Angebote zu "Bildungsbenachteiligung" (16 Treffer)

Kategorien

Shops

Bildungsbenachteiligung aufgrund eines Migratio...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Soziale Arbeit / Sozialarbeit, Note: 1,3, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Veranstaltung: Ausgewählte soziale Probleme: Migration und Asyl, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese wissenschaftliche Arbeit wird sich mit den Bildungsaussichten von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund auseinandersetzen und einen aktuellen Überblick darüber verschaffen, dass eine Benachteiligung vorhanden ist, welche Gründe und Erklärungsansätze es dafür gibt und letztlich auch einen möglichen Lösungsansatz präsentieren. Zu Beginn werden zuerst wichtige Definitionen festgelegt, um mögliche Unklarheiten zu vermeiden. Danach folgt eine statistische Auswertung des Statistischen Bundesamts wie der Bildungsstand der deutschen Bevölkerung aufgestellt ist, mit besonderem Fokus auf den Aspekt Migrationshintergrund. Daraufhin wird ein aktueller Forschungsüberblick darüber geboten welche Determinanten dafür verantwortlich gemacht werden können, dass es zu einer Bildungsbenachteiligung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund in Deutschland kommt, woraufhin ausgewählte Determinanten exemplarisch tiefer beleuchtet werden. Abschließend wird ein potentieller Lösungsansatz näher betrachtet und vorgestellt und ein Fazit über die Ergebnisse gezogen. In den vergangenen zehn Jahren wurden unzählige Artikel veröffentlicht, die sich mit dem Thema Migration im Allgemeinen und im Detail mit Migration und den Bildungsaussichten von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund auseinandergesetzt haben. Angeheizt wurden diese Themen unter anderem durch den ehemaligen Politiker Thilo Sarrazin und dessen Buch "Deutschland schafft sich ab", indem Thesen verbreitet wurden, dass die Folgen der Geburtenrückgänge, gepaart mit einer wachsenden Unterschicht und einer deutlichen Zuwanderungszunahme aus islamisch geprägten Länder, verheerende Folgen für Deutschland haben würde. Aber auch die Rütli-Schule in Berlin-Neukölln kam zu zweifelhaftem Ruf, als Lehrer deren Schließung forderten, weil die Gewalt in der Schule unkontrollierbar wurde. Etwa 80% der Schülerinnen und Schüler hatten zu diesem Zeitpunkt einen muslimischen Hintergrund, was zu einer langen innenpolitischen Debatte über das Schulsystem führte. Die aktuellste Diskussion löste Horst Seehofer aus, indem er äußerte, dass Migranten dazu angehalten werden sollen zuhause Deutsch zu sprechen, was als zukünftiger Zwang für Migranten interpretiert wurde.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Bildungspolitische Strukturen im Elementar- und...
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Soziale Arbeit / Sozialarbeit, Note: 1,3, Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe, Sprache: Deutsch, Abstract: "Wenn es im Staate besser funktionieren soll,muss bei den Kindern angefangen werden".Martin LutherDer Vorschulbereich und die Schule sind seit der PISA-Studie in den Blickpunkt der bildungspolitischen Diskussionen gerückt. Die beiden Länder Deutschland und Türkei blieben von solchen bildungspolitischen Diskussionen nicht befreit. In Deutschland wurde darüber diskutiert, dass die frühkindliche Bildung erst spät einsetzt oder dass solche Kinder die aus bildungsfernen Schichten kommen, geringere Chancen haben eine höhere Bildung zu erfahren. In der Türkei wurde darüber diskutiert, dass es starke sozioökonomische Mängel bei der staatlichen Bildung gibt. Ein weiteres Diskussionsthema war auch, dass der Unterricht mehr lehrerzentriert als schülerzentriert verläuft, so dass die Schüler viel auswendig lernen statt problemorientiert zu lernen.In meiner Arbeit werde ich versuchen einen Bildungsvergleich zwischen Deutschland und der Türkei aufzustellen. Diese Länderauswahl habe ich zunächst getroffen, da ich, als Deutsch-Türkin, gut über beide Bildungssysteme Bescheid weiß. Außerdem erschienen mir die beiden Länder im Hinblick auf die einerseits föderative Struktur Deutschlands und andererseits auf die zentralstaatliche Struktur der Türkei interessant für einen solchen Vergleich.Mit dieser Arbeit möchte ich schwerpunktmäßig die bildungspolitischen Strukturen im Elementar- und Primarbereich der beiden Länder Türkei und Deutschland darstellen, analysieren und bewerten. Der Kern dieser Arbeit möchte den Stellenwert sowie die Handhabung der Vorschulerziehung und die Gestaltung des Primarbereichs der beiden Länder genauer darstellen und vergleichen. Im Fokus dieser Arbeit sollen die Unterschiede, Gemeinsamkeiten und Problematiken der beiden Bildungssystemedargestellt werden. Ich möchte versuchen auf folgende erkenntnisleitenden Fragen Antworten zu finden:- "Wo liegen die Hauptunterschiede, wo die Gemeinsamkeiten der Bildungssysteme?"- "Welche Auswirkungen hat eine föderativ orientierte Bildungspolitik und welche eine zentralstaatlich orientierte?"- "Welche historischen Aspekte spielen eine Rolle im Hinblick auf die Gestaltung der beiden Bildungssysteme?"- "Welche Bedeutung hat der Elementarbereich? In welcher Form findet die frühkindliche Bildung in den beiden Ländern statt?"- "Welche Formen von Bildungsbenachteiligung gibt es in den beiden Ländern und welche Ursachen liegen diesen zu Grunde?"

Anbieter: Dodax
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Bildungsbenachteiligung von Kindern- und Jugend...
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Soziale Arbeit / Sozialarbeit, Note: 1,3, Universität Duisburg-Essen, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit wird der Zusammenhang zwischen der Mehrsprachigkeit von Kindern- und Jugendlichen mit Migrationshintergrund und ihrem Bildungserfolg untersucht. Um eine Antwort auf die Frage, inwieweit die Mehrsprachigkeit den Bildungserfolg dieser Kinder und Jugendlichen beeinflusst, zu bekommen, werden zunächst die für diese Arbeit wichtigen Begriffe definiert.Im Anschluss wird das Thema der "Mehrsprachigkeit" und des allgemeinen Spracherwerbs veranschaulicht. Thematisiert werden in diesem Punkt zunächst die verschiedenen Formen des Spracherwerbs. Darüber hinaus wird untersucht, in welcher Wechselbeziehung Spracherwerbsprozesse stehen, und herausgestellt, welche möglichen Folgen wie z. B. Semilingualität und Code-Switching daraus entstehen können. Ein weiteres Augenmerk wird auf das Thema der Bildungsbenachteiligung von Kindern- und Jugendlichen mit Migrationshintergrund im deutschen Bildungssystem gerichtet. Hier wird zunächst auf den Aufbau des deutschen Bildungssystems eingegangen, da er erheblichen Einfluss auf den Bildungserfolg von Kindern- und Jugendlichen mit Migrationshintergrund hat, dies wird im Punkt 3.3.2 nochmals näher erläutert und verdeutlicht. Darauf folgend werden Zweck und Ergebnisse der PISA-Studie und Formen der Bildungsbenachteiligung dargelegt. Zu den Formen gehört unter anderem die Bildungssegregation allochthoner Kinder, hier geht es um die frühe Entscheidung bzw. Selektion beim Übergang von der Primarstufe in die Sekundarstufe 1. Eine weitere Form stellt der monolinguale Habitus der Schulen dar, da ein Grundverständnis von Einsprachigkeit herrscht und Kinder- und Jugendliche mit Migrationshintergrund somit in der Schule von Beginn an benachteiligt sind. Im Anschluss werden Ursachen für die Bildungsbenachteiligung thematisiert. Dabei werden sowohl die Mehrsprachigkeit als auch die institutionelle Diskriminierung als Ursachen für die Bildungsbenachteiligung dargelegt und erläutert. Im Fazit werden zunächst alle Ergebnisse zusammengefasst und Fördermöglichkeiten für Kinder-und Jugendliche mit Migrationshintergrund herausgearbeitet. Zum Schluss wird die Fragestellung der Arbeit beantwortet.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Ursachen der Bildungsbenachteiligung bei Kinder...
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Soziale Arbeit / Sozialarbeit, Note: 1,3, Evangelische Hochschule Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Hauptanliegen dieser Arbeit soll sein, zu erörtern, welchen Erklärungswert die unterschiedlichen Theorien für die Bildungsbenachteiligung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund an deutschen Schulen haben. Zu Beginn dieser Arbeit sollen zunächst die Begriffe Migration und Bildung unter den Kriterien der Partizipation und der Benachteiligung genau definiert werden, da sie während der gesamten Arbeit eine zentrale Position einnehmen. Hierbei wird außerdem näher auf den Begriff der Bildungsbenachteiligung eingegangen. Im weiteren Verlauf wird die Geschichte der Migration in Deutschland benannt, da es in der Vergangenheit verschiedenste Zuwanderungsformen gab und diese wiederum noch immer starke Auswirkungen auf die heutige Generation haben. Anschließend werden die Bildungsprozesse benannt. Zunächst wird dabei ein allgemeiner Überblick gegeben, in welchen Institutionen die Bildungsbeteiligung bei Kindern und Jugendlichen überhaupt messbar ist. Anschließend wird die Bildungsbeteiligung in den vorschulischen Institutionen, sprich den Kindergärten bzw. den Kindertagesstätten, erläutert und daraufhin von einem Exkurs gefolgt, der zunächst die Verpflichtungen und Verantwortungen des deutschen Schulsystems erwähnt. Infolgedessen wird auf die Bildungsbeteiligung in der Grundschule eingegangen. Daraufhin wird zunächst der Fokus wiederum auf den Übergang von der Primar- auf die Sekundarstufe gelegt und soll hier detailliert ausgeführt werden. Anschließend wird die Bildungsbeteiligung in den verschiedenen Schultypen der Sekundarstufe dargestellt. Dieses Kapitel soll mit den Schulleistungen und Schulerfolgen von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund abgeschlossen werden. Nach den Bildungsprozessen werden die möglichen Ursachen für Bildungsbenachteiligung erwähnt. Auch hier soll zunächst ein allgemeiner Überblick gegeben werden, welche verschiedenen Erklärungstheorien für diese Problematik in Frage kommen. Um die möglichen Ursachen einzugrenzen, fokussiert sich die Arbeit auf drei verschiedene Erklärungstheorien: Als erstes wird dabei die humankapitaltheoretische Erklärung genannt, gefolgt von der Erklärung durch kulturelle Defizite, welche wiederum in die defizitäre Herkunfts- und Lernkultur sowie die Unterschichtskultur als defizitäres Sozialisationsumfeld unterteilt wird. Zuletzt soll die Erklärung durch die institutionelle Diskriminierung dieses Kapitel abrunden.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Ursachen der Bildungsbenachteiligung bei Kinder...
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Soziale Arbeit / Sozialarbeit, Note: 1,3, Evangelische Hochschule Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Hauptanliegen dieser Arbeit soll sein, zu erörtern, welchen Erklärungswert die unterschiedlichen Theorien für die Bildungsbenachteiligung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund an deutschen Schulen haben. Zu Beginn dieser Arbeit sollen zunächst die Begriffe Migration und Bildung unter den Kriterien der Partizipation und der Benachteiligung genau definiert werden, da sie während der gesamten Arbeit eine zentrale Position einnehmen. Hierbei wird außerdem näher auf den Begriff der Bildungsbenachteiligung eingegangen. Im weiteren Verlauf wird die Geschichte der Migration in Deutschland benannt, da es in der Vergangenheit verschiedenste Zuwanderungsformen gab und diese wiederum noch immer starke Auswirkungen auf die heutige Generation haben. Anschließend werden die Bildungsprozesse benannt. Zunächst wird dabei ein allgemeiner Überblick gegeben, in welchen Institutionen die Bildungsbeteiligung bei Kindern und Jugendlichen überhaupt messbar ist. Anschließend wird die Bildungsbeteiligung in den vorschulischen Institutionen, sprich den Kindergärten bzw. den Kindertagesstätten, erläutert und daraufhin von einem Exkurs gefolgt, der zunächst die Verpflichtungen und Verantwortungen des deutschen Schulsystems erwähnt. Infolgedessen wird auf die Bildungsbeteiligung in der Grundschule eingegangen. Daraufhin wird zunächst der Fokus wiederum auf den Übergang von der Primar- auf die Sekundarstufe gelegt und soll hier detailliert ausgeführt werden. Anschließend wird die Bildungsbeteiligung in den verschiedenen Schultypen der Sekundarstufe dargestellt. Dieses Kapitel soll mit den Schulleistungen und Schulerfolgen von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund abgeschlossen werden. Nach den Bildungsprozessen werden die möglichen Ursachen für Bildungsbenachteiligung erwähnt. Auch hier soll zunächst ein allgemeiner Überblick gegeben werden, welche verschiedenen Erklärungstheorien für diese Problematik in Frage kommen. Um die möglichen Ursachen einzugrenzen, fokussiert sich die Arbeit auf drei verschiedene Erklärungstheorien: Als erstes wird dabei die humankapitaltheoretische Erklärung genannt, gefolgt von der Erklärung durch kulturelle Defizite, welche wiederum in die defizitäre Herkunfts- und Lernkultur sowie die Unterschichtskultur als defizitäres Sozialisationsumfeld unterteilt wird. Zuletzt soll die Erklärung durch die institutionelle Diskriminierung dieses Kapitel abrunden.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Die Bildungssituation von Kindern und Jugendlic...
24,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,7, Fachhochschule Düsseldorf, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Diesen Kindern und Jugendlichen sollte eine besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden, da sich eine Reihe von Problemen identifizieren lassen, die für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund spezifisch sind und deren schulischen Entwicklungsverlauf erheblich beeinträchtigen. Dabei kommt dem Bildungswesen eine zentrale Rolle bei der sozialen Integration dieser Bevölkerungsgruppe zu, da die Ausbildungs- und Berufschancen in Deutschland erheblich von der schulischen Bildungskarriere abhängen.Die Ergebnisse der PISA- Studie haben erneut gezeigt, dass Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund durch ein Strukturmangel des deutschen Bildungssystems besonders betroffen sind: die hochgradige herkunftsabhängige Selektivität.In der vorliegenden Arbeit werden zunächst die PISA- Ergebnisse bezüglich der in Deutschland lebenden Kinder und Jugendlichen mit Migrationshintergrund dargestellt. Im Anschluss wird dann nach den möglichen Gründen für deren 'schlechtes Abschneiden' gefragt und gleichzeitig Möglichkeiten aufgezeigt, mit welchen Massnahmen die betroffenen Kinder und Jugendlichen besser in die deutsche Bildungslandschaft integriert werden können, so dass auch sie die Chance erhalten, erfolgreich am sozialen, kulturellen und gesellschaftlichen Leben des Einwanderungslandes Deutschland teilzunehmen. Zum Schluss werden integrative Elternprojekte und eine Auswahl an Elternvereinen vorgestellt, die ihren Fokus insbesondere auf die Bildungsbenachteiligung von Kindern und Jugendlichen gelegt haben. Folgende Fragen bilden den Ausgangspunkt dieser Darstellung: sind die Kinder und Jugendlichen mit Migrationshintergrund im deutschen Bildungssystem gleichberechtigt? Welche Faktoren beeinflussen deren schulischen Misserfolg? Haben die Eltern bzw. deren sozioökonomischer und -kultureller Status Einfluss auf den Schulerfolg? Welche institutionellen Barrieren sind neben individuellen Faktoren für die eklatanten Differenzen im Schulerfolg verantwortlich? Ist das deutsche Bildungssystem integrativ oder selektiv? Und welche Konsequenzen ergeben sich daraus für die Elternarbeit?

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Leben in Zwischenwelten
9,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,4, Ernst-Abbe-Hochschule Jena, ehem. Fachhochschule Jena, Veranstaltung: Arbeit mit Migranten, 31 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Hauptschulabschluss, abgebrochene Ausbildung, ein Jahr in einer Berufsvorbereitungsmassnahme und jetzt noch ein weiteres Jahr in der Berufsvorbereitung - die Erwerbsbiographie einer ausländischen Jugendlichen in Deutschland (Natalie, 17 Jahre). Jugendliche sind in ihrem Übergang von Schule zu Beruf besonders bedroht bereits vor ihrem Eintritt in die Berufswelt zu resignieren und die Orientierung zu verlieren. Vor allem ist das der Fall, wenn das Scheitern beim Berufseintritt nur die Fortsetzung einer negativen Schulbiographie darstellt. Für die Teilhabe an den Lebenschancen, die das Bildungssystem in Form von Ausbildung oder Arbeit verteilt, stellt ein Bildungsabschluss die grundlegende Voraussetzung dar. Ein Leben ohne deutschen Pass bedeutet jedoch ein drastisch erhöhtes Risiko des Bildungsmisserfolgs. Der Berufsbildungsbericht bietet Zahlen die nach 30 Jahren Integrationsversuchen die deutsche Bildungslandschaft nur blossstellen können und politischen Zündstoff bieten. Damit kommt der Analyse der Bildungs- und Ausbildungsbeteiligung jugendlicher Migranten immer noch und wieder eine entscheidende Bedeutung in der Frage der Integrationsfortschritte Deutschlands zu, berücksichtigt man auch, dass wir in Deutschland von einem Drittel der Kinder und Jugendlichen sprechen, die einen Migrationshintergrund besitzen. Doch wie sieht konkret die Bildungsbeteiligung jugendlicher Migranten aus? Wie weit greifen hierbei arbeitsmarktpolitische Integrationshilfen? Wo zeigen sich Gründe einer Bildungsbenachteiligung und welche Förderung der Jugendlichen ist in diesem Zusammenhang schliesslich möglich? Zur Beantwortung dieser Fragen soll im ersten Teil der Arbeit die Gruppe der jugendlichen Migranten und deren Beteiligung am deutschen Bildungssystem sowie Ausbildungsmarkt untersucht werden. Anschliessend werden Hemmnisse der Jugendlichen bei Ausbildungs- und Arbeitssuche aufgezeigt, um im dritten Teil Potentiale und Chancen der Jugendlichen darzustellen, die den Benachteiligungen entgegenwirken können. Die Betrachtungen in dieser Arbeit sollen sich dabei auf die jugendlichen Migranten richten, deren Eltern als Gastarbeiter nach Deutschland gekommen sind, da gerade bei dieser Gruppe jahrzehntelange Integrationsbemühungen bis heute zu keinen befriedigenden Ergebnissen geführt haben.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Institutionelle Diskriminierung im Bildungssyst...
29,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1.3, Hochschule RheinMain, Sprache: Deutsch, Abstract: Institutionelle Diskriminierung im Bildungssystem und die Bedeutung der Sprache für den Schulerfolg? Wie komme ich dazu, einen solchen Titel für meine Diplomarbeit zu wählen? Soziale Arbeit zu studieren war mein Traum. Diesen Traum habe ich in der Realität von Praktika, in denen SozialarbeiterInnen ungerechte Gegebenheiten einfach hinnehmen sollen und der sich immer wiederholenden Rechtfertigungshaltung meiner Person gegenüber Anderen hinterfragen müssen. Wozu sind SozialarbeiterInnen eigentlich da?? Was machen sie? Was bewirken sie? Was ist ihr Auftrag? Ich sehe den Hauptauftrag Sozialer Arbeit darin soziale Ungerechtigkeit, soziale Differenzen aufzudecken, zu benennen und die Reflexion über diese Ungleichheit einzuleiten, um Veränderungen zu bewirken. Zunächst müssen sich SozialarbeiterInnen fragen: Was ist los? Es kann nicht sein, dass in der Realität eines Einwanderungslandes wie Deutschland eine so deutliche Bildungsbenachteiligung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund gegenüber ihren MitschülerInnen ohne Migrationshintergrund zu verzeichnen ist...

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Die Bildungssituation von Kindern und Jugendlic...
10,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,7, Fachhochschule Düsseldorf, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Diesen Kindern und Jugendlichen sollte eine besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden, da sich eine Reihe von Problemen identifizieren lassen, die für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund spezifisch sind und deren schulischen Entwicklungsverlauf erheblich beeinträchtigen. Dabei kommt dem Bildungswesen eine zentrale Rolle bei der sozialen Integration dieser Bevölkerungsgruppe zu, da die Ausbildungs- und Berufschancen in Deutschland erheblich von der schulischen Bildungskarriere abhängen. Die Ergebnisse der PISA- Studie haben erneut gezeigt, dass Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund durch ein Strukturmangel des deutschen Bildungssystems besonders betroffen sind: die hochgradige herkunftsabhängige Selektivität. In der vorliegenden Arbeit werden zunächst die PISA- Ergebnisse bezüglich der in Deutschland lebenden Kinder und Jugendlichen mit Migrationshintergrund dargestellt. Im Anschluss wird dann nach den möglichen Gründen für deren 'schlechtes Abschneiden' gefragt und gleichzeitig Möglichkeiten aufgezeigt, mit welchen Massnahmen die betroffenen Kinder und Jugendlichen besser in die deutsche Bildungslandschaft integriert werden können, so dass auch sie die Chance erhalten, erfolgreich am sozialen, kulturellen und gesellschaftlichen Leben des Einwanderungslandes Deutschland teilzunehmen. Zum Schluss werden integrative Elternprojekte und eine Auswahl an Elternvereinen vorgestellt, die ihren Fokus insbesondere auf die Bildungsbenachteiligung von Kindern und Jugendlichen gelegt haben. Folgende Fragen bilden den Ausgangspunkt dieser Darstellung: sind die Kinder und Jugendlichen mit Migrationshintergrund im deutschen Bildungssystem gleichberechtigt? Welche Faktoren beeinflussen deren schulischen Misserfolg? Haben die Eltern bzw. deren sozioökonomischer und -kultureller Status Einfluss auf den Schulerfolg? Welche institutionellen Barrieren sind neben individuellen Faktoren für die eklatanten Differenzen im Schulerfolg verantwortlich? Ist das deutsche Bildungssystem integrativ oder selektiv? Und welche Konsequenzen ergeben sich daraus für die Elternarbeit?

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot