Angebote zu "Individuelle" (185 Treffer)

Kategorien

Shops

Werkbuch Sozialarbeit an Grundschulen
35,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Wir präsentieren Ihnen mit dem Werkbuch Sozialarbeit an Grundschule die erste Materialsammlung zu diesem Handlungsfeld. Sozialarbeit an Grundschulen in Kooperation von Schule und Jugendhilfe ist mit Bundesblick ein Ausbaufeld und Entwicklungsgebiet. Im Land Berlin wurde allerdings schon vor knapp 15 Jahren mit der Errichtung von Schulstationen das damalige Neuland im Primarbereich betreten. Daraus schöpfen wir. Im ersten Teil werden eine theoretische Grundlegung vorgenommen und der Entwicklungsstand in der Region Berlin / Brandenburg vorgestellt. Im zweiten Teil, dem Herzstück des Werkbuches, werden typische Aufgabenfelder aus drei Perspektiven (Fachkraft in der Praxis; evaluativer Blick von Student/innen; Einordnung in den Diskurs durch wissenschaftlich ausgewiesene Expert/innen) beschrieben und reflektiert: - Talentwettbewerb in loser Anlehnung an eine sogenannte Casting-Show - Sozialkompetenz-Kurs für eine "schwierige" dritte Klasse - Breakdance-Gruppe für in ihrer schulischen und sozialen Entwicklung gefährdete Jungen - Individuelle Förderung durch Werkpädagogik - Schulstation als Ort mit dem Schwerpunkt "Auszeit" -Begleitung - Hilfen für Einzelne in Fallkooperation - Zusammenarbeit mit Eltern - Gemeinwesenorientierung und Vernetzungen Im dritten Teil werden Erkenntnisse und Lerngewinne abgebildet, um Profilelemente für Sozialarbeit an (Grund-)Schule zu entwickeln. Der Text will pädagogische Anregungen geben und Fachlichkeitsstandards entwickeln bzw. festigen helfen. Wir wollen mit dem Werkbuch Wissens- und Erfahrungstransfer leisten und Einfluss auf die Konzept- und Durchführungsqualität nehmen.

Anbieter: buecher
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Sozialarbeit und Religion
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Religion kann als fundamentalistische Orientierung sowie Herausforderung, aber auch als Ressource des Sinns in den Blick der Sozialarbeit genommen werden. Nicht alle damit verbundenen Fragen lassen sich beantworten; doch Reflexionen der Beziehungen zwischen Sozialarbeit und Religion eröffnen eine Debatte, die sowohl theoretische als auch methodische Überlegungen verdichten.Mit dem Buch wird aufgefordert, Religiosität in ihren vielfältigen Varianten neu zu reflektieren. Die Beiträge hinterfragen Wahrnehmung und Kontexte von Religiosität. Dabei wird der Blick sowohl auf Identität stiftende Lebensentwürfe gerichtet, in denen Religion als Ressource bedeutsam ist, als auch auf fundamentalistische Varianten, die herausfordernd sind. Dahinter steht eine Kontroverse: Ist Religion nur eine soziale Kontrollinstanz oder muss sie nicht auch als gesellschaftliche und individuelle Ressource verstanden werden? Deutlich wird: Soziale Arbeit muss sich mit Religiosität beschäftigen, da diese Fragen stellt, die bisher vernachlässigt wurden. Es werden sozialarbeiterische Programme in Migrantengemeinden sowie in muslimischen und jüdischen Kontexten erörtert, die entweder auf radikale Varianten Antworten geben oder Religion als soziale Kompetenz begreifen. Im Fokus stehen außerdem interreligiöse Dialoge.

Anbieter: buecher
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Sozialarbeit und Religion
25,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Religion kann als fundamentalistische Orientierung sowie Herausforderung, aber auch als Ressource des Sinns in den Blick der Sozialarbeit genommen werden. Nicht alle damit verbundenen Fragen lassen sich beantworten; doch Reflexionen der Beziehungen zwischen Sozialarbeit und Religion eröffnen eine Debatte, die sowohl theoretische als auch methodische Überlegungen verdichten.Mit dem Buch wird aufgefordert, Religiosität in ihren vielfältigen Varianten neu zu reflektieren. Die Beiträge hinterfragen Wahrnehmung und Kontexte von Religiosität. Dabei wird der Blick sowohl auf Identität stiftende Lebensentwürfe gerichtet, in denen Religion als Ressource bedeutsam ist, als auch auf fundamentalistische Varianten, die herausfordernd sind. Dahinter steht eine Kontroverse: Ist Religion nur eine soziale Kontrollinstanz oder muss sie nicht auch als gesellschaftliche und individuelle Ressource verstanden werden? Deutlich wird: Soziale Arbeit muss sich mit Religiosität beschäftigen, da diese Fragen stellt, die bisher vernachlässigt wurden. Es werden sozialarbeiterische Programme in Migrantengemeinden sowie in muslimischen und jüdischen Kontexten erörtert, die entweder auf radikale Varianten Antworten geben oder Religion als soziale Kompetenz begreifen. Im Fokus stehen außerdem interreligiöse Dialoge.

Anbieter: buecher
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Kommunikation mit Gehörlosigkeit. Soziale Arbei...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Soziale Arbeit / Sozialarbeit, Note: 1,3, Hochschule Emden/Leer, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Kommunikation im Allgemeinen und die Unterteilung verschiedener Interaktionsmöglichkeiten von Menschen mit einer Hörbeeinträchtigung. Unter anderem wird ausführlich auf die Deutsche Gebärdensprache eingegangen. Zudem werden ausführlich Möglichkeiten der Unterstützung von Gehörlosen aufgeführt. Dazu gehört beispielsweise das sogenannte SQAT-Verfahren oder Gehörlosengeld.In Deutschland leben rund 80.000 gehörlose Menschen. Angaben des Deutschen Schwerhörigenbundes zufolge über sechzehn Millionen, die aufgrund ihrer eingeschränkten Hörfunktion als schwerhörig gelten. Die jeweiligen Ursachen der Hörbeeinträchtigung, die Auswirkungen auf die Verständigung, die mit dieser Beeinträchtigung einhergehenden psychischen Belastungen sowie die Bewältigungsstrategien unterscheiden sich in einem hohen Maße voneinander. Auch wirken sich Fortschritte hinsichtlich der Medizin und Technik für jeden Menschen anders aus, individuelle Faktoren beeinflussen den zu erzielenden Erfolg entwickelter Hilfsmittel.

Anbieter: buecher
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Kommunikation mit Gehörlosigkeit. Soziale Arbei...
15,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Soziale Arbeit / Sozialarbeit, Note: 1,3, Hochschule Emden/Leer, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Kommunikation im Allgemeinen und die Unterteilung verschiedener Interaktionsmöglichkeiten von Menschen mit einer Hörbeeinträchtigung. Unter anderem wird ausführlich auf die Deutsche Gebärdensprache eingegangen. Zudem werden ausführlich Möglichkeiten der Unterstützung von Gehörlosen aufgeführt. Dazu gehört beispielsweise das sogenannte SQAT-Verfahren oder Gehörlosengeld.In Deutschland leben rund 80.000 gehörlose Menschen. Angaben des Deutschen Schwerhörigenbundes zufolge über sechzehn Millionen, die aufgrund ihrer eingeschränkten Hörfunktion als schwerhörig gelten. Die jeweiligen Ursachen der Hörbeeinträchtigung, die Auswirkungen auf die Verständigung, die mit dieser Beeinträchtigung einhergehenden psychischen Belastungen sowie die Bewältigungsstrategien unterscheiden sich in einem hohen Maße voneinander. Auch wirken sich Fortschritte hinsichtlich der Medizin und Technik für jeden Menschen anders aus, individuelle Faktoren beeinflussen den zu erzielenden Erfolg entwickelter Hilfsmittel.

Anbieter: buecher
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Mit Recht gegen Gewalt
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Praxisleitfaden zur Anwendung der UN-Menschenrechte ist unverzichtbares Mittel für alle Sozialarbeiter - Innen und andere BeraterInnen in Deutschland. Sie be - nötigen die Informationen, um die Chancen des UNMenschenrechtsschutzsystems für ihre KlientInnen zu erschließen. Besondere Berücksichtigung findet der Themenbereich "Gewalt gegen Frauen". Das Buch bietet einen umfassenden und in deutscher Sprache bislang einzigartigen Überblick über den Menschenrechtsrahmen der Vereinten Nationen: Die Wirkungsweise von UN-Konventionen wird ebenso erläutert wie die Arbeit der UN-ExpertInnen und -Fachausschüsse. Alle UN-Menschenrechtskonventionen werden bezüglich ihrer relevanten Inhalte für gewaltbetroffene Frauen vorgestellt. Die Autorin widmet sich, unterstützt von vielen aufschlussreichen Beispielen aus der Praxis, der Frage, wie die UN-Menschenrechtskonventionen ganz konkret handhabbar und nutzbar werden, wenn Sozialarbeit als Menschenrechtsprofession verstanden wird. So soll dasBuch dazu beitragen, dass längerfristig auch das Thema Gewalt gegen Frauen vor den Vereinten Nationen verhandelt wird. Individuelle und strukturelle Veränderungen, die national bisher nicht durchsetzbar erscheinen, könnten dann möglich werden. Aus dem Inhalt: Einführungen UN Konventionen UN-Konventionen für von Gewalt betroffene Frauen Mögliche Verfahren Strategische Überlegungen Ausblick

Anbieter: buecher
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Mit Recht gegen Gewalt
15,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Praxisleitfaden zur Anwendung der UN-Menschenrechte ist unverzichtbares Mittel für alle Sozialarbeiter - Innen und andere BeraterInnen in Deutschland. Sie be - nötigen die Informationen, um die Chancen des UNMenschenrechtsschutzsystems für ihre KlientInnen zu erschließen. Besondere Berücksichtigung findet der Themenbereich "Gewalt gegen Frauen". Das Buch bietet einen umfassenden und in deutscher Sprache bislang einzigartigen Überblick über den Menschenrechtsrahmen der Vereinten Nationen: Die Wirkungsweise von UN-Konventionen wird ebenso erläutert wie die Arbeit der UN-ExpertInnen und -Fachausschüsse. Alle UN-Menschenrechtskonventionen werden bezüglich ihrer relevanten Inhalte für gewaltbetroffene Frauen vorgestellt. Die Autorin widmet sich, unterstützt von vielen aufschlussreichen Beispielen aus der Praxis, der Frage, wie die UN-Menschenrechtskonventionen ganz konkret handhabbar und nutzbar werden, wenn Sozialarbeit als Menschenrechtsprofession verstanden wird. So soll dasBuch dazu beitragen, dass längerfristig auch das Thema Gewalt gegen Frauen vor den Vereinten Nationen verhandelt wird. Individuelle und strukturelle Veränderungen, die national bisher nicht durchsetzbar erscheinen, könnten dann möglich werden. Aus dem Inhalt: Einführungen UN Konventionen UN-Konventionen für von Gewalt betroffene Frauen Mögliche Verfahren Strategische Überlegungen Ausblick

Anbieter: buecher
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Sozialarbeit im Kindergarten
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Duale Hochschule Gera-Eisenach (ehem. Berufsakademie Thürigen in Gera), Sprache: Deutsch, Abstract: Das Geschichtsbuch der Frühpädagogik in Deutschland hat in den letzten Jahren unwiderruflich das Kapitel der Bildungsglobalisierung aufgeschlagen. Mit der PISA-Studie müssen sich 15jährige Schüler weltweit messen lassen und geben damit Aufschluss über das Bildungssys-tem ihres Herkunftslandes. Das Bildungssystem in Deutschland ist - so die Ergebnisse der PISA-Studien - eines der Chancenungleichheiten: die soziale Abstammung bestimmt Bil-dungschancen, welche wiederum Arbeitschancen und somit Lebenschancen bestimmen. Kurz gesagt: Armut in Deutschland wird sozial vererbt. Seit etwa zehn Jahren ist die Fachöffentlichkeit damit beschäftigt, vehement auf dieses Problem hinzuweisen und die Politik will jetzt handeln, indem Chancengleichheit von Anfang an als Rechtsanspruch auf einen Kinderkrippenplatz mit einem Lebensjahr durch das KiföG in das SGB VIII aufgenommen wurde bzw. ab 2013 verwirklicht sein soll. Dies scheint dringend nötig in einer zunehmend individualisierten und pluralisierten Welt von morgen, in der Deutschland als Exportland den globalen Anschluss nicht verlieren darf. Global sind auch einige Lösungen, die das Bildungssystem im Elementarbereich sucht: endlich ist eine einheitliche Positionierung der Erzieherin an Universitäten und (Fach-)Hochschulen in Sicht, wie es fast in ganz Europa der Fall ist. Es werden neue Ansätze diskutiert, wie Bildungs- und Lerngeschichten als qualitative und individuelle Entwicklungsforschung in Kindertageseinrichtungen nach dem Beispiel Neuseeland oder Transitionskonzepte aus Schweden.

Anbieter: buecher
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Psychosoziale Betreuung in der Suchthilfe, vera...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Praktikumsbericht / -arbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 2,4, Universität Hildesheim (Stiftung) (Sozial- und Organisationspädagogik), Veranstaltung: Praktikum, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende wissenschaftliche Arbeit beschäftigt sich mit Beobachtungen und Erfahrungen zu dem Thema: "Errungenschaften der psychosozialen Betreuung (PSB) in der illegalen Suchthilfe, veranschaulicht am Beispiel von substituierten Opiatabhängigen beim Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Bonn-Rhein-Sieg e.V.", die im Praxisfeld des Bereichs Suchthilfe gemacht wurden.Das Grundkonzept der PSB beinhaltet neben einer intensiven sozialpädagogischen Einzelfallbetreuung eine medizinisch begleitete Substitutionsbehandlung (Entwöhnung durch einen Ersatzstoff), welche auf der Annahme basiert, dass durch die pharmakologische Wirkung des Opiatersatzstoffes eine Entzugssymptomatik bei den Drogengebrauchern gar nicht erst auftreten kann.Dies ermöglicht den Klienten eine dauerhafte Distanzierung von der Drogenszene mit dem Ziel einer langfristigen Devianzprävention; somit können Angebote zur gesundheitlichen und psychosozialen Stabilisierung wahrgenommen werden. Die nicht-medizinische Substitutionsbegleitung wird im Rahmen einer PSB ausschließlich von anerkannten Drogenberatungsstellen und Drogenhilfeträgern geleistet.Die PSB sollte die persönliche Suchtgeschichte und -entwicklung des einzelnen Klienten, individuelle Begleitumstände unter Berücksichtigung der Lebensweltorientierung, das Prinzip "Hilfe zur Selbsthilfe" sowie die Konsequenzen einer möglichen oder schon bestehenden Abhängigkeit miteinbeziehen.Diese Arbeit soll die Errungenschaften der PSB in der Suchtkrankenhilfe als sozialpädagogische Interventionsmethode in ihren Grundzügen vorgestellen und anhand der Praxisfelduntersuchung einer ausgewählten sozialen Einrichtung exemplarisch skizzieren.Zentrale Problem- und Fragestellungen der PSB sollen analysiert, diskutiert, kritisch hinterfragt und anhand der im Praxisfeld beobachteten Erfahrungen wissenschaftlich rekonstruiert werden.

Anbieter: buecher
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot