Angebote zu "Alternative" (128 Treffer)

Kategorien

Shops

Bermejo, Roberto: Handbook for a Sustainable Ec...
129,89 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 08/2014, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Handbook for a Sustainable Economy, Originaltitel: Manual para una economia sostenible, Autor: Bermejo, Roberto, Verlag: Springer-Verlag GmbH // Springer Netherland, Originalsprache: Spanisch, Sprache: Englisch, Schlagworte: Nachhaltigkeit // Sustainable Development // Sozialarbeit // Umwelt // Politik // Wirtschaft // Planung // Mineral // Mineralogie // Metallurgie // Energie // physikalisch // Erneuerbare Energie // Energiewirtschaft // Regenerative Energie // Arbeitsstoff // Material // Werkstoff // Materialwissenschaft // BUSINESS & ECONOMICS // Economics // General // Umweltökonomie // Mineralogie und Edelsteine // Metallverarbeitung // Hüttenwesen // Alternative und erneuerbare Energiequellen und // technik // Entwicklungsökonomie und Schwellenländer // Umweltpolitik und Umweltrecht // Umweltwissenschaften // Umwelttechnik, Rubrik: Volkswirtschaft, Seiten: 399, Abbildungen: 14 schwarz-weiße und 61 farbige Abbildungen, 5 schwarz-weiße und 3 farbige Tabellen, Bibliographie, Herkunft: NIEDERLANDE (NL), Informationen: Book, Gewicht: 787 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Corporate Social Responsibility in Brazil
142,89 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 13.08.2018, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Corporate Social Responsibility in Brazil, Titelzusatz: The Future is Now, Auflage: 2018, Redaktion: Stehr, Christopher // Dziatzko, Nina // Struve, Franziska, Verlag: Springer-Verlag GmbH // Springer International Publishing, Sprache: Englisch, Schlagworte: Energie // physikalisch // Erneuerbare Energie // Energiewirtschaft // Regenerative Energie // Nachhaltigkeit // Sustainable Development // Philosophie // Wirtschaft // Sozialarbeit // Ethik // Unternehmensethik // Nationalökonomie // Volkswirtschaft // Volkswirtschaftslehre // Volkswirt // Lateinamerika // Geschichte // Politik // Gesellschaft // Recht // BUSINESS & ECONOMICS // Business Ethics // Unternehmensethik und soziale Verantwortung // CSR // Alternative und erneuerbare Energiequellen und // technik // Soziale und politische Philosophie // Brasilien // Umweltwissenschaften // Umwelttechnik, Rubrik: Wirtschaft // Sonstiges, Seiten: 418, Abbildungen: 50 schwarz-weiße Abbildungen, Bibliographie, Reihe: CSR, Sustainability, Ethics & Governance, Informationen: Book, Gewicht: 846 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Sozialarbeit in Europa
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

In der deutschen Sozialarbeit war bislang die wissenschaftliche Reflexion eng national eingehegt. Ein Blick nach Europa über den deutschsprachigen Zaun hinweg fand kaum statt. Dabei bieten Theorien und Praxen aus anderen Ländern bei näherer Betrachtung überraschende Einsichten und zeigen alternative praktische Lösungen für die Probleme der Sozialarbeit auf. Die einzelnen nationalen Praxen lassen sich aufgrund ähnlicher Rahmenbedingungen (Modernisierung, Individualisierung, Ökonomisierung Europas, europäische Gemeinschaft) als gesellschaftliche Antworten auf ähnliche Fragen aufeinander beziehen, miteinander vergleichen und auf ihre Relevanz hin diskutieren. Im Mittelpunkt des Buches steht also die Frage, was die Sozialarbeit in Deutschland von Europa lernen kann. Das Buch liefert dafür nicht zuletzt einen Überblick über Beispiele von Best Practice, aber auch Bad Practice, über vorbildliche und weniger nachahmenswerte nationale Strategien und Praxen der Sozialer Arbeit.

Anbieter: buecher
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Sozialarbeit in Europa
30,80 € *
ggf. zzgl. Versand

In der deutschen Sozialarbeit war bislang die wissenschaftliche Reflexion eng national eingehegt. Ein Blick nach Europa über den deutschsprachigen Zaun hinweg fand kaum statt. Dabei bieten Theorien und Praxen aus anderen Ländern bei näherer Betrachtung überraschende Einsichten und zeigen alternative praktische Lösungen für die Probleme der Sozialarbeit auf. Die einzelnen nationalen Praxen lassen sich aufgrund ähnlicher Rahmenbedingungen (Modernisierung, Individualisierung, Ökonomisierung Europas, europäische Gemeinschaft) als gesellschaftliche Antworten auf ähnliche Fragen aufeinander beziehen, miteinander vergleichen und auf ihre Relevanz hin diskutieren. Im Mittelpunkt des Buches steht also die Frage, was die Sozialarbeit in Deutschland von Europa lernen kann. Das Buch liefert dafür nicht zuletzt einen Überblick über Beispiele von Best Practice, aber auch Bad Practice, über vorbildliche und weniger nachahmenswerte nationale Strategien und Praxen der Sozialer Arbeit.

Anbieter: buecher
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Aufgaben, Methoden und Ziele der sozialpädagogi...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Akademische Arbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Evangelische Fachhochschule Reutlingen-Ludwigsburg; Standort Ludwigsburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die SPFH in Deutschland hatte in den 60er Jahren in Berlin ihren Anfang. Aus einer Notsituation heraus - damals waren alle Heime überbelegt - hatte der damaligen Berliner Heimleiter aller staatlichen Kinderheime - Martin Bonhoeffer - die Idee, fünf Kinder, die vorübergehend Betreuung brauchten, anstatt im Heim, von einem arbeitslosen Freund in der Wohnung der Kinder betreuen zu lassen. Dies wurde damals jedoch nicht vom zuständigen Bezirksamt genehmigt. Aus Bonhoeffers Idee heraus schloss sich 1969 eine Gruppe von Erziehern, Sozialarbeitern, Soziologen und Pädagogen zusammen, die den Verein "Berliner Gesellschaft für Heimerziehung e.V." gründeten und deren Anliegen es war, neue erzieherische Konzepte und Strategien zu entwickeln. Die Gruppe um Bonhoeffer entwickelte dessen Idee der Alternative zur Fremdunterbringung weiter und so konnten bald erstmals fünf Kinder, deren Mutter ins Krankenhaus musste, zu Hause betreut werden, anstatt im Heim. Aufgrund dieses erfolgreichen ersten Einsatzes konnten weitere Einsätze des Familienhilfsangebots durchgeführt werden. Die Anfänge der SPFH liegen also in der Familienpflege, um bei Abwesenheit der Mutter oder der Hauptbetreuungs-person, die Versorgung der Kinder und die Haushaltsführung weiter zu gewährleisten.

Anbieter: buecher
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Aufgaben, Methoden und Ziele der sozialpädagogi...
15,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Akademische Arbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Evangelische Fachhochschule Reutlingen-Ludwigsburg; Standort Ludwigsburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die SPFH in Deutschland hatte in den 60er Jahren in Berlin ihren Anfang. Aus einer Notsituation heraus - damals waren alle Heime überbelegt - hatte der damaligen Berliner Heimleiter aller staatlichen Kinderheime - Martin Bonhoeffer - die Idee, fünf Kinder, die vorübergehend Betreuung brauchten, anstatt im Heim, von einem arbeitslosen Freund in der Wohnung der Kinder betreuen zu lassen. Dies wurde damals jedoch nicht vom zuständigen Bezirksamt genehmigt. Aus Bonhoeffers Idee heraus schloss sich 1969 eine Gruppe von Erziehern, Sozialarbeitern, Soziologen und Pädagogen zusammen, die den Verein "Berliner Gesellschaft für Heimerziehung e.V." gründeten und deren Anliegen es war, neue erzieherische Konzepte und Strategien zu entwickeln. Die Gruppe um Bonhoeffer entwickelte dessen Idee der Alternative zur Fremdunterbringung weiter und so konnten bald erstmals fünf Kinder, deren Mutter ins Krankenhaus musste, zu Hause betreut werden, anstatt im Heim. Aufgrund dieses erfolgreichen ersten Einsatzes konnten weitere Einsätze des Familienhilfsangebots durchgeführt werden. Die Anfänge der SPFH liegen also in der Familienpflege, um bei Abwesenheit der Mutter oder der Hauptbetreuungs-person, die Versorgung der Kinder und die Haushaltsführung weiter zu gewährleisten.

Anbieter: buecher
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Die Notwendigkeit von Schulsozialarbeit an Wien...
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Wiener Hauptschule gilt häufig als sozialer Brennpunkt aufgrund ihrer homogenen Zusammensetzung sozial benachteiligter Kinder. Problemlagen entstehen häufig infolge veränderter gesellschaftlicher Verhältnisse wie steigende Scheidungsraten, daraus resultierende alternative Familienformen oder die Vollzeitbeschäftigung der Eltern, wodurch Sozialisationsaufgaben der Eltern teilweise an die Schule deligiert werden. Es kommt in der Regel zur Überlastung der Lehrkräfte, die durch entsprechende ProfessionistInnen wie SchulsozialarbeiterInnen unterstützt werden könnten. Nachdem die Interessen von Schule und Sozialarbeit grundsätzlich allerdings weit auseinander laufen, stellt die interdisziplinäre Zusammenarbeit eine Herausforderung dar, welche eine Adaption sozialarbeiterischer Methoden an das System Schule abverlangt.

Anbieter: Dodax
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Leben und Entwicklung des Kindes in der Pflegef...
74,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,7, Universität Duisburg-Essen (Bildungswissenschaften, Studiengang Soziale Arbeit), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung:Die Fremdunterbringung von Kindern und Jugendlichen ist immer wieder Thema in den Medien und der Fachliteratur von Pädagogik und Sozialer Arbeit. Häufig steht dabei die Heimerziehung im Vordergrund der Betrachtung, wenn präventive und ambulante Angebote der Familienhilfe nicht mehr greifen. Doch die Erziehung in Ersatzfamilien stellt eine wichtige Alternative im Rahmen der Kinder- und Jugendhilfe dar, die in dieser Arbeit behandelt werden soll.Auch wenn das Pflegeverhältnis aufgrund der Tatsache zustande gekommen ist, dass die leiblichen Eltern des betreffenden Kindes nicht mehr in der Lage sind, eine angemessene und ausreichende Versorgung und Erziehung für ihr Kind zu gewährleisten, kommt es gerade in der neuen Familienkonstellation zu Schwierigkeiten, womit die Fallbehandlung durchaus nicht abgeschlossen ist, sondern meistens noch eine große Entwicklung mit hohem Anspruch an die Pflegeeltern bevorsteht.Gang der Untersuchung:Im ersten Teil der vorliegenden Diplomarbeit sollen die theoretischen Grundlagen über den Gegenstand des Themas vermittelt werden. Dabei soll eine Vorstellung darüber gewonnen werden, was man unter der Familienpflege versteht und wie sich das Pflegekinderwesen von seinen Ursprüngen bis hin zu seiner heutigen Struktur und Arbeitsweise entwickelt hat.Desweiteren werden die rechtlichen Grundlagen des Pflegekinderwesens erörtert.Der zweite Teil beschäftigt sich mit dem Erfahrungshintergrund von Pflegekindern in ihren Herkunftsfamilien und den daraus resultierenden kindlichen Verhaltensweisen, bedingt durch die dortigen Lebensbedingungen und Beziehungsformen, die für das gemeinsame Leben in der Pflegefamilie von enormer Bedeutung sind.Die Aufnahme des Kindes in die Pflegefamilie und die dortigen Lebensumstände ziehen ebenfalls Konsequenzen mit sich, die im dritten Teil veranschaulicht werden sollen. Die aktuelle Situation der Fremdunterbringung hat Auswirkungen auf die kindlichen Reaktionen und Empfindungen im Pflegeverhältnis, was eine große Problembelastung mit sich bringen kann. Die neue und zunächst fremde Lebenssituation schafft andere Erfahrungen bezüglich Familie und Beziehungsentwicklung und verändert den Status des Kindes.Im vierten Teil geht es um den Umgang der Pflegeeltern mit den zuvor thematisierten Problemfeldern und Verhaltensweisen des Kindes im Kontext von Sozialisation und Erziehung. Die Pflegeeltern sehen sich vor vielschichtige Lebensaspekte und Bedürfnisse des Kindes gestellt, die in der gemeinsamen Entwicklung Berücksichtigung finden müssen. Über die Möglichkeiten, wie das Eltern-Kind-Verhältnis, ausgehend von der Lage des Kindes, auf eine befriedigende Weise gestaltet werden kann, soll in diesem Teil diskutiert werden.Die Grundhaltung und die Handlungsweisen der Pflegeeltern haben maßgeblichen Einfluss auf das Gelingen des Pflegeverhältnisses.Darüber hinaus werden im Schlusswort Aspekte der Prävention angesprochen, die sich an den Ergebnissen der vorangehenden Teile orientieren. Determinanten der Vermittlungspraxis stellen dabei eine weitere Perspektive dar, da sie auf den Umgang mit dem Pflegekind und damit auf sein Verhalten einwirken.Die vorliegende Arbeit stützt sich auf die vorhandene Literatur verschiedener Fachdisziplinen, die das Thema berühren oder in Studien dokumentieren und zieht daraus Schlussfolgerungen bezüglich der zugrunde liegenden Problemstellung.Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:EINLEITUNG3TEIL IDAS PFLEGEKINDERWESEN DIE FAMILIENPFLEGE1.Der Begriff der Pflegefamilie und des Pflegekindes51.1Die historische Entwicklung der Pflegefamilie...

Anbieter: Dodax
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Erlebnispädagogik in der Stadt
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 2,0, Hochschule Coburg (FH) (Sozialwesen), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Zusammenfassung:Ich habe bereits während meines Studiums für Erlebnispädagogik großes Interesse gezeigt und deshalb den Studienschwerpunkt Jugendarbeit gewählt, da dieser als einziger Schwerpunkt den Bereich Erlebnispädagogik mitbeinhaltet.Da mir durch meine Freizeit, die Sportarten, die in der Erlebnispädagogik Anwendung finden, schon alle intensiv bekannt waren, wollte ich nun die theoretischen Hintergründe dazu kennenlernen.Mir erschien die Erlebnispädagogik eine gute Reaktion auf die immer stärker, durch Defizite gekennzeichnete Welt der Jugendlichen zu sein. Diese wird immer erlebnisärmer und damit erfahrungsärmer. Die Schule, die dafür verantwortlich ist, dem Menschen das beizubringen, was er in Familie und Welt nicht lernt, konzentriert sich fast ausschließlich auf die Vermittlung von theoretischem Wissen. Dadurch wird der Mensch zwar urteilsfähig, jedoch nicht handlungsfähig. Der Schüler lernt Lernen und nicht Handeln. Die Jugendlichen leben dadurch mehr denn je in einer Kultur, die reich an Information, aber arm an Erfahrung ist. Die Erlebnispädagogik kann ein Mittel sein, um dieser Entwicklung entgegenzuwirken. Das Thema meiner Diplomarbeit soll eine Alternative, zu der üblichen Erlebnispädagogik in der Natur darstellen, die sich nicht im unmittelbaren Umfeld der Jugendlichen abspielt. Sie soll eine Umsetzung des erlebnispädagogischen Gedankens im Lebensfeld Stadt erleuchten, mit all seinen Vor- und Nachteilen.Als ein Beispiel der praktischen Umsetzung gehe ich kurz auf das Beispiel Klettern als Schulsport ein. Kurz deshalb, da Schule und Sport nicht das eigentliche Handlungsfeld des Sozialpädagogen sind, es aber für mich eine sehr moderne und zeitgerechte Art ist, Erlebnispädagogik im direkten Umfeld der Jugendlichen umzusetzen.In den ersten Kapiteln gebe ich einen Überblick über Grundlagen der Erlebnispädagogik und ihrer Methodik.Danach gehe ich auf die Umsetzung der erlebnispädagogischen Prinzipien auf das Lebensfeld Stadt ein, mit all den entstehenden Vorteilen, aber auch Nachteilen.Im weiteren Verlauf der Arbeit versuche ich am Beispiel des Kletterns als Schulsport, ein praktisches Beispiel der Umsetzung anzubieten.Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:1.VORWORT32.WAS IST ERLEBNISPÄDAGOGIK?52.1Erleben und Erfahrung52.2Definitionen82.3Geschichte103.METHODIK DER ERLEBNISPÄDAGOGIK133.1Methodische Prinzipien133.2Das Medium der Erlebnispädagogik143.3Aktions- und Handlungsformen173.3.1Arrangieren173.3.2Animieren203.3.3Begleiten213.3.4Intervenieren233.3.5Interaktionsformen243.3.5.1Methode der zweipoligen Interaktion253.3.5.2Methode der dreipoligen Interaktion263.3.5.3Methoden der vierpoligen Interaktion283.3.5.4Methoden der fünfpoligen Interaktion303.3.5.5Zeitlicher Rahmen323.4Annahmen der Erlebnispädagogik333.5Didaktik der Erlebnispädagogik333.5.1Lernen333.5.2Lernprozess343.5.3Verschiedene Ansätze des Lernprozesses (Reiners A. 1995, S.21-34)353.5.3.1James S. Coleman353.5.3.2Fünf-Phasen Modell von Laura Joplin363.5.3.3Mitgestaltung statt Konsum363.5.3.4Ansatz der Outward Bound Schulen in den Staaten373.5.4Beziehungssysteme393.5.5Ziele423.5.5.1Handlungsziele423.5.5.2Lernziele424.ERLEBNISPÄDAGOGIK IN DER STADT444.1Vorteile und Nachteile444.2Unterschiede485.ERLEBNISPÄDAGOGIK IN DER STADT AM BEISPIEL DES KLETTERNS ALS SCHULSPORT545.1Klettern als Schulsport545.2Ziele/Methoden555.3Voraussetzungen585.4Ressourcen586.LITERATURVERZEICHNIS61...

Anbieter: Dodax
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot