Angebote zu "Begriff" (1.081 Treffer)

Kategorien

Shops

Berlin, Tanja: Der Begriff 'Kunde' in der Sozia...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 28.06.2007, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Der Begriff 'Kunde' in der Sozialarbeit, Auflage: 2. Auflage von 1970 // 2. Auflage, Autor: Berlin, Tanja, Verlag: GRIN Publishing, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Sozialarbeit, Rubrik: Sozialarbeit, Seiten: 28, Gewicht: 64 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Bauer, Rudolph: Personenbezogene Soziale Dienst...
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 09.02.2001, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Personenbezogene Soziale Dienstleistungen, Titelzusatz: Begriff, Qualität und Zukunft, Auflage: 2001, Autor: Bauer, Rudolph, Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Dienst // Sozial // Berufe // Sozialwesen // Sozialarbeit, Rubrik: Sozialarbeit, Seiten: 240, Informationen: Paperback, Gewicht: 316 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Wie verstehen Pädagogen?
59,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 25.08.2006, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Wie verstehen Pädagogen?, Titelzusatz: Begriff und Methode des Verstehens in der Erziehungswissenschaft, Auflage: 2006, Redaktion: Gaus, Detlef // Uhle, Reinhard, Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Erziehungswissenschaft // Pädagogik, Rubrik: Sozialarbeit, Seiten: 268, Informationen: Book, Gewicht: 391 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Wie verstehen Pädagogen?
59,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 25.08.2006, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Wie verstehen Pädagogen?, Titelzusatz: Begriff und Methode des Verstehens in der Erziehungswissenschaft, Auflage: 2006, Redaktion: Gaus, Detlef // Uhle, Reinhard, Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Erziehungswissenschaft // Pädagogik // Interdisziplinäre Studien // Kognitive Psychologie // Pädagogik: Theorie und Philosophie // Didaktische Kompetenz und Lehrmethoden, Rubrik: Sozialarbeit, Seiten: 268, Informationen: Paperback, Gewicht: 393 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Der Begriff 'Kunde' in der Sozialarbeit
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Begriff 'Kunde' in der Sozialarbeit ab 12.99 € als Taschenbuch: Akademische Schriftenreihe. 2. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Politikwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Der Begriff 'Kunde' in der Sozialarbeit
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Begriff 'Kunde' in der Sozialarbeit ab 10.99 € als epub eBook: 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Sachthemen & Ratgeber, Erziehung & Bildung,

Anbieter: hugendubel
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Kaufsucht. Ursachen des Kaufszwanges und Präven...
15,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 2,0, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Veranstaltung: Abhängigkeit-Depression-Angst, 17 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Kaufsucht ist unter den psychischen Störungen ein noch sehr neues und relativ unerforschtes Phänomen. Deutlich wird dies bereits an seiner Begrifflichkeit. Die Kaufsucht erscheint als klassifizierte Sucht in keinem der beiden bedeutendsten Nachschlagewerke für psychische Störungen - weder in der aktuellen Ausgabe von ICD (International Statistical Classification of Diseases and Related Health Problems) noch in DSM (Diagnostisches und Statistisches Manual psychischer Störungen). Der Begriff "Kaufsucht" ist kein wissenschaftlich fundierter Begriff. Neben ihm bestehen Bezeichnungen, wie krankhafter Kauftrieb oder Oniomanie1; Kaufzwang, Kaufwut, krankhafte Kauflust, krankhafte Kaufsucht, triebhafte Kaufsucht, anfallsweises Einkaufen oder sogar Kaufrausch2. Mit letzterem verbinden wohl die wenigsten von uns eine ernst zu nehmende Krankheit, wie auch der Artikel aus "Der Spiegel" vom 28. Juni 2006 mit seinem Slogan "Die Deutschen sind im Kaufrausch"3 erkennen lässt. Was hier lapidar klingen mag, wird im Folgenden näher erklärt. Nachfolgende Seiten handeln von der "Krankheit" "Kaufsucht" an sich, von deren Verbreitung in unserer Gesellschaft und ihren Komorbiditäten, sowie von den präventiven Methoden, die die Sozialarbeit bereits im Kindes- und Jugendalter einsetzen kann, um diesem Problem zu begegnen.

Anbieter: buecher
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Kaufsucht. Ursachen des Kaufszwanges und Präven...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 2,0, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Veranstaltung: Abhängigkeit-Depression-Angst, 17 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Kaufsucht ist unter den psychischen Störungen ein noch sehr neues und relativ unerforschtes Phänomen. Deutlich wird dies bereits an seiner Begrifflichkeit. Die Kaufsucht erscheint als klassifizierte Sucht in keinem der beiden bedeutendsten Nachschlagewerke für psychische Störungen - weder in der aktuellen Ausgabe von ICD (International Statistical Classification of Diseases and Related Health Problems) noch in DSM (Diagnostisches und Statistisches Manual psychischer Störungen). Der Begriff "Kaufsucht" ist kein wissenschaftlich fundierter Begriff. Neben ihm bestehen Bezeichnungen, wie krankhafter Kauftrieb oder Oniomanie1; Kaufzwang, Kaufwut, krankhafte Kauflust, krankhafte Kaufsucht, triebhafte Kaufsucht, anfallsweises Einkaufen oder sogar Kaufrausch2. Mit letzterem verbinden wohl die wenigsten von uns eine ernst zu nehmende Krankheit, wie auch der Artikel aus "Der Spiegel" vom 28. Juni 2006 mit seinem Slogan "Die Deutschen sind im Kaufrausch"3 erkennen lässt. Was hier lapidar klingen mag, wird im Folgenden näher erklärt. Nachfolgende Seiten handeln von der "Krankheit" "Kaufsucht" an sich, von deren Verbreitung in unserer Gesellschaft und ihren Komorbiditäten, sowie von den präventiven Methoden, die die Sozialarbeit bereits im Kindes- und Jugendalter einsetzen kann, um diesem Problem zu begegnen.

Anbieter: buecher
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Fundraising. Ein Ökonomiekonzept für soziale Or...
2,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Soziale Arbeit / Sozialarbeit, Note: 1,3, Fachhochschule Potsdam, Sprache: Deutsch, Abstract: Aufgrund sich veränderter Marktbedingungen im sozialen Sektor, sind auch immer mehr nicht kommerzielle Unternehmen damit konfrontiert, sich mit Marketingkonzepten auseinanderzusetzen. In diesem Zusammenhang begegnet man immer häufiger dem Begriff des Fundraisings. Zahlreiche soziale Organisationen verfügen mittlerweile über eigene Marketingabteilungen, welche sich der Mittelbeschaffung widmen. Fundraising hält zudem Einzug als Thematik in sozialpädagogische Ausbildungs- und Studiengänge. Als eine besondere Marketingmethode definiert diese Arbeit das Konzept des Fundraisings, stellt dessen zugrundeliegende Methodik sowie die Bedeutung für soziale Unternehmen dar.

Anbieter: buecher
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot