Angebote zu "Zielsetzung" (81 Treffer)

Kategorien

Shops

Personalentwicklung (eBook, PDF)
20,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch ist nicht als eine Rezeptsammlung für schnelle Patentlösungen zu verstehen. In ihm werden Dialoge zusammengebracht, die bisher getrennt und unverbunden geführt werden. Personal- und Organisationsentwicklung bilden nach Auffassung der Autoren eine engvernetzte, untrennbare Einheit. Mit pragmatischer Zielsetzung stellen sie den an praktischer Umsetzung interessierten Führungskräften konkrete Handlungsempfehlungen und Checklisten für folgende Problemstellungen zur Verfügung: Welche Konsequenzen haben veränderte Umfeldbedingungen und Strukturwandel für Personalführung und -entwicklung? Welche Aufgaben, Rollen, Grundhaltungen werden von Führungskräften gefordert? Personalentwicklung als integriertes Konzept der Unternehmensführung. Welche Maßnahmen und Instrumente der Personalentwicklung bieten sich an? Zielgruppe: Führungskräfte sozialer Einrichtungen und Dienste Beschäftigte in der sozialen Arbeit, die Interesse an diesem Aufgabenfeld haben Studierende der Studiengänge Sozialmanagement/Sozialwirtschaft, Sozialarbeit/Sozialpädagogik sowie Gesundheits- und Pflegemanagement.

Anbieter: buecher
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Ausverhandeln - Alltägliche Mühsal und zentrale...
31,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie jede Großstadt kennt Wien das Problem der Obdachlosigkeit. Menschen da heraus zu helfen ist Ziel der Wohnungslosenhilfe der dortigen Caritas, die der Autor viele Jahre lang geleitet hat. Im Zuge einer akademischen Arbeit hat sich Norbert Partl einem Schlüsselfaktor der erfolgreichen Sozialarbeit gewidmet. In der Zielsetzung muss Übereinstimmung mit den Betroffenen selbst hergestellt werden. Dies wird theoretisch dargelegt und durch ExpertInneninterviews untermauert. Eine Sammlung praxiserprobter Methoden liefert SozialarbeiterInnen im Feld der Wohungslosenhilfe Tipps für den Alltag.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Die Stigmata der Sexarbeit
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,7, Alice-Salomon Hochschule Berlin , Sprache: Deutsch, Abstract: Das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung haben sich Frauen in Deutschland Mitte des 20. Jahrhunderts erstritten und auch weiterhin bleibt es äußerst umkämpft. In der Sexarbeitsbranche ist dieser Kampf noch heute besonders deutlich. "My body, my choice, my rights - not your rescue project", damit titelt der Berufsverband für erotische und sexuelle Dienstleistungen seine Homepage, denn Sexualität und insbesondere Sexarbeit werden in Deutschlands Öffentlichkeit vor allem diskutiert als etwas normwidriges, als Problem. Die zugrundeliegenden Widersprüche im Umgang mit dem Thema liegen bereits Intimität, ethischen Werten und individuellen Einstellungen im Kontext der Geschlechterverhältnisse. Der Begriff "Sexarbeit" impliziert, dass es sich um "Arbeit" handelt, welche folglich entsprechende gewerkschaftliche Arbeitsrechte für sich proklamieren kann. Sexarbeit und nicht Prostitution ist der Begriff, der geeignet ist, die Vielfältigkeit und Widersprüchlichkeit der Arbeits- und Beschäftigungsverhältnisse zum Ausdruck zu bringen.Diese Bachelorarbeit beschäftigt sich ganz gezielt mit den Stigmata, die die Sexarbeit umgeben. Die Zielsetzung ist, die vorhandenen Stigmata durch Auszüge aus Zeitungsartikeln oder Interviews aus bereits ausgewerteten empirischen Studien oder theoretischen Ansätzen zu belegen, zu hinterfragen und die Leserschaft zu einem Diskurs einzuladen, der dringend geführt werden muss.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Einstellung zu Partizipation in den Kinder- und...
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Stenden hogeschool, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Untersuchung wird der Begriff Partizipation vorgestellt und untersucht, wie er sich in drei Jugendzentren der KJA (dem Träger des Auftraggebers dieser Untersuchung) widerspiegelt. Partizipation ist ein Ansatz innerhalb der sozialen Arbeit, nach dem der Klient mit Unterstützung des Sozialarbeiters den Hilfebedarf definiert.Sowohl hinsichtlich der Mitarbeiter der untersuchten Jugendzentren, als auch auf Seiten der Besucher wird dieser Begriff anhand von Literaturrecherche, Interviews und teilnehmender Beobachtung näher untersucht. Die Arbeit ist eingeteilt in fünf Kapitel.In Kapitel eins erfolgt eine Einleitung, in der das Grundwissen sowie die Problemstellung und Zielsetzung der Arbeit angegeben wird. Der Leser erhält eine Sicht darüber was untersucht wird. Mithilfe dieser Informationen wird danach beschrieben, wie untersucht wurde.Infolgedessen ist die benutzte Untersuchungsmethode das Thema des zweiten Kapitels. Diese wird verdeutlicht und der Leser erhält eine Sicht darüber, wie untersucht wird.Daraufhin werden die Ergebnisse zusammengefasst in Kapitel drei. Diese ergeben, dass sich unterschiedliche Stimmungen und Begriffsdefinitionen bezüglich Partizipation in den Jugendzentren wiederfinden. Diese Informationen werden hiernach kritisch betrachtet in Kapitel vier: Ist es sinnvoll, bestimmte Methoden zu benutzen? Was sagen die jeweiligen Leiter und was meint der Autor selber? Auf Basis dieses Wissens formuliert er Empfehlungen für den Auftraggeber, die er bei Bedarf in seine zukünftige Arbeit mit einbringen kann. In Kapitel fünf erfolgen die nötigen Literaturverweise und der Leser findet wichtige Anlagen zurück, auf die in der Untersuchung verwiesen wird.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Analyse verschiedener Beratungsansätze und Inte...
74,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,7, Hochschule Fulda (Fachbereich Sozialwesen), Veranstaltung: Studiengang Psychosoziale Beratung und Therapie, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Rahmen ihrer Masterthesis im Studiengang Psychosoziale Beratung und Therapie an der Hochschule Fulda hat die Autorin empirisch untersucht, welche Beratungsansätze und Interventionen in der psychosozialen Onlineberatung zum Einsatz kommen. Die bisher und aktuell relevante Literatur wird betrachtet. Die empirische Befragung erfolgte im Herbt 2013. Zielsetzung der Thesis war sowohl ein Erkenntnisgewinn wie auch Handlungsoptionen für die eigene Tätigkeit in der Onlineberatung. Die Autorin hat damit aus der Praxis für die Praxis wesentliche Grundannahmen zusammengefasst.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Flexiquality - Europäische Beschäftigungspoliti...
15,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Universität Duisburg-Essen (Fakultät Bildungswissenschaften), Veranstaltung: Soziale Sicherung im internationalen Vergleich, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Jahre 2 n.LB. (nach Lehman Brothers) zeigt die wirtschaftliche Lage nur mässige Anzeichen von Entspannung. Zeitgleich evaluiert die Europäische Union die Ergebnisse ihrer strategischen Leitlinien der letzten zehn Jahre und entwickelt neue Ansätze für die nächste Dekade supranationaler Sozial-, Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik. Geprägt von der Rezession und hohen Arbeitslosenzahlen lautet der Tenor: mehr Investitionen, mehr Konjunktur, mehr Konsum, mehr Arbeitsplätze. Die Idee zu dieser Arbeit entstand im Rahmen des Seminars 'Soziale Sicherung im internationalen Vergleich', im Zuge der Diskussion der Lissabon-Strategie und des Flexicurity-Konzepts. Hierbei wurde deutlich, dass, in der Debatte um das theoretische Verständnis und die Zielsetzung von Flexicurity, in letzter Zeit verstärkt der Ruf nach einer neuen Ausrichtung auf die Frage der Qualität von Erwerbsarbeit laut wird. Diese Arbeit soll ein erster Schritt in diese Richtung sein. Ich werde daher zu Beginn kurz in das Konzept von Flexicurity einführen und dessen Verortung in der Lissabon-Strategie der Europäischen Union erläutern. Daran anschliessend versuche ich den Stand der Debatte um Qualität von Arbeit und den Begriff 'Gute Arbeit' darzustellen und verschiedene Konzepte zu einem einheitlichen Verständnis zu verdichten. Im dann folgenden Hauptteil werde ich mich bemühen, dass Verhältnis von Flexibility, Security und Quality zueinander zu erkunden und ein Modell aufzustellen, dass aus meiner Sicht die arbeitsmarktpolitischen Herausforderungen der nahen Zukunft wiederspiegelt. Zum Ende gilt es dann, dieses theoretische Konstrukt mit der politischen Wirklichkeit abzugleichen und zu prüfen, wie und wohin sich die arbeitsmarktpolitische Agenda tatsächlich entwickelt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Förderung der kindlichen Entwicklung unter Eins...
48,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Projektarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1, Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Laufe dieser Projektarbeit werden unabhängige Hilfepläne für zwei Kinder, Ilona und Ahmed (fiktive Namen), erstellt. Rahmenbedingung und Methodik stammen aus der Zirkuspädagogik. Der ist-Zustand beider Kursteilnehmer wird ganzheitlich befundet und somit ihre jeweiligen Stärken und Schwächen aufgezeigt. Gleichzeitig werde Ziele gesetzt. Als Massnahme dient für beide gleichermassen ein Auftritt als Angebot. Die zugeteilte Rolle und die damit verbundene Zielsetzung wird sich selbstverständlich individuell unterscheiden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Ein Gewaltpräventionsangebot auf der Grundlage ...
27,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Unterrichtsentwurf aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,2, Evangelische Hochschule Darmstadt, ehem. Evangelische Fachhochschule Darmstadt, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit umfasst einen didaktischen Entwurf, der in einer Schulklasse von Kindern eines Alters von 12 bis 15 Jahren angewandt werden kann. Der Entwurf stellt eine Gruppenübung dar, in der sich die SchülerInnen mittels einer Choreographie sowohl mit dem Thema Aggression als auch Nähe und Distanz auseinandersetzen. Es soll in dieser Arbeit nicht weiter festgelegt werden, um welchen Schulzweig es sich handelt. Der Autor ist der Überzeugung, dass Themen wie Nähe und Distanz sowie Aggression in etwaigen Formen für die meisten Kinder bzw. Jugendlichen in diesem Alter von Relevanz ist, unabhängig von deren Bildung oder sozialem Hintergrund. Um auf diesen Umstand angemessen reagieren zu können, bedarf es angemessener pädagogischer Angebote. Durch die Übungen, die in diesem Entwurf besprochen werden, soll ein Freiraum geschaffen werden, in dem sich die SchülerInnen zwanglos erproben und erfahren können. Um den SchülerInnen ein kongruentes Erlebnis im Rahmen dieses Angebotes anbieten zu können, stehen neben der Schwerpunktübung noch eine einleitende Übung, die in diesem Entwurf ebenfalls beschrieben wird. Zu Beginn werden die für diese Arbeit relevanten Grundlagen der Rhythmik vorgestellt um die Zielsetzung der Didaktik mit dem Ansatz der Rhythmik zu beleuchten. Daraufhin wird die Thematik der Aggression vorgestellt und in deren Zusammenhang eine Begriffsklärung für den Rahmen dieser Arbeit festgelegt. Diese Elemente stellen die Grundlagen für die Zielsetzungen des Entwurfes dar, die anschliessend diskutiert werden sollen. Hierbei soll betrachtet werden, welchen Beitrag die Paradigmen der rhythmischen Erziehung im Rahmen dieses Entwurfs leisten können. Abschliessend soll im Fazit festgestellt werden, inwieweit dieser Entwurf zu einer gelingenden Gewaltprävention beitragen kann.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Hochbegabung als Arbeitsfeld der Schulsozialarbeit
81,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,7, Universität Duisburg-Essen (Fakultät für Bildungswissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Thematik der ,Hochbegabung als Arbeitsfeld der Schulsozialarbeit'. Es sollen die Teilbereiche der Hochbegabung und der Schulsozialarbeit bearbeitet und miteinander in Verbindung gebracht werden, da diese bisher in der aufgeführten Konstellation fachliterarisch kaum Präsenz gefunden haben. Ziel der Ausarbeitung ist es herauszufinden, ob hochbegabte SchülerInnen ein Klientel darstellen, mit welchem Fachkräfte der Schulsozialarbeit in der Berufspraxis in Kontakt kommen und hier entsprechende sozialpädagogische, neben den bereits existierenden Identifikations- und Fördermassnahmen des Lehrpersonals, Alternativen ihre Notwendigkeit finden. Dabei soll sich vordergründig auf Kinder und Jugendliche mit sozialen und/oder psychischen Problematiken fokussiert werden. Um diesen Überlegungen Rechnung zu tragen soll hinsichtlich des methodischen Vorgehens eine eingehende theoretische Auseinandersetzung mit den Grundlagen der Hochbegabtendiagnostik im Kindes- und Jugendalter auf der einen Seite und der Schaffung eines Basiswissens bezüglich relevanter Punkte bezüglich des Tätigkeitsfeldes von Fachkräften der Schulsozialarbeit auf der anderen Seite stattfinden. Aus der daraus resultierenden Darlegung problematischer Verhaltensformen, sowie der Deskription pädagogischer Identifikations- und Fördermöglichkeiten ergibt sich die Bedeutsamkeit für die sozialpädagogischen Experten an den Schulen als Hauptschwerpunkt und Zielsetzung dieser Ausarbeitung.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot