Angebote zu "Kindheit" (35 Treffer)

Klinische Sozialarbeit. Gefährdete Kindheit - R...
30,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der dritte Band der Reihe widmet sich dem Themenbereich ´´Gefährdete Kindheit´´, der zunehmend an Aktualität gewinnt und alle psychosozialen Fachkräfte stets vor neue Herausforderungen stellt. Aufbauend auf den Ergebnissen des 13. Kinder und Jugendberichtes werden die aktuellen Problemlagen von Kindern und Jugendlichen sowie klinisch-sozialarbeiterische Handlungsansätze in diesem spezifischen Feld beleuchtet, verknüpft und diskutiert. Heiner Keupp und weitere bekannte Autoren schreiben über die Risiko- und Schutzfaktoren, die im Kontext von Armut, schweren Erkrankungen der Eltern, Flucht und anderen traumatischen Erlebnissen wirken. Ausführlich werden die vielfältigen Hilfen aufgezeigt, die für Kinder und ihre Familien möglich sind.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Klinische Sozialarbeit. Gefährdete Kindheit - R...
30,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Klinische Sozialarbeit. Gefährdete Kindheit - Risiko, Resilienz und Hilfen:Nachdruck

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Kinderschutz in der frühen Kindheit
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Tragische Todesfälle von Säuglingen - etwa als Folge von Schütteln oder schwerster Vernachlässigung - schockieren die Öffentlichkeit und werden als Straftaten geahndet. Doch oft zeigt sich in der medizinischen, pädagogischen und sozialen Arbeit mit Kindern, schon lange bevor es zu einer akuten Gefährdung kommt, dass Kinder in den ersten Lebensjahren Beziehungs- und Umwelterfahrungen ausgesetzt sind, die ihre psychische und körperliche Entwicklung nachhaltig beeinträchtigen. Was für alle Kinder und Jugendlichen gilt, hat für kleinste Kinder eine besondere Bedeutung: Der Schutz vor Gewalt und Vernachlässigung muss prompt erfolgen. Die AutorInnen präsentieren mit dem vorliegenden Papier handlungsleitende Überlegungen zum Kinderschutz für die Altersklasse 0 bis 3 Jahre. Es ergänzt vorhandene Konzepte, indem es die besonderen Entwicklungs- und Beziehungsbedürfnisse von Kleinstkindern und ihren Familien ins Zentrum multidisziplinärer Perspektiven und Interventionen stellt. Die formulierten Grundsätze stehen in der Tradition der GAIMH (German Speaking Association for Infant Mental Health), die sich für die Förderung seelischer Gesundheit in der frühen Kindheit sowie für die Vermeidung und Früherkennung von Fehlentwicklungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz einsetzt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Seniorenarbeit nach Maria Montessori
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Jutta Hollander stellt in diesem Buch zunächst die wesentlichen Prinzipien der Pädagogik Maria Montessoris in Kindheit und Jugend vor. In einem nächsten Schritt setzt sie sich mit der Frage auseinander, inwiefern sich diese Leitlinien auch auf die gesamte Lebensspanne übertragen lassen. Schwerpunktmäßig nimmt sie dabei die Altersphase in den Blick und sucht nach Möglichkeiten einer konvergenten Annäherung zwischen der Montessori-Pädagogik und Gerontologie. Auf diesem Wege entsteht eine Annäherung, die die über 100jährige Erfahrung mit der Pädagogik Maria Montessoris mit den aktuell drängenden demografischen Fragen zusammenbringt. Wie diese Idee schließlich Eingang in die verschiedenen Bereiche der Gerontologie - insbesondere in die Geragogik finden kann, und wie diese Potentiale entwickelt und in der Praxis genutzt werden können, wird exemplarisch am Beispiel der Hausgemeinschaft gezeigt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Führung im Widerspruch
49,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Management von Organisationen im Sozial-, Bildungs- und Gesundheitswesen ist komplex und spannungsvoll. Die zahlreichen Anspruchsgruppen - Mitarbeitende, Aufsichtsgremien, Finanzierer, Klientinnen und Klienten - haben unterschiedliche Interessen, der wirtschaftliche Druck ist groß. Der Nutzen von Drogenprävention oder die Qualität einer glücklichen Kindheit lassen sich zwar nur sehr ungenau berechnen, dennoch muss mit den eingesetzten Mitteln ein guter Return erzielt werden. Es gilt, langfristige Wirkungen und kurzfristige Ergebnisse, Ethik und Wirtschaftlichkeit in Einklang zu bringen. Die daraus resultierenden Widersprüche im Spannungsfeld von Ökonomie und sozialer Gerechtigkeit lassen sich nicht überwinden oder auflösen. Das Buch zeigt, wie Führungskräfte damit einen professionellen und produktiven Umgang finden können.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Die 60er Jahre
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese Fotokarten zu den 60er Jahren unterstützen das erinnernde Gespräch in der Biografiearbeit mit Senioren. Die Fotos auf der Vorderseite zeigen Szenen oder alltägliche Gegenstände aus den Bereichen ´´Kindheit´´, ´´Schulzeit´´, ´´Familie´´, ´´Haushalt´´, ´´Arbeitswelt´´, ´´Freizeit´´ und ´´Zeitgeschehen´´. Auf der Kartenrückseite gibt es Gesprächsimpulse. Diese einfache Methode kann von Angehörigen, Betreuern oder Pflegefachkräften umgesetzt werden. Dabei aktiviert das Gespräch das Gedächtnis, stärkt das Selbstwertgefühl und festigt die Identität. Für Einzelgespräche oder die Arbeit in Gruppen geeignet. Information zur Reihe: Die Beschäftigung mit der eigenen Lebensgeschichte hilft Menschen im fortgeschrittenen Alter, Gegenwärtiges neu einzuordnen und sich der Zukunft zu öffnen. Dadurch festigen Senioren ihre Selbstwertschätzung und Identität. Eine einfache und vielfach bewährte Methode, das erinnernde Gespräch in Gang zu bringen, ist die gemeinsame Betrachtung der Fotos von Alltagsgegenständen oder -situationen aus der Zeit, als die Senioren selbst Jugendliche oder junge Erwachsene waren. Dazu gibt es die praktischen ´´Fotokarten zur Biografiearbeit´´. Auf deren Vorderseite sind Fotomotive aus verschiedenen Lebensbereichen dargestellt, auf der Rückseite darauf abgestimmte Impulsfragen. Ein 16-seitiges Begleitheft beschreibt, wie vielfältig die Karten eingesetzt werden können.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Die 30er Jahre
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese Fotokarten zu den 30er Jahren unterstützen das erinnernde Gespräch in der Biografiearbeit mit Senioren. Die Fotos auf der Vorderseite zeigen Szenen oder alltägliche Gegenstände aus den Bereichen Kindheit, Schulzeit, Familie, Haushalt, Arbeitswelt und Freizeit. Auf der Kartenrückseite gibt es Gesprächsimpulse. Diese einfache Methode kann von Angehörigen, Betreuern oder Pflegefachkräften umgesetzt werden. Dabei aktiviert das Gespräch das Gedächtnis, stärkt das Selbstwertgefühl und festigt die Identität. Für Einzelgespräche oder die Arbeit in kleineren Gruppen geeignet. Information zur Reihe:Die Beschäftigung mit der eigenen Lebensgeschichte hilft Menschen im fortgeschrittenen Alter, Gegenwärtiges neu einzuordnen und sich der Zukunft zu öffnen. Dadurch festigen Senioren ihre Selbstwertschätzung und Identität. Eine einfache und vielfach bewährte Methode, das erinnernde Gespräch in Gang zu bringen, ist die gemeinsame Betrachtung der Fotos von Alltagsgegenständen oder -situationen aus der Zeit, als die Senioren selbst Jugendliche oder junge Erwachsene waren. Dazu gibt es die praktischen Fotokarten zur Biografiearbeit. Auf deren Vorderseite gibt es Fotomotive aus verschiedenen Lebensbereichen, auf der Rückseite darauf abgestimmte Impulsfragen. Ein 16-seitiges Begleitheft beschreibt, wie vielfältig die Karten eingesetzt werden können. Die Fotokarten zur Biografiearbeit gibt es in zwei Formaten. Als handliches Set im klassischen Fotoformat 9 x 13 cm. Dieses eignet sich für die Erinnerungsarbeit im Einzelgespräch oder in einer Kleingruppe. Oder: Als extragroße Fotokarten im Format DIN A3 zum Beispiel zur Präsentation in einem Kamishibai für die Arbeit in Gruppen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Die 40er Jahre
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese Fotokarten zu den 40er Jahren unterstützen das erinnernde Gespräch in der Biografiearbeit mit Senioren. Die Fotos auf der Vorderseite zeigen Szenen oder alltägliche Gegenstände aus den Bereichen Kindheit, Schulzeit, Familie, Haushalt, Arbeitswelt und Freizeit. Auf der Kartenrückseite gibt es Gesprächsimpulse. Diese einfache Methode kann von Angehörigen, Betreuern oder Pflegefachkräften umgesetzt werden. Dabei aktiviert das Gespräch das Gedächtnis, stärkt das Selbstwertgefühl und festigt die Identität. Für Einzelgespräche oder die Arbeit in kleineren Gruppen geeignet. Information zur Reihe: Die Beschäftigung mit der eigenen Lebensgeschichte hilft Menschen im fortgeschrittenen Alter, Gegenwärtiges neu einzuordnen und sich der Zukunft zu öffnen. Dadurch festigen Senioren ihre Selbstwertschätzung und Identität. Eine einfache und vielfach bewährte Methode, das erinnernde Gespräch in Gang zu bringen, ist die gemeinsame Betrachtung der Fotos von Alltagsgegenständen oder -situationen aus der Zeit, als die Senioren selbst Jugendliche oder junge Erwachsene waren. Dazu gibt es die praktischen ´´Fotokarten zur Biografiearbeit´´. Auf deren Vorderseite gibt es Fotomotive aus verschiedenen Lebensbereichen, auf der Rückseite darauf abgestimmte Impulsfragen. Ein 16-seitiges Begleitheft beschreibt, wie vielfältig die Karten eingesetzt werden können. Die Fotokarten zur Biografiearbeit gibt es in zwei Formaten. Als handliches Set im klassischen Fotoformat 9 x 13 cm. Dieses eignet sich für die Erinnerungsarbeit im Einzelgespräch oder in einer Kleingruppe. Oder: Als extragroße Fotokarten im Format DIN A3 für die Arbeit in Gruppen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Die 50er Jahre
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese Fotokarten zu den 50er Jahren unterstützen das erinnernde Gespräch in der Biografiearbeit mit Senioren. Die Fotos auf der Vorderseite zeigen Szenen oder alltägliche Gegenstände aus den Bereichen ´´Kindheit´´, ´´Schulzeit´´, ´´Familie´´, ´´Haushalt´´, ´´Arbeitswelt´´, ´´Freizeit´´ und ´´Zeitgeschehen´´. Auf der Kartenrückseite gibt es Gesprächsimpulse. Diese einfache Methode kann von Angehörigen, Betreuern oder Pflegefachkräften umgesetzt werden. Dabei aktiviert das Gespräch das Gedächtnis, stärkt das Selbstwertgefühl und festigt die Identität. Für Einzelgespräche oder die Arbeit in kleineren Gruppen geeignet. Information zur Reihe: Die Beschäftigung mit der eigenen Lebensgeschichte hilft Menschen im fortgeschrittenen Alter, Gegenwärtiges neu einzuordnen und sich der Zukunft zu öffnen. Dadurch festigen Senioren ihre Selbstwertschätzung und Identität. Eine einfache und vielfach bewährte Methode, das erinnernde Gespräch in Gang zu bringen, ist die gemeinsame Betrachtung der Fotos von Alltagsgegenständen oder -situationen aus der Zeit, als die Senioren selbst Jugendliche oder junge Erwachsene waren. Dazu gibt es die praktischen Fotokarten zur Biografiearbeit . Auf deren Vorderseite gibt es Fotomotive aus verschiedenen Lebensbereichen, auf der Rückseite darauf abgestimmte Impulsfragen. Ein 16-seitiges Begleitheft beschreibt, wie vielfältig die Karten eingesetzt werden können.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot