Angebote zu "Kleinkinder" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

10894 Toy-Story-Zug
Top-Produkt
17,99 € *
zzgl. 1,99 € Versand

Beflügel die Fantasie deines kleinen Disney Pixar Toy Story Fans und begeistere ihn für Rollenspielabenteuer auf dem Dach des LEGO® DUPLO® Disney Pixar Toy-Story-Zugs (10894) mit Woody und Buzz Lightyear. Toy-Story-Zug von LEGO® DUPLO® ab 2 Jahren enthält zwei LEGO® DUPLO® Figuren: Woody und Buzz Lightyear Vermittel deinem Kind mit diesen zwei legendären Figuren, was Zusammenarbeit bedeutet, und unterstütze es dabei, soziale und emotionale Fähigkeiten zu erlernen: Woody und Buzz Lightyear arbeiten Hand in Hand, um den Banktresor vor dem bösen, mit Steckbrief gesuchten Dr. Schweinebacke zu beschützen. Mit diesem klassischen, leicht zu bauenden Dampfzug können sich Kleinkinder frühe Konstruktions- und feinmotorische Fähigkeiten in beliebter Pixar Umgebung aneignen.

Anbieter: baby-walz
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Screen-Kids - Kinder zwischen den Bildschirmen
28,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Hochschule Mannheim, Veranstaltung: Medienpolitik und Organisation der Massenmedien in der BRD und in der EU, 15 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Flimmerkiste im Kinderzimmer ist längst keine Ausnahme mehr. Zunehmend haben selbst Kleinkinder die Wahl zwischen verschiedenen Bildschirmmedien wie Fernseher, Computer oder auch dem Handy. Viele Eltern haben immer weniger Zeit, sich direkt mit ihren Kindern zu beschäftigen, und nutzen den Fernseher als praktischen 'Babysitter', der die Kinder beschäftigt und unterhält. Auch das Internet gewinnt zunehmend an Bedeutung auch schon bei Kindern; die Medienkompetenz steigt. Oft wissen die Kleinen besser Bescheid als die Grossen. Verschiedene Stimmen fordern Computererziehung schon im Kindergarten, um die zukünftige Generation auf ein Leben zwischen den Bildschirmen vorzubereiten und ihr möglichst hohe Chancen im Berufsleben zu gewähren. Die Medien haben also einen immer höheren Einfluss auf die junge Generation. Ein hoher Prozentsatz dessen, was Kinder in Gesprächen mit Freunden interessiert, wird von den Medien mitbestimmt, bei manchen Kindern gibt es kaum noch andere Freizeitbeschäftigungen. Kritiker warnen vor Sucht, sozialer Vereinsamung und Flucht in die Cyberwelt. Die Frage ist, welche Auswirkungen der zunehmende Fernsehkonsum auf die Kinder und somit auch auf unsere Gesellschaft hat. Stellen die neuen Medien wirklich solch eine Gefahr dar, wie oft zu lesen und zu hören ist? Diesen Fragestellungen soll im Folgenden nachgegangen werden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Das Konzept der freien Bewegungsentwicklung nac...
41,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg, 15 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Bedeutung der freien Bewegungsentwicklung nach Emmi Pikler im Bezug auf die Ganzheitlichkeit kindlicher Entwicklung. Ziel ist es, den Ansatz unter Berücksichtigung neuster Ergebnisse der Hirnforschung, entwicklungspsychologischen und neurobiologischen Gesichtspunkten zu beleuchten und Möglichkeiten und Grenzen der Anwendbarkeit auf die pädagogische Arbeit in Kinderkrippen zu untersuchen. Die Bearbeitung der Fragestellung beruht auf der Gegenüberstellung aktueller Fachliteratur mit Interviews bzw. Befragungen von pädagogischem und therapeutischem Fachpersonal. Im Verlauf der Arbeit wird deutlich, dass Bewegung und Wahrnehmung die Grundlagen der sensorischen Integration und somit der ganzheitlichen Entwicklung des Menschen darstellen. Pädagogische Unterstützung und entwicklungsstandgerechte Anregung bei der Auseinandersetzung mit der Umwelt ist während der ersten Lebensjahre besonders notwendig, da sich in dieser Phase, die auf eigenständigen Erforschen und Begreifen der Umwelt beruht, der Grundstein der Wahrnehmung durch Verknüpfung und Verästelung der Gehirnhälften legt. Das Konzept der freien Bewegungsentwicklung nach Emmi Pikler bietet unter Berücksichtigung dieser Erkenntnisse viele Möglichkeiten, aber auch Grenzen, Säuglinge und Kleinkinder im Rahmen familienergänzender Betreuung pädagogisch zu unterstützen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Screen-Kids - Kinder zwischen den Bildschirmen
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Hochschule Mannheim, Veranstaltung: Medienpolitik und Organisation der Massenmedien in der BRD und in der EU, 15 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Flimmerkiste im Kinderzimmer ist längst keine Ausnahme mehr. Zunehmend haben selbst Kleinkinder die Wahl zwischen verschiedenen Bildschirmmedien wie Fernseher, Computer oder auch dem Handy. Viele Eltern haben immer weniger Zeit, sich direkt mit ihren Kindern zu beschäftigen, und nutzen den Fernseher als praktischen 'Babysitter', der die Kinder beschäftigt und unterhält. Auch das Internet gewinnt zunehmend an Bedeutung auch schon bei Kindern; die Medienkompetenz steigt. Oft wissen die Kleinen besser Bescheid als die Grossen. Verschiedene Stimmen fordern Computererziehung schon im Kindergarten, um die zukünftige Generation auf ein Leben zwischen den Bildschirmen vorzubereiten und ihr möglichst hohe Chancen im Berufsleben zu gewähren. Die Medien haben also einen immer höheren Einfluss auf die junge Generation. Ein hoher Prozentsatz dessen, was Kinder in Gesprächen mit Freunden interessiert, wird von den Medien mitbestimmt, bei manchen Kindern gibt es kaum noch andere Freizeitbeschäftigungen. Kritiker warnen vor Sucht, sozialer Vereinsamung und Flucht in die Cyberwelt. Die Frage ist, welche Auswirkungen der zunehmende Fernsehkonsum auf die Kinder und somit auch auf unsere Gesellschaft hat. Stellen die neuen Medien wirklich solch eine Gefahr dar, wie oft zu lesen und zu hören ist? Diesen Fragestellungen soll im Folgenden nachgegangen werden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Screen-Kids - Kinder zwischen den Bildschirmen
15,50 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Hochschule Mannheim, Veranstaltung: Medienpolitik und Organisation der Massenmedien in der BRD und in der EU, 15 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Flimmerkiste im Kinderzimmer ist längst keine Ausnahme mehr. Zunehmend haben selbst Kleinkinder die Wahl zwischen verschiedenen Bildschirmmedien wie Fernseher, Computer oder auch dem Handy. Viele Eltern haben immer weniger Zeit, sich direkt mit ihren Kindern zu beschäftigen, und nutzen den Fernseher als praktischen 'Babysitter', der die Kinder beschäftigt und unterhält. Auch das Internet gewinnt zunehmend an Bedeutung auch schon bei Kindern; die Medienkompetenz steigt. Oft wissen die Kleinen besser Bescheid als die Großen. Verschiedene Stimmen fordern Computererziehung schon im Kindergarten, um die zukünftige Generation auf ein Leben zwischen den Bildschirmen vorzubereiten und ihr möglichst hohe Chancen im Berufsleben zu gewähren. Die Medien haben also einen immer höheren Einfluss auf die junge Generation. Ein hoher Prozentsatz dessen, was Kinder in Gesprächen mit Freunden interessiert, wird von den Medien mitbestimmt, bei manchen Kindern gibt es kaum noch andere Freizeitbeschäftigungen. Kritiker warnen vor Sucht, sozialer Vereinsamung und Flucht in die Cyberwelt. Die Frage ist, welche Auswirkungen der zunehmende Fernsehkonsum auf die Kinder und somit auch auf unsere Gesellschaft hat. Stellen die neuen Medien wirklich solch eine Gefahr dar, wie oft zu lesen und zu hören ist? Diesen Fragestellungen soll im Folgenden nachgegangen werden.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Screen-Kids - Kinder zwischen den Bildschirmen
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Hochschule Mannheim, Veranstaltung: Medienpolitik und Organisation der Massenmedien in der BRD und in der EU, 15 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Flimmerkiste im Kinderzimmer ist längst keine Ausnahme mehr. Zunehmend haben selbst Kleinkinder die Wahl zwischen verschiedenen Bildschirmmedien wie Fernseher, Computer oder auch dem Handy. Viele Eltern haben immer weniger Zeit, sich direkt mit ihren Kindern zu beschäftigen, und nutzen den Fernseher als praktischen 'Babysitter', der die Kinder beschäftigt und unterhält. Auch das Internet gewinnt zunehmend an Bedeutung auch schon bei Kindern; die Medienkompetenz steigt. Oft wissen die Kleinen besser Bescheid als die Großen. Verschiedene Stimmen fordern Computererziehung schon im Kindergarten, um die zukünftige Generation auf ein Leben zwischen den Bildschirmen vorzubereiten und ihr möglichst hohe Chancen im Berufsleben zu gewähren. Die Medien haben also einen immer höheren Einfluss auf die junge Generation. Ein hoher Prozentsatz dessen, was Kinder in Gesprächen mit Freunden interessiert, wird von den Medien mitbestimmt, bei manchen Kindern gibt es kaum noch andere Freizeitbeschäftigungen. Kritiker warnen vor Sucht, sozialer Vereinsamung und Flucht in die Cyberwelt. Die Frage ist, welche Auswirkungen der zunehmende Fernsehkonsum auf die Kinder und somit auch auf unsere Gesellschaft hat. Stellen die neuen Medien wirklich solch eine Gefahr dar, wie oft zu lesen und zu hören ist? Diesen Fragestellungen soll im Folgenden nachgegangen werden.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Das Konzept der freien Bewegungsentwicklung nac...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg, 15 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Bedeutung der freien Bewegungsentwicklung nach Emmi Pikler im Bezug auf die Ganzheitlichkeit kindlicher Entwicklung. Ziel ist es, den Ansatz unter Berücksichtigung neuster Ergebnisse der Hirnforschung, entwicklungspsychologischen und neurobiologischen Gesichtspunkten zu beleuchten und Möglichkeiten und Grenzen der Anwendbarkeit auf die pädagogische Arbeit in Kinderkrippen zu untersuchen. Die Bearbeitung der Fragestellung beruht auf der Gegenüberstellung aktueller Fachliteratur mit Interviews bzw. Befragungen von pädagogischem und therapeutischem Fachpersonal. Im Verlauf der Arbeit wird deutlich, dass Bewegung und Wahrnehmung die Grundlagen der sensorischen Integration und somit der ganzheitlichen Entwicklung des Menschen darstellen. Pädagogische Unterstützung und entwicklungsstandgerechte Anregung bei der Auseinandersetzung mit der Umwelt ist während der ersten Lebensjahre besonders notwendig, da sich in dieser Phase, die auf eigenständigen Erforschen und Begreifen der Umwelt beruht, der Grundstein der Wahrnehmung durch Verknüpfung und Verästelung der Gehirnhälften legt. Das Konzept der freien Bewegungsentwicklung nach Emmi Pikler bietet unter Berücksichtigung dieser Erkenntnisse viele Möglichkeiten, aber auch Grenzen, Säuglinge und Kleinkinder im Rahmen familienergänzender Betreuung pädagogisch zu unterstützen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot