Angebote zu "Mobbing" (62 Treffer)

Kategorien

Shops

Wyrwa, Holger: Konfliktsystem Mobbing
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 09/2012, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Konfliktsystem Mobbing, Titelzusatz: Ein Theorie- und Praxismodell für Therapie und Beratung, Autor: Wyrwa, Holger, Verlag: Auer-System-Verlag, Carl // Carl-Auer Verlag GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Sozialarbeit // Arbeitspsychologie // Psychologie // Führung // Betrieb // Organisation // Wirtschaft // Arbeit // Werbung // Beratung // Consulting // Rat // Psychotherapie // Psychotherapeut // Therapie // Soziale Arbeit // Arbeits- // Wirtschafts // und Organisationspsychologie, Rubrik: Angewandte Psychologie, Seiten: 250, Gewicht: 369 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Mobile Betriebliche Sozialarbeit. Anforderungen...
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mobile Betriebliche Sozialarbeit. Anforderungen an ein Konzept aus Sicht der Sozialen Arbeit unter Berücksichtigung der Mobbing-Thematik ab 22 € als Taschenbuch: Anforderungen an ein Konzept aus Sicht der Sozialen Arbeit unter Berücksichtigung der Mobbing-Themat. 1. Aufl.. Aus dem Bereich: Bücher, Politik & Gesellschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Praxishandbuch Betriebliche Sozialarbeit
24,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein praxisorientierte Darstellung der betrieblichen Sozialarbeit in einem Sammelband mit Lehrbuchcharakter des Bundesfachverbandes für Betriebliche Sozialarbeit. Mit Beiträgen u.a. über Mobbing, Stress und Burnout, Sucht, Schulden, Mediation; unter Berücksichtigung von Besonderheiten bei z.B. Auszubildenden, Schichtarbeitern und Mitarbeitern 50plus. Verfaßt von Experten aus Industrie, öffentlicher Verwaltung und externen Dienstleistern.

Anbieter: buecher
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Praxishandbuch Betriebliche Sozialarbeit
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein praxisorientierte Darstellung der betrieblichen Sozialarbeit in einem Sammelband mit Lehrbuchcharakter des Bundesfachverbandes für Betriebliche Sozialarbeit. Mit Beiträgen u.a. über Mobbing, Stress und Burnout, Sucht, Schulden, Mediation; unter Berücksichtigung von Besonderheiten bei z.B. Auszubildenden, Schichtarbeitern und Mitarbeitern 50plus. Verfaßt von Experten aus Industrie, öffentlicher Verwaltung und externen Dienstleistern.

Anbieter: buecher
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Beratungskompetenzen für die psychosoziale Fall...
22,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Fachkräfte verschiedener Professionen im Gesundheits-, Sozial- und Erziehungswesen sind in Beratungssituationen zunehmend mit Menschen mit schwerwiegenden Störungen konfrontiert.Sie stehen damit vor komplexen Herausforderungen, wobei die Grenzen zwischen Beratung, therapeutischer Hilfe und Unterstützung im Alltag fließend sind. Hierfür benötigen sie Beratungskompetenzen, die sich sowohl auf die Förderung innerpsychischer Veränderungen als auch auf die Veränderung der sozialen Umwelt beziehen.Das Buch strukturiert vor dem Hintergrund verschiedener Ansätze anhand zahlreicher Beispiele das neue Profil der sozialtherapeutischen Beratung. Für wichtige Aufgabenstellungen und Arbeitsfelder - Psychiatrie, stationäre Jugendhilfe, forensische Sozialarbeit, Paar- und Familienberatung, Suchtberatung und Beratung bei Cyberbullying (Internet-Mobbing) - wird die Umsetzung in die Praxis fallbezogen dargestellt.Die Publikation ist darüber hinaus ein erster Schritt für die Entwicklung eines "Kompetenzrahmens", um sozialtherapeutische Beratung und Intervention vermitteln und trainieren zu können.

Anbieter: buecher
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Beratungskompetenzen für die psychosoziale Fall...
21,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Fachkräfte verschiedener Professionen im Gesundheits-, Sozial- und Erziehungswesen sind in Beratungssituationen zunehmend mit Menschen mit schwerwiegenden Störungen konfrontiert.Sie stehen damit vor komplexen Herausforderungen, wobei die Grenzen zwischen Beratung, therapeutischer Hilfe und Unterstützung im Alltag fließend sind. Hierfür benötigen sie Beratungskompetenzen, die sich sowohl auf die Förderung innerpsychischer Veränderungen als auch auf die Veränderung der sozialen Umwelt beziehen.Das Buch strukturiert vor dem Hintergrund verschiedener Ansätze anhand zahlreicher Beispiele das neue Profil der sozialtherapeutischen Beratung. Für wichtige Aufgabenstellungen und Arbeitsfelder - Psychiatrie, stationäre Jugendhilfe, forensische Sozialarbeit, Paar- und Familienberatung, Suchtberatung und Beratung bei Cyberbullying (Internet-Mobbing) - wird die Umsetzung in die Praxis fallbezogen dargestellt.Die Publikation ist darüber hinaus ein erster Schritt für die Entwicklung eines "Kompetenzrahmens", um sozialtherapeutische Beratung und Intervention vermitteln und trainieren zu können.

Anbieter: buecher
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Mobbing - Schicksal oder Schuld der Opfer?
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 1997 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Hochschule Hannover (Unbekannt), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung:Dieses Thema habe ich aus persönlichem Interesse gewählt. Mobbing ist in erster Linie ein psychosoziales Problem. Diese Bezeichnung für eine Form von Psychoterror am Arbeitsplatz gibt es erst seit wenigen Jahren. Das Phänomen gibt es sicherlich schon lange - wenn nicht sogar schon immer. Durch Heinz Leymann ist diese sehr ernst zu nehmende Problematik zum erstenmal benannt und damit einer immer breiter werdenden Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden.Anfänglich wurde die Bezeichnung Mobbing für bestimmte Verhaltensweisen bei Tieren verwendet, dann nämlich, wenn Tiergruppen Angriffe auf ein einzelnes Tier richteten, um dieses zu verscheuchen. Auch im Zusammenhang mit Gruppengewalt bei Kindern fand dieser Begriff Anwendung. Heinz Leymann gebrauchte diesen Ausdruck erstmals für ähnliche Begebenheiten im Arbeitsleben. Er begann mit seinen Forschungen über direkte und indirekte Angriffe in der Arbeitswelt gegen Ende der 70er Jahre in Schweden. 1984 publizierte er einen ersten kurzen Bericht über dieses Thema, welches er dann Mobbing nannte. Im Jahre 1993 erschien sein erstes deutschsprachiges Buch, in dem sämtliche Erfahrungen, die man bis dahin in ganz Skandinavien auf diesem Gebiet gemacht hatte, zusammengefasst wurden. Die Rückmeldungen vieler Leser auf das Mobbingbuch ließen erkennen, dass es auf sie auch - wie beabsichtigt - eine therapeutische Wirkung ausübte. Sie konnten erkennen, dass die 'Schuld' für ihr Schicksal nicht bei ihnen allein oder gar nicht bei ihnen liegt. Der Aussage dieser Leser/innen konnte ich mich während eines Praktikums anschließen. Zu Beginn meines Studiums im ersten Semester im Rahmen eines sechswöchigen Blockpraktikums in einem Sprachheilkindergarten erlebte ich Mobbing an mir selbst. Dadurch bin ich - dank der Gespräche mit einer früheren Arbeitskollegin - auf das Thema überhaupt erst aufmerksam geworden. Aufgrund gezielter fachspezifischer Hilfe, die ich mir zu dem Zeitpunkt von außen holte, war ich in der Lage, in einem Gespräch mit dem Leiter des Kindergartens die ganze Problematik - allerdings erst gegen Ende des Praktikums - anzusprechen. Es stellte sich heraus, dass in der Gruppe, der ich zugeteilt worden war, schon längere Zeit ungelöste Konflikte herrschten.Mobbing ist für außenstehende Personen ein sehr schwer nachzuvollziehender Prozess, der in seiner tiefgreifenden Wirkung oft unterschätzt oder gar nicht verstanden wird. Durch die Erörterung von Mobbing in den deutschen Medien hat es viele Missverständnisse gegeben. Es wird vielfach weniger das Phänomen eines sozialen Prozesses darunter verstanden, welches bislang noch nicht in dieser Weise wahrgenommen wurde, sondern häufig werden Konflikte, Streitereien, Gehässigkeiten, Beleidigungen, Unverschämtheiten oder auch psychische Nötigung im Arbeitsleben fälschlicherweise als Mobbing bezeichnet, ohne jedoch die wissenschaftlich erforschten Zusammenhänge dabei zu berücksichtigen.Die Literaturrecherche im Rahmen dieser Arbeit ergab, daß das Thema vor allem in Form von Ratgeberliteratur bearbeitet wurde. Mobbing wurde größtenteils kommerziell ausgeschlachtet. Leymann wird zwar als Begründer des Begriffes durchgängig erwähnt, Fakten werden übernommen, das Mobbing-Geschehen aber wird von seiner ganzheitlichen Bedeutung losgelöst und in vereinfachter oder entstellter - oft verharmlosender Weise dargestellt. Es ist dann von 'Streithähnen' die Rede, von denen dann einer in die 'Opferrolle schlüpft'. Hier ein konkretes Beispiel: Wo Scherz oder noch zumutbare Stichelei aufhören und der Psychoterror beginnt, haben Arbeitspsychologen ungefähr so definiert: Wird die Mitarbeiterin von ihrem Chef einmal als dusselige Kuh tituliert, hat sie noch keine Chance, in die ...

Anbieter: Dodax
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Wenn Schüler mobben. Aspekte Neuer Medien und H...
33,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,2, Hochschule Hannover, 86 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Mobbing unter Schülern wurde lange Zeit gesellschaftlich nicht wahrgenommen. In den Medien präsent war in Deutschland vor allem Mobbing am Arbeitsplatz. Inzwischen finden sich auch viele Artikel zu Mobbing unter Schülern, dem Thema dieser Diplomarbeit. Aufgrund seiner Aktualität besonders populär ist Mobbing mit Hilfe so genannter 'Neuer Medien'. Dabei bleibt meist unklar, was Mobbing eigentlich ausmacht.Mit der zunehmenden wissenschaftlichen Erforschung des Phänomens steigt auchdie gesellschaftliche Akzeptanz. Auch in den rechtlichen Urteilen spiegelt sich zunehmend ein Bewusstsein um die Dimension dieser speziellen Form von Gewalt.Bundesweite Aufmerksamkeit erhielt im Jahr 2004 der Fall eines 17 Jahre altenBerufsschülers an der Hildesheimer Werner-von-Siemens-Schule, der über drei Monate auf brutalste Weise gequält und gedemütigt und dabei von seinen Peinigern per Handy gefilmt wurde. Die Haupttäter wurden zu 18 Monaten Jugendhaft verurteilt, die Mittäter erhielten niedrigere Strafen. (Vgl. SPIEGEL ONLINE 2005)Es müssen allerdings nicht körperliche Angriffe sein - Beleidigungen, Hänseleienund Marginalisierung treffen die Opfer genau so schlimm. Die Brisanz des Themas wird deutlich, wenn man die Folgen für die Opfer bedenkt. Gerade Kinder und Jugendliche sind den aggressiven Übergriffen besonders hilflos ausgeliefert. Oft dauert es längere Zeit, bis Mobbing aufgedeckt wird und die Opfer entwickeln schwere psychosomatische Störungen. Die Erfahrungen, die sie in dieser wichtigen Entwicklungsphase machen, wirken prägend auf ihr späteres Leben. Es liegt in der Verantwortung der Erwachsenen, die sie in dieser Zeit begleiten, ihnen zur Seite zu stehen.Mit dieser Arbeit sollen aktuelle Forschungsergebnisse zum Thema Mobbing,Mobbing per interaktive Kommunikationsmedien, sowie Ansätze zur Gewaltpräventionund -intervention präsentiert und untersucht werden. Ziel ist es, das Phänomen zu beschreiben, zu erklären und mögliche Handlungsperspektiven auszumachen.[...]

Anbieter: Dodax
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Chancen und Grenzen von Schulsozialarbeit im Be...
49,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Universität Duisburg-Essen, 52 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Mobbing findet in fast allen Bereichen unserer Gesellschaft statt.Jedes Opfer leidet enorm unter der ständigen Schikane und dempermanenten Gefühl ungewollt zu sein. Deutschland belegt derzeitden dritten Platz in der Liste, der Länder in der eine besondershohe Mobbingrate bei Jugendlichen vorherrscht(www.mobbing-web.de).Mobbing und vor allem Mobbing an Schulen, stellt zurzeit einsehr aktuelles Thema in der Öffentlichkeit dar. Dabei ist Gewaltunter Schulkindern ein altes Thema über das es lange Zeitkaum Studien sowie Präventions- und Interventionsprogrammegab.Ich habe das Thema Schulsozialarbeit mit dem Fokus auf Schülermobbingsowie Präventions- und Interventionsmaßnahmenfür diese Arbeit gewählt, da ich in einem Praktikum an einer Gesamtschuleim Ruhrgebiet die Möglichkeit hatte aktiv an derEntwicklung und der Durchführung eines Klassenprojektes zumThema Mobbing unter Schülern mitzuwirken.Die zentrale Frage die ich in meiner Diplomarbeit behandelnmöchte, lautet welche Chancen und Grenzen es für die Schulsozialarbeitim Bezug auf das Thema Schülermobbing gibt. DieseMöglichkeiten und Grenzen möchte ich anhand einer empirischenStudie verdeutlichen.2Bei dieser Arbeit wurde ich von dem Interesse geleitet zu ermitteln,in wie weit sich in einem kurzen Zeitraum von xx WochenVeränderungen einstellen und Erfolge erzielt werden können.Um diese Erfolge messen zu können, wurde ein Interviewbogenentwickelt, der vor und am Ende des Klassenprojektes von denteilnehmenden Schülern anonym ausgefüllt und im Anschlussdaran ausgewertet wurde. Diese empirische Studie sowie derenErgebnisse, stellen einen zentralen Punkt dieser Diplomarbeitdar.Die Diplomarbeit ist in zwei Bereiche aufgeteilt. Der eine befasstsich mit der Schulsoziala

Anbieter: Dodax
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot