Angebote zu "Auswirkung" (60 Treffer)

Kategorien

Shops

Borderline in der Praxis der Sozialen Arbeit. S...
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 2, Hochschule Esslingen, 40 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Erklärung der verschiedenen verwendeten Begriffe zum Thema "Borderline" steht am Anfang meiner Diplomarbeit, um in Kurzform einen Einstieg zu schaffen. Des Weiteren werde ich typische Arbeitsfelder skizzieren, in denen Sozialarbeiter mit Borderlinern in Kontakt kommen können.In Punkt 2 gehe ich erst allgemein auf Persönlichkeitsstörungen und schließlich auf die Diagnosekriterien für eine Borderline-Persönlichkeitsstörung nach dem DSM IV ein. An dieser Stelle erläutere ich anhand eines praktischen Beispiels die typischen Symptome, weil sie meist das erste sind, was ins Auge fällt, wenn man mit Klienten arbeitet, die von der Borderline- Störung betroffen sind. Anschließend widme ich mich der Frage der Auswirkung einer Diagnosestellung sowohl auf gesellschaftlicher Ebene als auch auf der Ebene der Beziehung zwischen Betreuer und Klient.Eine wichtige Grundlage des Verständnisses für die Betroffenen ist es, die unterschiedlichen Erklärungsansätze für Borderline-Störungen zu kennen. In Punkt 3 fasse ich einige davon zusammen.Punkt 4 geht auf die Angehörigen und das weitere Umfeld von Borderline-Klienten ein, was nicht einfach ist, da es hierzu kaum Literatur gibt. Außerdem besteht im Raum Stuttgart nach meiner Kenntnis keine Selbsthilfegruppe für Angehörige, weshalb ich bei meiner Recherche vollständig auf das Internet angewiesen war. Zum Umfeld von Borderline-Klienten zähle ich nicht nur die Angehörigen, sondern auch den Therapeuten oder Betreuer des Betroffenen, deshalb stelle ich ein Interview mit dem Mitarbeiter eines Sozialpsychiatrischen Dienstes vor, um einen Einblick in den Arbeitsalltag zu geben.Daraus ergibt sich eine Verbindung zu Punkt 5, den unterschiedlichen Therapieansätzen. Natürlich kann ich die Prozesse der verschiedenen Therapien nicht vollständig in meiner Arbeit darstellen, aber ich möchte einzelne Methoden kurz anführen.Meinen Praxisteil erläutere ich unter Punkt 6. Dieser Punkt umfasst die Beschreibung der Betreuung von zwei Klientinnen, die deutliche Borderline-Züge aufwiesen und mit denen ich jeweils ein halbes Jahr gearbeitet habe. Mit diesen persönlichen Erfahrungen, die ich in der Arbeit mit Borderlinern gemacht habe, schließe ich meine Diplomarbeit ab.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Rapmusik in der Sozialen Arbeit mit Jugendlichen
71,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen, Sprache: Deutsch, Abstract: Die positiven Erfahrungen, die ich innerhalb der Hip Hop-Szene gesammelt habe, begleiten mich bis heute. Sie haben massgeblich Anteil, den Beruf des Sozial Arbeiters zu erlernen. Mit zwanzig Jahren gab ich meinen ersten Rapworkshop in einem Jugendzentrum. Die thematische Ausrichtung meines Angebots stiess auf viel Interesse bei den jugendlichen Zentrumsbesuchern. Sehr schnell war erkennbar, dass die Arbeit mit Rapmusik bei ihnen die gleichen positiven Effekte erzielte, wie damals bei mir. Die Auseinandersetzung mit Hip Hop im Allgemeinen und Rapmusik im Speziellen zog sich durch meinen gesamten beruflichen Werdegang, ebenso, wie durch mein Studium. Logische Konsequenz daraus ist, dass ich versuche, dem Phänomen Hip Hop und seinen Wirkungsweisen auf Jugendliche in der Sozialen Arbeit in meiner Bachelorarbeit auf den Grund zu gehen und seinen positiven Nutzen für die Jugendarbeit wissenschaftlich zu belegen. Die vorliegende Arbeit gliedert sich in fünf Kapitel. Das erste setzt sich mit der Entstehungsgeschichte der jugendkulturellen Szene 'Hip Hop' auseinander. Es werden Besonderheiten der Kultur, Verhaltensweisen, Wert- und Normvorstellungen, die vier Elemente der Szene sowie der Import nach Deutschland erläutert. Im zweiten Kapitel folgt ein Definitionsversuch der Lebensphase 'Jugend' sowie eine tiefer gehende Auseinandersetzung mit den Funktionen und Wirkungsweisen von Jugendkulturen und (Rap)Musik auf Jugendliche. Der dritte Teil dieser Arbeit soll zeigen, welche Auswirkung Musik und das aktive Musizieren auf Menschen in der Adoleszenz hat und darüber hinaus, welche kompetenzfördernden Mechanismen das Musizieren für die Soziale Arbeit birgt. Darauf folgend findet eine Kopplung statt. Das musikalische Stilmittel Rap wird in die Soziale Arbeit eingebettet. Des Weiteren enthält dieser Abschnitt Erläuterungen zu den Anwendungsgebieten innerhalb der Jugendarbeit, den Anforderungen an die Soziale Arbeit und sozialpädagogische Zielsetzungen. Der Abschluss dieses Abschnitts befasst sich mit der Integration von Rapmusik als Hilfsmittel in das Sozialarbeiterische Konzept der Lebensweltorientierung nach Hans Thirsch. Im Schlussteil dieser Ausarbeitung werden von mir selbst durchgeführte Projekte, welche die Rapmusik zum Gegenstand bzw. Hilfsmittel hatten, vorgestellt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Auswirkungen von Trennung und Scheidung auf die...
33,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Hochschule Koblenz, Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitung.........................................................................................................................................3 1 Bindungstheorie 4 1.1 Definition Bindung 4 1.2 Die Grundannahmen der Bindungstheorie 5 1.2.1 Die Bedeutung kontinuierlicher und feinfühliger Fürsorge für die seelische Gesundheit 5 1.2.2 Die biologische Notwendigkeit von Bindungen 5 1.2.3 Die gegenseitige Abhängigkeit von Bindungsverhalten und Explorationsverhalten 6 1.2.4 Qualitative Unterschiede von Bindungen 7 1.2.5 Internale Arbeitsmodelle 8 2 Bindungsforschung 9 2.1 Der Vater als als Herausforderer und Helfer beim Explorieren 9 2.2 Die Sprachliche Erschliessung von Internalen Arbeitsmodellen und ihre Bedeutung 10 2.3 Elterliche Repräsentationen und die Auswirkungen auf die Bindungsqualität des Kindes 11 2.4 Die Entwicklung von Internalen Arbeitsmodellen 12 2.5 Diskontinuität in der Entwicklung von Internalen Arbeitsmodellen 13 3 Trennung der Eltern und ihre Auswirkung auf die kindliche Entwicklung 14 3.1 Die mütterliche Bindungsrepräsentation als Schutz- oder Risikofaktor 15 3.2 Angebote für die Betroffenen 15 Fazit..................................................................................................................................................17 Literatur.........................................................................................................................................18

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Schule und Jugendhilfe: Zwei systemdifferenzier...
22,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1, Fachhochschule Oldenburg/Ostfriesland/Wilhelmshaven; Standort Emden, Veranstaltung: Projektseminar: Schulsozialarbeit, 27 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Zusammenarbeit zwischen Jugendhilfe und Schule hat eine lange Tradition und geht bis in die 70er Jahre zurück. Gleichwohl hat dieses Thema mit Beginn der 90er Jahre eine Hochkonjunktur erfahren, die sich in zahlreichen Kooperationsprojekten, Erlassen und Tagungen ausdrückt. Diese Arbeit soll einen Überblick zu folgenden Fragestellungen geben: - Wie hat sich Schule seit Einführung der allgemeinen Schulpflicht gewandelt? - Wie hat sich Erziehung und Bildung im Zeitalter der Globalisierung gewandelt? - Wie hat sich Jugendhilfe seit Bestehen des KJHG entwickelt? - Welche gesellschaftlichen Funktionen übernehmen Schule und Jugendhilfe? - Unter welchen Voraussetzungen und strukturellen Rahmenbedingungen können Schule und Jugendhilfe erfolgreich kooperieren? Die Arbeit ist in insgesamt vier Teilen gegliedert: Im Teil I. der Arbeit beschäftige ich mich mit der Entwicklung der Organisation Schule hin zur sozialpädagogischen Einrichtung. Es werden die gesellschaftliche Funktion und die Problemdimensionen von Schule betrachtet. Im Teil II. dieser Arbeit wird zunächst der Begriff und die Dimension der Globalisierung diskutiert. Im Anschluss wird die Auswirkung der Globalisierung auf Bildung und Erziehung thematisiert. Im Teil III. wird das Thema Jugendhilfe im allgemeinen und Schulsozialarbeit im besonderen aufgegriffen. Der Teil IV. schliesst diese Arbeit mit einer kurzen Schlussbetrachtung. Der im Vergleich zu den ersten beiden Teilen sehr knappe III. Teil ist dadurch zu erklären, dass das Thema Jugendhilfe/Schulsozialarbeit ein derart umfangreiches ist, dass es im Rahmen dieser Hausarbeit gar nicht möglich gewesen wäre, eine detaillierte, w

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Reflexion des Themas Erziehungs- und Unterricht...
27,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 2,0, Leuphana Universität Lüneburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Lehrer und Schüler interagieren im Unterricht vorwiegend (aber nicht ausschliesslich) sachbezogen, und der Bereich effektiver Lehrer - Schüler - Interaktion erfreut sich seit langem besonderer Aufmerksamkeit: Wie löst man Konflikte im Klassenraum? Wie wirken Lob und Tadel? Welche Unterrichtsstile sind wünschenswert? Welche sind bei welchem Schüler effektiv? Somit steht jeder Lehrer bei seiner Unterrichtsgestaltung vor der Frage, welchen Einfluss sein Verhalten auf die Leistung seiner Schüler hat. Nicht zuletzt ist diese Frage entscheidend, wenn man dem Anspruch gerecht werden möchte, ein guter Lehrer zu sein. So ist es bereits für einen Lehramtsstudenten von ausserordentlicher Wichtigkeit, sich mit dem Zusammenhang zwischen Lehrerverhalten und Schülerleistung zu befassen. Der nachfolgende Text erklärt zunächst in Kapitel 2. kurz den Begriff der 'Erziehung' und widmet sich dann in 2.1 dem Thema 'Erziehungsstile'. Es wird erläutert, was dieser Begriff beinhaltet und welche verschiedenen Stile definiert wurden. Hierbei gehe ich zuerst kurz auf die Führungsstile nach Lewin ein und gehe dann zu den Erziehungsstilen nach Maccoby und Martin, anlehnend an Diana Baumrind über. Im Anschluss werden die Forschungsergebnisse von Nolting und Paulus herangezogen, in denen es um die Auswirkung der Erziehungsstile auf die Erzogenen geht. In Kapitel 3. Werden die zwei unterschiedlichen Unterrichtsstile nach Tausch / Tausch erläutert und anschliessend dann die Wirkungen der Unterrichtsstile auf die Unterrichteten aufgezeigt. Der Inhalt des 4. Kapitels wird aus einer kritischen Interpretation der Typologien der Erziehungsstile von Tausch/Tausch enthalten und sich der Frage widmen, ob es einen Unterrichts/ Erziehungsstil gibt, der sich am besten für die Praxis eignet. Im 5. Kapitel werde

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Borderline in der Praxis der Sozialen Arbeit. S...
59,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 2, Hochschule Esslingen, 40 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Erklärung der verschiedenen verwendeten Begriffe zum Thema 'Borderline' steht am Anfang meiner Diplomarbeit, um in Kurzform einen Einstieg zu schaffen. Des Weiteren werde ich typische Arbeitsfelder skizzieren, in denen Sozialarbeiter mit Borderlinern in Kontakt kommen können. In Punkt 2 gehe ich erst allgemein auf Persönlichkeitsstörungen und schliesslich auf die Diagnosekriterien für eine Borderline-Persönlichkeitsstörung nach dem DSM IV ein. An dieser Stelle erläutere ich anhand eines praktischen Beispiels die typischen Symptome, weil sie meist das erste sind, was ins Auge fällt, wenn man mit Klienten arbeitet, die von der Borderline- Störung betroffen sind. Anschliessend widme ich mich der Frage der Auswirkung einer Diagnosestellung sowohl auf gesellschaftlicher Ebene als auch auf der Ebene der Beziehung zwischen Betreuer und Klient. Eine wichtige Grundlage des Verständnisses für die Betroffenen ist es, die unterschiedlichen Erklärungsansätze für Borderline-Störungen zu kennen. In Punkt 3 fasse ich einige davon zusammen. Punkt 4 geht auf die Angehörigen und das weitere Umfeld von Borderline-Klienten ein, was nicht einfach ist, da es hierzu kaum Literatur gibt. Ausserdem besteht im Raum Stuttgart nach meiner Kenntnis keine Selbsthilfegruppe für Angehörige, weshalb ich bei meiner Recherche vollständig auf das Internet angewiesen war. Zum Umfeld von Borderline-Klienten zähle ich nicht nur die Angehörigen, sondern auch den Therapeuten oder Betreuer des Betroffenen; deshalb stelle ich ein Interview mit dem Mitarbeiter eines Sozialpsychiatrischen Dienstes vor, um einen Einblick in den Arbeitsalltag zu geben. Daraus ergibt sich eine Verbindung zu Punkt 5, den unterschiedlichen Therapieansätzen. Natürlich kann ich die Prozesse der verschie

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Geschlechtsspezifische Raumgestaltung im Kinder...
79,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Hochschule Emden/Leer, Veranstaltung: Soziale Arbeit, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit jeher ist die Arbeit in Kindergärten ein 'Frauenberuf'. Das überwiegend weibliche Geschlechterverhältnis der Fachkräfte führt zu ungleichen Aufwachsbedingungen von Jungen und Mädchen. Die Raumgestaltung des Kindergartens ist hier von Bedeutung, da sie einen Einfluss auf die Entwicklung und Bildung von Kindern hat. Gegenstand dieser Arbeit ist daher die Untersuchung der Wirkung der Dominanz der weiblichen Fachkräfte auf die Raumgestaltung im Kindergarten und im besonderen deren Auswirkung auf Jungen. In den vergangenen Jahren wuchs das Interesse an Fragen bezüglich der Entwicklung von Jungen und der nach neuen Formen der pädagogischen Arbeit mit Jungen. In der Entwicklung von Jungen stellt der Mangel an männlichen Fachkräften ein wesentliches Problem dar. Verschiedene Studien zeigten, dass es typisches Jungenverhalten und Themen gibt. Im Vordergrund sind Aktivitäten und Bewegung, körperliche Auseinandersetzung und Kampf und traditionelle Symbole von Männlichkeit. Diese Themen kommen vor allem bei Jungen im Alter zwischen fünf und sechs Jahren zum tragen und situationsabhängig. Doch die Studien zeigten auf der anderen Seite, dass eine grosse Vielfalt im Verhalten von Jungen besteht, welche deutlich macht, dass es nicht 'das'Jungenverhalten gibt. Die jeweiligen Rahmenbedingungen der Kindergärten prägen den pädagogischen Alltag und in einem entscheidendem Ausmass das Verhalten von Jungen. Die Ursachen von problematischen Verhalten von Jungen hat in der Regel eine Vielfalt von Ursachen. Auf der einen Seite stehen eventuell individuelle Defizite und familiäre Hintergründe und auf der anderen Seite materielle und personelle Bedingungen der Kindergärten. Jungen suchen bereits im Kindergarten nach Vorbildern und Verhaltensweisen, die typisch männlich sind. Dies ist ein Erklärungsansatz für das Verhalten von Jungen im Kindergarten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Gesundheit und Soziale Arbeit
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst - Fachhochschule Hildesheim, Holzminden, Göttingen, Veranstaltung: Gesundheitsbildung, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Facharbeit habe ich zum Abschluss des Moduls Erziehung abgegeben, und sie thematisiert die Rolle von Gesundheit und Sozialer Arbeit. Auch versucht sie den Begriff Gesundheit subjektiv zu definieren und beschreibt das Gesundheitssystem Dänemarks, Deutschlands und der USA. Der letzte Themenblock bildet eine kurze Thematisierung von der Auswirkung von Geschlecht und soziale Klasse auf die Gesundheit und endet mit einem persönlichen und fachlichen Fazit des Autoren.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Bindung und Trauma
23,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel , Sprache: Deutsch, Abstract: Die unterschiedlichen Bindungen und Beziehungen gestalten unser Leben von der Geburt bis zum Tod. Da Bindung bereits im Säuglingsalter beginnt, möchte ich das Thema Bindung und Trauma auf das Kindesalter beziehen. Ich thematisiere die Entstehung der Bindungstheorie, sowie die unterschiedlichen Bindungsqualitäten. Ich möchte in dieser Arbeit klären, welche unterschiedlichen Bindungsmuster es gibt und welche Bedeutung die transgenerationale Weitergabe hat. Der Schwerpunkt dieser Arbeit liegt auf der Entstehung von Traumatisierungen und Bindungsstörungen, sowie der Klärung des Zusammenhangs zwischen Traumatisierungen in der Kindheit und deren Auswirkung auf die Bindungsfähigkeit. Abschliessend greife ich den Aspekt der Psychotherapie, sowie mögliche Präventionsmassnahmen auf. Die Grundlage meiner Ausarbeitung bildet ausschliesslich wissenschaftliche Literatur.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot