Angebote zu "Oelschlägel" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Oelschlägel, Christian: Diakonie und Menschenre...
23,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 04/2013, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Diakonie und Menschenrechte, Titelzusatz: Menschenrechtsorientierung als Herausforderung für diakonisches Handeln, Autor: Oelschlägel, Christian, Verlag: Universitätsverlag Winter // Universitätsverlag Winter GmbH Heidelberg, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Diakonie // Theologie // Sozialarbeit // Christliches Leben und christliche Praxis // Soziale Arbeit, Rubrik: Praktische Theologie, Seiten: 299, Reihe: Veröffentlichungen des Diakoniewissenschaftlichen Instituts an der Universität Heidelberg (Nr. 44), Gewicht: 441 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
Hinte, Wolfgang: Grundlagen und Standards der G...
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 02.01.2011, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Grundlagen und Standards der Gemeinwesenarbeit, Titelzusatz: Ein Reader zu Entwicklungslinien und Perspektiven, Auflage: 3. Auflage von 2011 // 3. Auflage, Autor: Hinte, Wolfgang // Lüttringhaus, Maria // Oelschlägel, Dieter, Verlag: Juventa Verlag GmbH // Juventa Verlag ein Imprint der Julius Beltz GmbH & Co. KG, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Gemeinwesen, Rubrik: Sozialarbeit, Seiten: 286, Reihe: Reihe Votum, Gewicht: 466 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
Tätigkeitsfeld eines Sozialarbeiters im Depress...
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,7, Leuphana Universität Lüneburg, 18 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Die Situation, in der sich die Sozialarbeit befindet, ist hinlänglich bekannt. Anhaltende Massenarbeitslosigkeit, Entstehung von Armutszonen in den Ballungsgebieten, Entstehen neuer Klientengruppen (>neue Armut<)...' So schrieben Dieter Oelschlägel und Reinhard Knopp 1984 in einem Sonderheft der Zeitschrift 'Demokratische Erziehung' und so könnten auch die Bedingungen für die Sozialarbeit heute beschrieben werden. Wenn man noch die Schlagzeilen der letzten Monate mitberücksichtigt, wo die sich letztens häufenden Fälle von Kindesmissbrauch, -Vernachlässigung und -Tötung beschrieben werden, lesen sich diese Sätze wie eine exakte Beschreibung der sozialpolitischen Situation von heute. Für die angehenden Sozialarbeiter steht eines fest: sie werden genug Arbeit haben. Die Zusicherungen der Professoren und Dozenten, die Sozialarbeit/Sozialpädagogik biete ein breites Berufsspektrum, erfüllen einerseits mit Optimismus, andererseits regen sie zur Überlegung an, ob sich die Gesellschaft in einer moralischen Krise befindet und in welche Richtung sie ihren Fortgang nimmt. Krisen gehören jedoch zur Normalität jeder Gesellschaft, sie sind ein Teil des Kapitalismus. Krisen und hilfebedürftige Menschen gab es doch schon immer und überall. Hilfe ist lebensnotwendig. Gehören die Krisen-Vorbeugung und -Behebung auch zu den Aufgaben der Sozialarbeit? In den folgenden Kapiteln soll die Frage nach spezifischen, typischen Merkmalen des Berufes 'Sozialarbeiter' nachgegangen werden. Es ist ein Versuch, solche Fragen zu beantworten, wie: 'Wo kommen wir (Sozialarbeiter) her ?' und 'Wo wollen wir hin ?' Es sind Fragen der Aufgabenstellung, der Zielsetzung, der Arbeitsmethodik, der 'Einsatzgrenzen' und letztendlich - der Perspektiven für die Sozialarbeit und der in ihr beruflich Tätigen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
Tätigkeitsfeld eines Sozialarbeiters im Depress...
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,7, Leuphana Universität Lüneburg, 18 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Die Situation, in der sich die Sozialarbeit befindet, ist hinlänglich bekannt. Anhaltende Massenarbeitslosigkeit, Entstehung von Armutszonen in den Ballungsgebieten, Entstehen neuer Klientengruppen (>neue Armut<)...' So schrieben Dieter Oelschlägel und Reinhard Knopp 1984 in einem Sonderheft der Zeitschrift 'Demokratische Erziehung' und so könnten auch die Bedingungen für die Sozialarbeit heute beschrieben werden. Wenn man noch die Schlagzeilen der letzten Monate mitberücksichtigt, wo die sich letztens häufenden Fälle von Kindesmissbrauch, -Vernachlässigung und -Tötung beschrieben werden, lesen sich diese Sätze wie eine exakte Beschreibung der sozialpolitischen Situation von heute. Für die angehenden Sozialarbeiter steht eines fest: sie werden genug Arbeit haben. Die Zusicherungen der Professoren und Dozenten, die Sozialarbeit/Sozialpädagogik biete ein breites Berufsspektrum, erfüllen einerseits mit Optimismus, andererseits regen sie zur Überlegung an, ob sich die Gesellschaft in einer moralischen Krise befindet und in welche Richtung sie ihren Fortgang nimmt. Krisen gehören jedoch zur Normalität jeder Gesellschaft, sie sind ein Teil des Kapitalismus. Krisen und hilfebedürftige Menschen gab es doch schon immer und überall. Hilfe ist lebensnotwendig. Gehören die Krisen-Vorbeugung und -Behebung auch zu den Aufgaben der Sozialarbeit? In den folgenden Kapiteln soll die Frage nach spezifischen, typischen Merkmalen des Berufes 'Sozialarbeiter' nachgegangen werden. Es ist ein Versuch, solche Fragen zu beantworten, wie: 'Wo kommen wir (Sozialarbeiter) her ?' und 'Wo wollen wir hin ?' Es sind Fragen der Aufgabenstellung, der Zielsetzung, der Arbeitsmethodik, der 'Einsatzgrenzen' und letztendlich - der Perspektiven für die Sozialarbeit und der in ihr beruflich Tätigen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot