Angebote zu "Mobbing-Thematik" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Mobile Betriebliche Sozialarbeit
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die vorliegende Studie befasst sich mit dem"Aschenputtel"der Sozialen Arbeit, der Betrieblichen Sozialarbeit. Ausgehend von berufspolitischen Überlegungen zur Sozialen Arbeit im Allgemeinen und zur Betrieblichen Sozialarbeit im Besonderen werden Definitionen, Entwicklung sowie aktuelle Tätigkeitsfelder der Betrieblichen Sozialarbeit diskutiert. Hierbei wird auf die Thematik"Mobbing"besonders eingegangen.Der zweite Teil der Arbeit widmet sich der Konzeptentwicklung für die Implementierung und Durchführung einer mobilen Variante der Betrieblichen Sozialarbeit als soziales Dienstleistungsangebot für Unternehmen und Verbände.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Spucken, schlagen, schikanieren. Mobbing in der...
68,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Hochschule Ravensburg-Weingarten, 67 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Um Mobbing erfolgreich vorzubeugen oder in akuten Fällen wirksam intervenieren zu können, ist die umfassende Auseinandersetzung mit der Thematik sowie den verfügbaren Präventions- und Interventionsansätzen eine unbedingte Voraussetzung. Dies gestaltet sich allerdings durchaus nicht einfach, denn zahlreiche populärwissenschaftliche Texte streuen wissenschaftlich nicht gesicherte oder nicht haltbare Informationen und sorgen dadurch für reichlich Unklarheit. Die vorliegende Arbeit möchte nicht nur dazu beitragen, wesentliche Informationen aus der Fülle der Mobbingliteratur und weiterer Quellen herauszufiltern, sondern die Leser selbst zu Experten machen, die in der Lage sind, die Problematik sowie die diversen Präventions- und Interventionsmassnahmen selbst kritisch zu reflektieren. In fünf Kapiteln werden zunächst die wesentlichen Eigenschaften der Mobbingproblematik und Erkenntnisse des aktuellen Forschungsstands sowie die wichtigsten Präventions- und Interventionsansätze vorgestellt. Sämtliche Massnahmen, die in den beiden Kapiteln zu Prävention und Intervention beschrieben sind, werden direkt im Anschluss einer differenzierten Bewertung unterzogen. Jeweils am Ende dieser Kapitel, die den Kern der Arbeit bilden, finden sich übersichtliche Gegenüberstellungen aller erwähnten Konzepte sowie Ausführungen über die Rückschlüsse, die diese Vergleiche zulassen. In diesem Zusammenhang wird auch ein eigenes Modell vorgestellt, das Lehrern, aber auch anderen Berufsgruppen, die mit Schülermobbing konfrontiert werden, eine Hilfestellung bei der Vorgehensweise in akuten Mobbingfällen bieten soll. Nicht zuletzt durch dieses Modell, sondern gleichsam durch einige zusätzliche Aspekte leistet diese Diplomarbeit einen interessanten Beitrag zur

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Verlaufsphasen und Lösungsansätze bei Mobbingko...
26,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Universität Hildesheim (Stiftung), Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten Jahren haben sich in den Medien Berichte über Mobbing gehäuft und viele Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene kennen im eigenen Bekannten- bzw. Freundeskreis sowie in der Schule Betroffene, die seelischer Gewalt ausgesetzt sind und gemobbt werden. Da Mobbing häufig nur als Modeerscheinung belächelt und herabgesetzt wird, weil nicht genügend Erfahrungen und Kenntnisse zur richtigen Bewertung der Situation vorhanden sind, geraten Betroffene häufig mit ihren Beschwerden, erfolglosen Lösungsbemühungen und schlussendlich mit ihrer Resignation in die soziale sowie psychische Isolation. Gegenstand dieser Arbeit sollen deshalb die 'Verlaufsphasen und Lösungsansätze bei Mobbingkonflikten sein'. Bei der Bearbeitung dieser Thematik sollen zwei Fragekomplexe im Vordergrund stehen. Zum einen welche Phasen den Verlauf von Mobbingkonflikten kennzeichnen und zum anderen welche Hilfen und Lösungen es bei Mobbingkonflikten gibt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Mobile Betriebliche Sozialarbeit. Anforderungen...
35,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Dipl.- Soz. Päd. Thomas Kirchen, nahm nach Ausbildungen zum Schlosser und Dreher das Studium der Sozialpädagogik an der Katholischen Fachhochschule in Aachen auf. Er war in der Sozialen Einzelfallhilfe/Beratung sowie in der Sozialen Gruppenarbeit/Bildungsarbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen im Bereich Erwerbslosenbildung und Betrieblicher Sozialarbeit tätig und sammelte mehrjährige Erfahrung in der ehrenamtlichen Telefonseelsorge (Mobbingtelefon im Bistum Aachen). Thomas Kirchen ist nebenberuflich als Berater und Trainer bei Arbeitsplatzkonflikten und Arbeitsplatz - Konflikt- Eskalationen (Mobbing) tätig und Mitglied im DBSH (Deutscher Berufsverband für Soziale Arbeit e.V.). Hierbei war er Mitinitiator der Bundesfachgruppe Betriebliche Sozialarbeit. Seine Arbeitschwerpunkte sind Teamentwicklungs- und Mobbingpräventionsmassnahmen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Spucken, schlagen, schikanieren - Mobbing in de...
34,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Hochschule Ravensburg-Weingarten, 67 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Um Mobbing erfolgreich vorzubeugen oder in akuten Fällen wirksam intervenieren zu können, ist die umfassende Auseinandersetzung mit der Thematik sowie den verfügbaren Präventions- und Interventionsansätzen eine unbedingte Voraussetzung. Dies gestaltet sich allerdings durchaus nicht einfach, denn zahlreiche populärwissenschaftliche Texte streuen wissenschaftlich nicht gesicherte oder nicht haltbare Informationen und sorgen dadurch für reichlich Unklarheit. Die vorliegende Arbeit möchte nicht nur dazu beitragen, wesentliche Informationen aus der Fülle der Mobbingliteratur und weiterer Quellen herauszufiltern, sondern die Leser selbst zu Experten machen, die in der Lage sind, die Problematik sowie die diversen Präventions- und Interventionsmassnahmen selbst kritisch zu reflektieren. In fünf Kapiteln werden zunächst die wesentlichen Eigenschaften der Mobbingproblematik und Erkenntnisse des aktuellen Forschungsstands sowie die wichtigsten Präventions- und Interventionsansätze vorgestellt. Sämtliche Massnahmen, die in den beiden Kapiteln zu Prävention und Intervention beschrieben sind, werden direkt im Anschluss einer differenzierten Bewertung unterzogen. Jeweils am Ende dieser Kapitel, die den Kern der Arbeit bilden, finden sich übersichtliche Gegenüberstellungen aller erwähnten Konzepte sowie Ausführungen über die Rückschlüsse, die diese Vergleiche zulassen. In diesem Zusammenhang wird auch ein eigenes Modell vorgestellt, das Lehrern, aber auch anderen Berufsgruppen, die mit Schülermobbing konfrontiert werden, eine Hilfestellung bei der Vorgehensweise in akuten Mobbingfällen bieten soll. Nicht zuletzt durch dieses Modell, sondern gleichsam durch einige zusätzliche Aspekte leistet diese Diplomarbeit einen interessanten Beitrag zur kontemporären Mobbingforschung.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Mobbing im Arbeitsverhältnis
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,7, Fachhochschule Regensburg, Veranstaltung: Sozialpsychologie, 5 + 3 online Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In den Medien werden seit Beginn der 90er Jahre unter Schlagwörtern wie 'krank vom Krieg am Arbeitsplatz', 'Kollegen-Killing' und ähnlichen Bezeichnungen Schicksale von Menschen beschrieben, die an ihrem Arbeitsplatz den Schikanen ihrer Kollegen und/oder Vorgesetzten ausgesetzt sind. Die Medien griffen mit Mobbing am Arbeitsplatz eine Thematik auf, die erstmals in Schweden wissenschaftlich erforscht wurde und mit diesem Namen versehen wurde. Die Frage die sich stellt, wenn man sich die Arbeitsplatzsituationen genauer ansieht ist, welche Kriterien zur Unterscheidung zwischen täglichem Ärger im Büro und gefährlichem Mobbing herangezogen werden müssen, um der Definition des Mobbings gerecht zu werden. Wo sind die Grenzen zu ziehen zwischen Meinungsverschiedenheiten mit dem Chef, Missverständnissen mit der Kollegin am Arbeitsplatz und dem Bestand des Mobbings. Denn nicht jeder Streit ist auch Mobbing! In der vorliegenden Studienarbeit im Bereich Sozialpsychologie möchte ich mich näher mit Mobbing am Arbeitsplatz beschäftigen. Sozialpsychologie befasst sich mit der wissenschaftlichen Beschreibung menschlichen Verhaltens. Dazu gehören auch Form, Gestaltung und Abhängigkeiten der Beziehungen zwischen Menschen nicht nur im privaten Umfeld sondern eben auch im Berufsleben. 1 Ich versuche den Begriff des Mobbings näher zu definieren und auch aufzuzeigen wie es zu Mobbing kommt, wie es sich äussert und welche Möglichkeiten der Gegenwehr für den Einzelnen zu Verfügung stehen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Chancen der Mobbingprävention im Rahmen der bet...
37,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1, Hochschule Hannover, 100 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Mobbing wurde als Thema Anfang der 90er Jahre im deutschsprachigen Raum als Phänomen entdeckt und seitdem sowohl in wissenschaftlichen Diskursen als auch in der Öffentlichkeit thematisiert. Obgleich der Forschungsbericht der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin zu dem Ergebnis kommt, dass 5,5% der erwerbstätigen Bevölkerung im Laufe des Jahres 2000 von Mobbing betroffen waren, scheint der Umgang mit der Thematik in Unternehmen unterschiedlich: einige Betriebe tabuisieren das Thema, andere Unternehmen bieten Hilfestellungen an. Durch die scheinbare begriffliche Unschärfe und dem unterschiedlichen Umgang mit Mobbingphänomen im Arbeitskontext resultieren folgende Fragestellungen: (1) Können grundsätzliche Bedingungen ausgemacht werden, die zu Mobbing führen, und in welchem Ausmass kann Mobbing in Betrieben festgestellt werden? (2) Lassen sich Handlungsmöglichkeiten aus dem Berufsfeld der Betrieblichen Sozialarbeit (BSA) ableiten, die eine Entstehung von Mobbing minimieren können? Weiterhin wird der Frage nachgegangen, welche Methoden die Soziale Arbeit bereithält, um diesem Phänomen präventiv entgegen zu treten. Der Bundesfachverband Betriebliche Sozialarbeit e.V. rät Betrieben mit mehr als 2000 Beschäftigten, eine eigene Beratungsstelle für Konfliktklärung und psychosoziale Unterstützung einzurichten. Der erste Hauptteil geht der Frage nach, was unter Mobbing subsumiert wird. Unterschiedliche Facetten des Begriffes werden erfasst, die historische Entwicklung des Konstrukts Mobbing aufgezeigt und der Einordnung dieses Konstruktes in den wissenschaftlichen Diskussionen nachgegangen. Der zweite Hauptteil analysiert Arbeitsansätze der BSA im Hinblick auf ihre vorbeugende Wirkung im Bereich Mobbing. Eine begriffliche Einordnung der BSA erfolgt mittels eines kurzen historischen Abrisses und der aktuellen begrifflichen Einordnung unter Berücksichtigung betrieblicher Rahmenbedingungen, Aufgabenfelder und Methoden der BSA. Die Erkenntnisse der Arbeit werden am Ende resümiert und die Chancen mobbing-präventiver Massnahmen im Rahmen der BSA zusammengefasst. Die Individualität der von Mobbing betroffenen Personen und Einzigartigkeit der Situationen lässt im Vorgriff erwarten, dass die Arbeit keine allgemeingültigen 'Präventiv-Rezepte' formuliert, sondern Wege aufzeigt, die individuell beschritten und gestaltet werden müssen, um dem Mobbingphänomen effektiv entgegentreten zu können.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Spucken, schlagen, schikanieren. Mobbing in der...
41,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Hochschule Ravensburg-Weingarten, 67 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Um Mobbing erfolgreich vorzubeugen oder in akuten Fällen wirksam intervenieren zu können, ist die umfassende Auseinandersetzung mit der Thematik sowie den verfügbaren Präventions- und Interventionsansätzen eine unbedingte Voraussetzung. Dies gestaltet sich allerdings durchaus nicht einfach, denn zahlreiche populärwissenschaftliche Texte streuen wissenschaftlich nicht gesicherte oder nicht haltbare Informationen und sorgen dadurch für reichlich Unklarheit. Die vorliegende Arbeit möchte nicht nur dazu beitragen, wesentliche Informationen aus der Fülle der Mobbingliteratur und weiterer Quellen herauszufiltern, sondern die Leser selbst zu Experten machen, die in der Lage sind, die Problematik sowie die diversen Präventions- und Interventionsmaßnahmen selbst kritisch zu reflektieren. In fünf Kapiteln werden zunächst die wesentlichen Eigenschaften der Mobbingproblematik und Erkenntnisse des aktuellen Forschungsstands sowie die wichtigsten Präventions- und Interventionsansätze vorgestellt. Sämtliche Maßnahmen, die in den beiden Kapiteln zu Prävention und Intervention beschrieben sind, werden direkt im Anschluss einer differenzierten Bewertung unterzogen. Jeweils am Ende dieser Kapitel, die den Kern der Arbeit bilden, finden sich übersichtliche Gegenüberstellungen aller erwähnten Konzepte sowie Ausführungen über die Rückschlüsse, die diese Vergleiche zulassen. In diesem Zusammenhang wird auch ein eigenes Modell vorgestellt, das Lehrern, aber auch anderen Berufsgruppen, die mit Schülermobbing konfrontiert werden, eine Hilfestellung bei der Vorgehensweise in akuten Mobbingfällen bieten soll. Nicht zuletzt durch dieses Modell, sondern gleichsam durch einige zusätzliche Aspekte leistet diese Diplomarbeit einen interessanten Beitrag zur

Anbieter: Thalia AT
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Verlaufsphasen und Lösungsansätze bei Mobbingko...
14,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Universität Hildesheim (Stiftung), Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten Jahren haben sich in den Medien Berichte über Mobbing gehäuft und viele Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene kennen im eigenen Bekannten- bzw. Freundeskreis sowie in der Schule Betroffene, die seelischer Gewalt ausgesetzt sind und gemobbt werden. Da Mobbing häufig nur als Modeerscheinung belächelt und herabgesetzt wird, weil nicht genügend Erfahrungen und Kenntnisse zur richtigen Bewertung der Situation vorhanden sind, geraten Betroffene häufig mit ihren Beschwerden, erfolglosen Lösungsbemühungen und schlussendlich mit ihrer Resignation in die soziale sowie psychische Isolation. Gegenstand dieser Arbeit sollen deshalb die 'Verlaufsphasen und Lösungsansätze bei Mobbingkonflikten sein'. Bei der Bearbeitung dieser Thematik sollen zwei Fragekomplexe im Vordergrund stehen. Zum einen welche Phasen den Verlauf von Mobbingkonflikten kennzeichnen und zum anderen welche Hilfen und Lösungen es bei Mobbingkonflikten gibt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot