Angebote zu "Internationalen" (63 Treffer)

Gründungsgeschichte des Internationalen Bundes
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Aufbau von Integrationshilfen für entwurzelte, zugewanderte Jugendliche und die Entwicklung einer international geprägten Kulturarbeit für junge Menschen - das waren die Ziele des ´´Internationalen Bundes für Kultur- und Sozialarbeit´´ (schon damals kurz ´´IB´´ genannt). Gegründet wurde er am 11. Januar 1949 in Tübingen, der Landeshauptstadt des damaligen Württemberg-Hohenzollern. Die drei Initiatoren dieses überkonfessionellen und nicht parteipolitisch gebundenen ´´Freien Trägers der Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit´´, so der heutige Namenszusatz, waren sehr unterschiedliche Persönlichkeiten. Der französische Offizier Henri Humblot war im Auftrag der Besatzungsmacht für die demokratische Umerziehung der deutschen Jugendlichen zuständig. Carlo Schmid war Staatspräsident von Württemberg-Hohenzollern und einer der Väter des Grundgesetzes. Der dritte, Heinrich Hartmann, war bis zum Ende der NS-Zeit Hauptabteilungsleiter im Kulturamt der Reichsjugendführung der Hitlerjugend gewesen. Gründungsmitglieder des IB waren dann Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft im damaligen Württemberg-Hohenzollern, so beispielsweise fast das gesamte Landeskabinett. Die vorliegende Dokumentation befasst sich auf Basis umfangreichen historischen Materials mit den verschiedenen Aspekten der Gründungsgeschichte des IB und wirft damit auch ein gesellschaftspolitisch interessantes Licht auf die Übergänge von der Nazi-Diktatur zu den ersten beiden Jahrzehnten der jungen Bundesrepublik. Wie hat sich der IB in seinen Anfängen gesellschaftlich und politisch positioniert? Ist die Personalstrategie aufgegangen, ehemalige NS-Funktionäre einzubinden und ihnen so die Möglichkeit zur persönlichen Wiedergutmachung zu geben? Welche Konzepte und Programme zur Integration von Jugendlichen wurden in der Frühphase des IB entwickelt und realisiert? Wie gestaltete sich der Weg von einem regionalen zu einem bundesweiten Träger mit einem vielfältigen Angebot von Bildungs- und Sozialarbeit? Antworten auf diese Fragen liefert diese Dokumentation. Wissenschaftliche Expertisen zu zentralen Themen rund um die Gründungsgeschichte des IB ergänzen diese Veröffentlichung ebenso wie Kurzbiografien der wichtigsten Gründungspersönlichkeiten und ein Überblick über die ersten Gremien und Mandatsträger.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Internationaler Austausch in der Sozialen Arbeit
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Thema des internationalen Austauschs in der Sozialen Arbeit steht im Zentrum dieses Bandes: in seinen verschiedenen Facetten und unter Einbeziehung der historischen Dimension. Angesichts zurzeit allseits präsenter Forderungen nach Internationalität und Sammlung internationaler Erfahrungen werden Ziele, Methoden, Inhalte und Auswirkungen des internationalen Austauschs in der Sozialen Arbeit unter besonderer Berücksichtigung des Fachkräfteaustauschs - dessen immense Bedeutung, dessen Rolle und Auswirkungen bisher kaum wahrgenommen, geschweige denn wissenschaftlich erforscht wurden - beleuchtet.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Internationale Soziale Arbeit
16,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Soziale Arbeit wird immer noch zu wenig als grenzüberschreitendes Projekt verstanden. In diesem einführenden Buch werden internationale Verflechtungen, globale Herausforderungen und transnationale Perspektiven der Sozialen Arbeit skizziert. Die Geschichte der Sozialen Arbeit wird meist als eine an die jeweiligen Nationalstaaten gebundene Erzählung präsentiert. Sie kann aber auch als ein grenzüberschreitendes Projekt analysiert werden, in dem internationale Verflechtungen identitätsstiftende Bedeutung haben. In diesem Buch wird die Soziale Arbeit als Akteur in einer ´´global social policy´´ eingeführt und zentrale methodische Anforderungen einer international vergleichenden Sozialen Arbeit skizziert. Es wird an aktuellen Beispielen aufgezeigt, wie sich Soziale Arbeit in diesen Verflechtungen positionieren kann.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
The SAGE Handbook of International Social Work
142,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Social work is a profession that is increasingly involved with issues which have a global dimension. This Handbook tackles the global/local aspect of social work in its various forms and interrogates the key concerns that societies are facing through an international lens. The contributors show that, with an appreciation of commonalities and differences, local practices and appropriate forms of international activity can be better developed. Areas covered include: - Analysis of ´International social work´ - Globalisation and indigenisation - Social justice and human rights - Poverty and livelihoods - Ecological issues - Migration - Education, theory, research and practice - Social work in different settings - Religion and spirituality - Responses to disasters and conflicts - Life course perspectives - Regional perspectives - Future directions With a truly international range of contributions, the Handbook incorporates perspectives from Asia, Africa, Europe, Australasia, the Middle East and the Americas. It will be an invaluable resource for undergraduates, postgraduates, researchers and academics working in the fields of social work, social welfare, human services, and community development worldwide, as well as service providers and policy makers in the international arena.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Nonformale Bildung in Freiwilligendiensten
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bildung in den Freiwilligendiensten bewegt sich zwischen einem emanzipatorischen Anspruch und einer Funktionalisierung von Bildung, im Sinne der ökonomischen und gesellschaftlichen Anforderungen der Arbeits- und Wissensgesellschaft. Das Buch stellt die Ergebnisse eines Forschungs- und Praxisentwicklungsprojektes zwischen dem Internationalen Bund und dem Forschungsschwerpunkt Nonformale Bildung der TH Köln vor. Die Bildungsarbeit in den Inlandsfreiwilligendiensten des Internationalen Bundes wurde als non-formale Bildung, im Sinne einer Subjektbildung verstanden. Vor diesem Hintergrund unternimmt das Buch den Versuch, Subjektorientierung und Partizipation als Arbeitsprinzipien in den Mittelpunkt der Bildungsarbeit in den Freiwilligendiensten zu stellen. Das Buch stellt über die ideelle Idee einer kritisch-emanzipatorischen Bildung hinausgehend, Möglichkeiten und Ansätze zur konzeptionellen Umsetzung am Beispiel der pädagogischen Praxis des Internationalen Bundes vor.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Perspektiven Sozialer Diagnostik
34,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Diskurs über Soziale Diagnostik gewann in den letzten Jahren stetig an Aktualität. Die Ausformulierung sozialarbeiterischer und -pädagogischer Modelle, die auf die Eigendiagnose der KlientInnen und die Interventionsplanung in der Sozialen Arbeit fokussieren, hat dazu maßgeblich beigetragen. Der vorliegende Band basiert auf einer Internationalen Fachtagung zu ´´Sozialer Diagnostik´´, die im Mai 2008 an der Fachhochschule St. Pölten stattfand. Er spiegelt den derzeitigen Stand der fachlichen Diskussion wider und stellt Instrumente sowie Konzepte Sozialer Diagnostik vor.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Die Wissenschaft Soziale Arbeit
22,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Wenn die Soziale Arbeit ihre ungeheueren Aufgaben in der modernen Welt erfüllen will, benötigt sie dazu die Wissenschaft. Diese jahrhundertealte Einsicht hat zur Entstehung der Wissenschaft Soziale Arbeit geführt. Ihr Anliegen, ihr Gegenstandsbereich, ihre internationale Entstehensgeschichte, ihre philosophische und wissenschaftstheoretische Basis sowie ihre ethischen Prinzipien weisen sie als Menschenwissenschaft aus. In diesem Buch werden ihr Werdegang und ihre Grundlagen dargestellt, zugleich wird begründet, dass Soziale Arbeit eine notwendige Wissenschaft ist und bleibt. Die Ausführungen orientieren sich an der Definition der Sozialen Arbeit von der International Federation of Social Workers (IFSW). Danach ist es der Wissenschaft Sozialer Arbeit aufgegeben, engagiertes Wissen (Assessment, Intervention) für das Bewältigen sozialer Probleme (für die Förderung sozialen Wandels, von Problemlösungen in zwischenmenschlichen Beziehungen und für die Befähigung und Befreiung von Menschen zur Verbesserung ihres Wohlbefindens) anwendungsorientiert zu entwickeln und wissenschaftlich begründete Theorien und Modelle für die Praxis der Sozialen Arbeit bereitzustellen. 4. Auflage 2016

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Inklusion kontrovers
9,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Inklusion hat als ein neues Paradigma der Sozialpolitik zu kontroversen Diskussionen in Öffentlichkeit, Fachpraxis und Wissenschaft geführt. Zu den zentralen Aufgaben der Sozialen Arbeit gehört es hingegen, zur Verwirklichung von Inklusion in allen ihren Arbeitsfeldern beizutragen. Im Buch wird aufgezeigt, dass die in Deutschland stark ideologisch geführten Debatten u.a. auf einer fehlenden Wahrnehmung internationaler Diskussionen und begrifflicher Differenzierungen aus dem englischsprachigen Raum beruhen, welches gravierende Auswirkungen auf die Praxis hat. Das Buch richtet sich vor allem an angehende SozialarbeiterInnen sowie verwandte Professionen und befasst sich mit der grundsätzlichen Debatte um Inklusion, der historischen Entwicklung des Inklusions-Paradigmas und seiner Widersprüche, der Klärung von Begriffen und den sozialpolitischen, sozialrechtlichen und bildungspolitischen Aspekten von Inklusion.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Qualität in der Sozialen Arbeit
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch untersucht die Frage nach der Qualität personenbezogener sozialer Dienstleistungen in Deutschland. Es arbeitet internationale Erfahrungen bezüglich der Strukturprobleme von Qualität für die deutscheDebatte auf. Dabei wird Qualität auf fünf Bereiche bezogen: auf Sozialpolitik, Regulation, Organisation, Profession und Evaluation. Die Frage nach der Legitimation des Umfangs sozialstaatlicher Versorgung, das Verhältnis von Qualität und Markt als Wettbewerbselement sozialer Dienste und das Spannungsverhältnis von Effizienzsteigerung, professionellem Handeln und Nutzerinteresse wird untersucht. Wie ist es möglich, bei drohender öffentlicher Kosteneinsparung und angesichts des Einzugs betriebswirtschaftlicher Rationalitäten, die Qualität sozialer Dienste so zu entwickeln, dass die Interessen der NutzerInnen gewahrt bleiben? Als neuer Ansatzpunkt zur Vermittlung der unterschiedlichen Interessenlagen der beteiligten Akteure wird das Konzept der diskursiven Aushandlung als Merkmal einer modernen sozialen Dienstleistung begründet.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot