Angebote zu "Geriatrischen" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Klinische Sozialarbeit in geriatrischen Einrich...
49,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Klinische Sozialarbeit in geriatrischen Einrichtungen ab 49.9 € als Taschenbuch: Klinische Sozialarbeit als potenziell unterstützender Faktor für HeimbewohnerInnen einer stationären Einrichtung. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Pädagogik,

Anbieter: hugendubel
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Klinische Sozialarbeit in geriatrischen Einrich...
49,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der demographische Wandel gilt als eine der größten Herausforderungen für unsere Gesellschaft und das Gesundheitswesen. Der stetig wachsende Anteil multimorbider und betagter Menschen erfordert einen engagierten Ausbau geriatrischer Netzwerke und eine intensive Auseinandersetzung mit dem Unterstützungsbedarf geriatrischer PatientInnen/KlientInnen. Dieses kann nur gelingen, wenn die besonderen Bedürfnisse, Wünsche und Erwartungen dieser KlientInnengruppe flächendeckend, insbesondere auch im Bereich der stationären medizinischen, pflegerischen und sozialen Versorgung qualitätsorientiert erforscht und Unterstützungskonzepte weiterentwickelt werden (vgl. Kraft 2008: 226). Klinische SozialarbeiterInnen können in dieser Hinsicht eine große Bandbreite an Unterstützungsleistungen abdecken, welche sich positiv auf den Genesungsprozess auswirken und den Lebensalltag der HeimbewohnerInnen verbessern und erleichtern, wenn die Angebote auf den individuellen Hilfebedarf der Betroffenen abgestimmt sind. Im Mittelpunkt sollte dabei eine biopsychosoziale und eine salutogenetische Betrachtungsweise, die das Gesunde am Menschen hervorhebt, stehen.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Der Kliniksozialdienst in der geriatrischen Reh...
34,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Aufgrund der demografischen Entwicklung in Deutschland wird der Anteil der geriatrischen Patienten in den Krankenhäusern immer größer und die Maßnahmen einer geriatrischen Rehabilitation immer wichtiger. Die Bedeutung des Kliniksozialdienstes für ein erfolgreiches Entlassmanagement ist gestiegen. Das vorliegende Fachbuch befasst sich mit der Rolle des Kliniksozialdienstes in der geriatrischen Rehabilitation. Es wird ein Einblick in die Geschichte und die Handlungsfelder der Klinischen Sozialarbeit und die heutigen Aufgaben eines Kliniksozialdienstes gegeben. Des Weiteren geht es um den geriatrischen Patienten sowie die Ziele und Instrumente der geriatrischen Rehabilitation. Die sozialrechtlichen Anspruchsgrundlagen für eine geriatrische Rehabilitation werden vertieft erläutert. Das bio-psycho-soziale Modell und das Modell der Salutogenese nach Antonovsky sowie die Methode Case Management und die klientenzentrierte Gesprächsführung nach Carl R. Rogers werden zur Unterstützung der professionellen Arbeit des Kliniksozialdienstes erarbeitet. Ihre praktische Umsetzung wird an Hand eines Fallbeispiels auf einer Station der Frührehabilitation analysiert.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Klinische Sozialarbeit in geriatrischen Einrich...
91,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der demographische Wandel gilt als eine der grössten Herausforderungen für unsere Gesellschaft und das Gesundheitswesen. Der stetig wachsende Anteil multimorbider und betagter Menschen erfordert einen engagierten Ausbau geriatrischer Netzwerke und eine intensive Auseinandersetzung mit dem Unterstützungsbedarf geriatrischer PatientInnen/KlientInnen. Dieses kann nur gelingen, wenn die besonderen Bedürfnisse, Wünsche und Erwartungen dieser KlientInnengruppe flächendeckend, insbesondere auch im Bereich der stationären medizinischen, pflegerischen und sozialen Versorgung qualitätsorientiert erforscht und Unterstützungskonzepte weiterentwickelt werden (vgl. Kraft 2008: 226). Klinische SozialarbeiterInnen können in dieser Hinsicht eine grosse Bandbreite an Unterstützungsleistungen abdecken, welche sich positiv auf den Genesungsprozess auswirken und den Lebensalltag der HeimbewohnerInnen verbessern und erleichtern, wenn die Angebote auf den individuellen Hilfebedarf der Betroffenen abgestimmt sind. Im Mittelpunkt sollte dabei eine biopsychosoziale und eine salutogenetische Betrachtungsweise, die das Gesunde am Menschen hervorhebt, stehen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Krankenhaussozialdienst im Wandel
57,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Die vorliegende Arbeit versucht, einen Einblick in das generelle Arbeitsfeld des Krankenhaussozialdienstes, seine Legitimation und Arbeitsweise zu geben. Konkretisiert wird dies am Beispiel eines Krankenhauses, wo ich besonders während meines Anerkennungsjahres einen permanenten Wandel miterleben konnte. Die gesammelten Erfahrungen und Kenntnisse bezüglich dieser steten Veränderungen bildeten die Ausgangsbasis meiner Abhandlung, welche einerseits den steten Veränderungsprozess der letzten Jahre skizzieren und mögliche Zukunftsperspektiven im Bereich der Klinischen Sozialarbeit aufzeigen sollte. Besonders die bevorstehende starke Veränderung des gesamten Arbeitsfeldes, welche die Einführung eines DRG-Systems mit sich bringen könnte, lässt keine Verschnaufpause bei der eigenen beruflichen Positionierung im ständigen Konflikt mit zunehmend marktwirtschaftlichen Anforderungen zu. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Einleitung1 2.Der Krankenhaussozialdienst - eine allgemeine Einführung2 2.1Der Krankenhaussozialdienst2 2.2Rahmenbedingungen der Krankenhaussozialdienst-Arbeit4 2.2.1Tätigkeitsbereiche4 2.2.2Berufliche Qualifikation6 2.3Case-Management in der Krankenhaussozialarbeit7 2.3.1Initiative10 2.3.2Beginn der Beratung/Engagement10 2.3.3Einschätzung/Assessment10 2.3.4Hilfeplanung/Planning11 2.3.5Durchführung/Intervention11 2.3.6Koordination/Monitoring12 2.3.7Auswertung/Evaluation12 2.3.8Beendigung der Beratung13 3.Rechtliche Grundlagen des Krankenhaussozialdienstes in Baden-Württemberg.14 3.1Gesetzliche Verankerung des SD im Krankenhaus14 3.2Rechtliche Grundlagen und Beispiele 15 3.2.1Massnahmen zur Pflege16 3.2.1.1Häusliche Versorgung/Pflege16 3.2.1.2Stationäre Pflege - Pflegeheimunterbringung16 3.2.2Betreuungsanregung17 3.2.3Rehabilitationsmassnahmen17 3.2.3.1Anschlussheilbehandlung17 3.2.3.2Nachsorge- und Festigungskuren18 3.2.3.3Geriatrische Rehabilitation18 4.Der Krankenhaussozialdienst20 4.1Beschreibung der Arbeitsstelle20 4.1.1Das Krankenhaus20 4.1.2Die Abteilung21 4.2Beschreibung des Arbeitsfeldes21 5.Wandel in der Krankenhaussozialarbeit25 5.1Veränderungen der Krankenhaussozialarbeit in den letzten Jahren25 5.1.1Einführung des Geriatrischen Schwerpunkts25 5.1.2Einrichtung einer Kurzzeitpflegestation26 5.1.3Einführung von Fallpauschalen26 5.1.4Veränderungen der Personalsituation27 5.1.5Zunehmende Verwaltungstätigkeiten28 5.1.6Fallmanager der Krankenkassen28 6.Mögliche [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Geriatrie - Ein interdisziplinärer Ansatz in de...
14,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Evangelische Hochschule Berlin, Veranstaltung: Sonderpädagogik, 21 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Gesellschaft altert - wie oft hört man seit einigen Jahren diesen Satz? Sehr oft. Der demografische Wandel, der seit einiger Zeit in mehr oder weniger allen Industrienationen zu beobachten ist, und die damit einhergehende Zunahme des Anteils alter Menschen zwingen die Gesellschaft zum Umdenken. Bislang war die soziale Fürsorge des Staates sehr stark auf die Jugend ausgerichtet. Dies reicht jedoch nicht mehr aus, denn mit dem Alter einhergehende Behinderungen und Pflegebedürftigkeit können nicht länger übersehen werden. Beide Komponenten steigen in den nächsten Jahrzehnten voraussichtlich überproportional an. In den vergangenen Jahren hat daher ein Arbeitsgebiet zunehmend an Bedeutung gewonnen - die Geriatrie. Doch was ist die Geriatrie genau? Worauf versucht sie konkret Antworten zu finden? Und welche Bedeutung nimmt sie in der Altenhilfe ein? Ziel dieser Arbeit ist es, die Geriatrie als interdisziplinären Ansatz zu beleuchten und ihre Bedeutung in der präventiven und rehabilitativen Arbeit mit alten Menschen herauszustellen. Daher wird eingehend das Bild vom alten Menschen beschrieben, um einen ersten Überblick über Krankheit und Behinderung im Alter zu bekommen. Im Folgenden soll die Geriatrie als methodischer Ansatz in der Altenhilfe vorgestellt werden. Hierbei wird auf wissenschaftliche Grundlagen, Anliegen, Aufgaben und Ziele der Geriatrie eingegangen. Im Folgenden ist die Bedeutung der verschiedenen geriatrischen Berufsfelder zu erörtern, um die Interdisziplinarität dieses Ansatzes zu unterstreichen. Abschliessend ist es Anliegen dieser Arbeit, weiterführende Gedanken und mögliche Aufgaben des Geriaters als interdisziplinär Tätiger zu präsentieren. Es ist im Rahmen dieser Arbeit nicht möglich, die Geriatrie vollständig darzustellen. Der gesamte Ansatz ist dafür schlicht zu umfassend. Stattdessen ist es Intention, (neue) Chancen für einen alternativen Umgang mit dem Phänomen 'Alter' aufzuzeigen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Klinische Sozialarbeit in geriatrischen Einrich...
51,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Der demographische Wandel gilt als eine der größten Herausforderungen für unsere Gesellschaft und das Gesundheitswesen. Der stetig wachsende Anteil multimorbider und betagter Menschen erfordert einen engagierten Ausbau geriatrischer Netzwerke und eine intensive Auseinandersetzung mit dem Unterstützungsbedarf geriatrischer PatientInnen/KlientInnen. Dieses kann nur gelingen, wenn die besonderen Bedürfnisse, Wünsche und Erwartungen dieser KlientInnengruppe flächendeckend, insbesondere auch im Bereich der stationären medizinischen, pflegerischen und sozialen Versorgung qualitätsorientiert erforscht und Unterstützungskonzepte weiterentwickelt werden (vgl. Kraft 2008: 226). Klinische SozialarbeiterInnen können in dieser Hinsicht eine große Bandbreite an Unterstützungsleistungen abdecken, welche sich positiv auf den Genesungsprozess auswirken und den Lebensalltag der HeimbewohnerInnen verbessern und erleichtern, wenn die Angebote auf den individuellen Hilfebedarf der Betroffenen abgestimmt sind. Im Mittelpunkt sollte dabei eine biopsychosoziale und eine salutogenetische Betrachtungsweise, die das Gesunde am Menschen hervorhebt, stehen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Geriatrie - Ein interdisziplinärer Ansatz in de...
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Evangelische Hochschule Berlin, Veranstaltung: Sonderpädagogik, 21 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Gesellschaft altert - wie oft hört man seit einigen Jahren diesen Satz? Sehr oft. Der demografische Wandel, der seit einiger Zeit in mehr oder weniger allen Industrienationen zu beobachten ist, und die damit einhergehende Zunahme des Anteils alter Menschen zwingen die Gesellschaft zum Umdenken. Bislang war die soziale Fürsorge des Staates sehr stark auf die Jugend ausgerichtet. Dies reicht jedoch nicht mehr aus, denn mit dem Alter einhergehende Behinderungen und Pflegebedürftigkeit können nicht länger übersehen werden. Beide Komponenten steigen in den nächsten Jahrzehnten voraussichtlich überproportional an. In den vergangenen Jahren hat daher ein Arbeitsgebiet zunehmend an Bedeutung gewonnen - die Geriatrie. Doch was ist die Geriatrie genau? Worauf versucht sie konkret Antworten zu finden? Und welche Bedeutung nimmt sie in der Altenhilfe ein? Ziel dieser Arbeit ist es, die Geriatrie als interdisziplinären Ansatz zu beleuchten und ihre Bedeutung in der präventiven und rehabilitativen Arbeit mit alten Menschen herauszustellen. Daher wird eingehend das Bild vom alten Menschen beschrieben, um einen ersten Überblick über Krankheit und Behinderung im Alter zu bekommen. Im Folgenden soll die Geriatrie als methodischer Ansatz in der Altenhilfe vorgestellt werden. Hierbei wird auf wissenschaftliche Grundlagen, Anliegen, Aufgaben und Ziele der Geriatrie eingegangen. Im Folgenden ist die Bedeutung der verschiedenen geriatrischen Berufsfelder zu erörtern, um die Interdisziplinarität dieses Ansatzes zu unterstreichen. Abschließend ist es Anliegen dieser Arbeit, weiterführende Gedanken und mögliche Aufgaben des Geriaters als interdisziplinär Tätiger zu präsentieren. Es ist im Rahmen dieser Arbeit nicht möglich, die Geriatrie vollständig darzustellen. Der gesamte Ansatz ist dafür schlicht zu umfassend. Stattdessen ist es Intention, (neue) Chancen für einen alternativen Umgang mit dem Phänomen 'Alter' aufzuzeigen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Krankenhaussozialdienst im Wandel
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Die vorliegende Arbeit versucht, einen Einblick in das generelle Arbeitsfeld des Krankenhaussozialdienstes, seine Legitimation und Arbeitsweise zu geben. Konkretisiert wird dies am Beispiel eines Krankenhauses, wo ich besonders während meines Anerkennungsjahres einen permanenten Wandel miterleben konnte. Die gesammelten Erfahrungen und Kenntnisse bezüglich dieser steten Veränderungen bildeten die Ausgangsbasis meiner Abhandlung, welche einerseits den steten Veränderungsprozess der letzten Jahre skizzieren und mögliche Zukunftsperspektiven im Bereich der Klinischen Sozialarbeit aufzeigen sollte. Besonders die bevorstehende starke Veränderung des gesamten Arbeitsfeldes, welche die Einführung eines DRG-Systems mit sich bringen könnte, lässt keine Verschnaufpause bei der eigenen beruflichen Positionierung im ständigen Konflikt mit zunehmend marktwirtschaftlichen Anforderungen zu. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Einleitung1 2.Der Krankenhaussozialdienst - eine allgemeine Einführung2 2.1Der Krankenhaussozialdienst2 2.2Rahmenbedingungen der Krankenhaussozialdienst-Arbeit4 2.2.1Tätigkeitsbereiche4 2.2.2Berufliche Qualifikation6 2.3Case-Management in der Krankenhaussozialarbeit7 2.3.1Initiative10 2.3.2Beginn der Beratung/Engagement10 2.3.3Einschätzung/Assessment10 2.3.4Hilfeplanung/Planning11 2.3.5Durchführung/Intervention11 2.3.6Koordination/Monitoring12 2.3.7Auswertung/Evaluation12 2.3.8Beendigung der Beratung13 3.Rechtliche Grundlagen des Krankenhaussozialdienstes in Baden-Württemberg.14 3.1Gesetzliche Verankerung des SD im Krankenhaus14 3.2Rechtliche Grundlagen und Beispiele 15 3.2.1Maßnahmen zur Pflege16 3.2.1.1Häusliche Versorgung/Pflege16 3.2.1.2Stationäre Pflege - Pflegeheimunterbringung16 3.2.2Betreuungsanregung17 3.2.3Rehabilitationsmaßnahmen17 3.2.3.1Anschlussheilbehandlung17 3.2.3.2Nachsorge- und Festigungskuren18 3.2.3.3Geriatrische Rehabilitation18 4.Der Krankenhaussozialdienst20 4.1Beschreibung der Arbeitsstelle20 4.1.1Das Krankenhaus20 4.1.2Die Abteilung21 4.2Beschreibung des Arbeitsfeldes21 5.Wandel in der Krankenhaussozialarbeit25 5.1Veränderungen der Krankenhaussozialarbeit in den letzten Jahren25 5.1.1Einführung des Geriatrischen Schwerpunkts25 5.1.2Einrichtung einer Kurzzeitpflegestation26 5.1.3Einführung von Fallpauschalen26 5.1.4Veränderungen der Personalsituation27 5.1.5Zunehmende Verwaltungstätigkeiten28 5.1.6Fallmanager der Krankenkassen28 6.Mögliche [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot