Angebote zu "Afrikanischen" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Sozialarbeit auf dem afrikanischen Kontinent
25,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Sozialarbeit auf dem afrikanischen Kontinent ab 25.9 € als Taschenbuch: Möglichkeiten und Grenzen europäischer Sozialpädagogik. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Pädagogik,

Anbieter: hugendubel
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Inkulturation und ihre Relevanz für die Soziala...
21,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Inkulturation und ihre Relevanz für die Sozialarbeit mit AfrikanerInnen in Wien ab 21.95 € als Taschenbuch: Am Beispiel der afrikanischen katholischen Gemeinde. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Politikwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Inkulturation und ihre Relevanz für die Soziala...
21,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Inkulturation und ihre Relevanz für die Sozialarbeit mit AfrikanerInnen in Wien ab 21.95 EURO Am Beispiel der afrikanischen katholischen Gemeinde

Anbieter: ebook.de
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Sozialarbeit auf dem afrikanischen Kontinent
25,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Sozialarbeit auf dem afrikanischen Kontinent ab 25.9 EURO Möglichkeiten und Grenzen europäischer Sozialpädagogik

Anbieter: ebook.de
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Sozialabeit auf dem afrikanischen Kontinent
25,89 € *
ggf. zzgl. Versand

Gibt es in Afrika eine dem westeuropäischen Verständnis entsprechende "professionelle" Sozialarbeit / Sozialpädagogik? Ist sie notwendig? Lässt sich von den in Europa entwickelten Theorien und Modellen sozialer Arbeit etwas für Afrika ableiten und lernen? Welche negativen Auswirkungen haben die europäischen Einflüsse und Werte auf Afrika? Wie können traditionelle Netzwerke und Solidaritätsformen bewahrt und gefördert werden? Der Autor des vorliegenden Buches widmet sich diesen Fragen und betrachtet die Entstehung der Sozialarbeit / Sozialpädagogik als Reaktion der Gesellschaft auf soziale Probleme. Er analysiert die gegenwärtig komplizierte Situation Afrikas vor ihrem historischen Hintergrund und zeigt auf, wie die europäische Kolonisation tiefe Spuren in den bestehenden traditionellen Gesellschaftsstrukturen sowie bei der Entstehung staatlicher Sozialpolitik hinterließ. Er zeigt Afrikas ungünstige Ausgangslage im Wettbewerb der weltweiten Globalisierungsprozesse und bezieht vor dem Hintergrund seines Studiums der Sozialarbeit / Sozialpädagogik in Deutschland Stellung zu den großen gesellschaftspolitischen Herausforderungen Afrikas in der Gegenwart, nämlich den Problemen der Demokratie und Menschenrechte, Arbeitslosigkeit, Flüchtlinge, AIDS und Umweltverschmutzung. Dabei reflektiert er die Unterschiede im sozialarbeiterischen Handeln zwischen Europa/Deutschland und den afrikanischen Ländern und zeigt beispielhaft, wie es der Sozialarbeit / Sozialpädagogik unter Berücksichtigung der lokalen Gegebenheiten gelingen kann, auf drängende gesellschaftliche Probleme kompetent und konstruktiv Einfluss zu nehmen.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Interkulturelle Kommunikation zwischen Seeleuten
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Was fällt den Menschen ein, wenn sie das Wort Seefahrer hören? Sie sind immer betrunken , haben in jedem Hafen eine andere Frau , verlassen oft ihre Familie , spinnen Seemannsgarn und so weiter. Mit diesen Klischees wurde ich vor Antritt meines Praktikums bei der Deutschen Seemannsmission in Rotterdam konfrontiert. Ein sehr wichtige Frage, die ich ebenfalls vor Antritt meines Praktikums gestellt bekam, lautete: was hat Sozialarbeit mit Seeleuten zu tun? Im momentan drittgrößten Hafen der Welt angekommen erhielt ich viel Wissen über die Seefahrt. So auch, dass auf deutschen Container- und Tankerschiffen kaum mehr deutsche Seeleute arbeiten. Stattdessen kommen die Mannschaften aus Osteuropa, afrikanischen Ländern und aus dem asiatischen Raum, vor allem von den Philippinen.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Sozialarbeit auf dem afrikanischen Kontinent
37,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Gibt es in Afrika eine dem westeuropäischen Verständnis entsprechende 'professionelle' Sozialarbeit / Sozialpädagogik? Ist sie notwendig? Lässt sich von den in Europa entwickelten Theorien und Modellen sozialer Arbeit etwas für Afrika ableiten und lernen? Welche negativen Auswirkungen haben die europäischen Einflüsse und Werte auf Afrika? Wie können traditionelle Netzwerke und Solidaritätsformen bewahrt und gefördert werden? Der Autor des vorliegenden Buches widmet sich diesen Fragen und betrachtet die Entstehung der Sozialarbeit / Sozialpädagogik als Reaktion der Gesellschaft auf soziale Probleme. Er analysiert die gegenwärtig komplizierte Situation Afrikas vor ihrem historischen Hintergrund und zeigt auf, wie die europäische Kolonisation tiefe Spuren in den bestehenden traditionellen Gesellschaftsstrukturen sowie bei der Entstehung staatlicher Sozialpolitik hinterliess. Er zeigt Afrikas ungünstige Ausgangslage im Wettbewerb der weltweiten Globalisierungsprozesse und bezieht vor dem Hintergrund seines Studiums der Sozialarbeit / Sozialpädagogik in Deutschland Stellung zu den grossen gesellschaftspolitischen Herausforderungen Afrikas in der Gegenwart, nämlich den Problemen der Demokratie und Menschenrechte, Arbeitslosigkeit, Flüchtlinge, AIDS und Umweltverschmutzung. Dabei reflektiert er die Unterschiede im sozialarbeiterischen Handeln zwischen Europa/Deutschland und den afrikanischen Ländern und zeigt beispielhaft, wie es der Sozialarbeit / Sozialpädagogik unter Berücksichtigung der lokalen Gegebenheiten gelingen kann, auf drängende gesellschaftliche Probleme kompetent und konstruktiv Einfluss zu nehmen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Die Verbreitung des Internets in Afrika - Ein K...
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 2, Hochschule für angewandte Wissenschaften Landshut, ehem. Fachhochschule Landshut (Fachbereich Soziale Arbeit), Veranstaltung: Globalisierung, Sprache: Deutsch, Abstract: Mittlerweile sind alle 54 Staaten Afrikas an das Internet angeschlossen. Somalia bekam 2000 als letztes afrikanisches Land einen Zugang zum weltweiten Datennetz. Zum Vergleich: Nur 7 Jahre zuvor waren gerade einmal 4 Länder mit dem Internet verbunden. Auch wenn die Verbreitung des neuen Mediums in Afrika somit relativ schnell vorangeschritten ist, befindet sich Afrika auf diesem Sektor nach wie vor noch im erheblichen Entwicklungsrückstand zu den anderen Kontinenten. Durchschnittlich haben von den 800 Millionen Einwohnern Afrikas nur 0, 5 % Zugang zum Internet. Die meisten Anschlüsse liegen in den Hauptstädten, in denen jedoch nur 10 % der Bevölkerung leben. Allerdings gibt es auch innerhalb von Afrika grosse Unterschiede zwischen den einzelnen Ländern, was denn Internetzugangsstatus betrifft. Die Länder nördlich der Sahara sowie Südafrika nehmen eine Sonderstellung am Kontinent ein. Beispielsweise zeigt sich die besondere Position Südafrikas an der Zahl der Internetanwender, die alle anderen afrikanischen Länder um das 30fache übertrifft. Hinsichtlich seiner Internetknoten ist Südafrika sogar eines der 20 führenden Länder der Welt. Wie schon erwähnt, ist dies jedoch ein grosser Ausnahmefall. Besonders südlich der Sahara hinkt die Entwicklung der Informationstechnologie der restlichen Welt hinterher, weswegen auch von einem innerafrikanischen wie auch globalen Nord-Süd-Gefälle gesprochen wird. 2. 0 Probleme bei der Verbreitung des Internets in Afrika Dem Fortschritt der Ausweitung des weltweiten Datennetzes in Afrika stellen sich diverse Schwierigkeiten in den Weg. Neben finanziellen Problemen und einer mangelhaften Infrastruktur sind politische Restriktionen sowie Rückstände auf dem Bildungssektor ausschlaggebende Gründe für die geringe Entwicklung Afrikas in der Informationstechnologie. Die auftretenden Behinderungen sollen nun im Folgenden näher ausgeführt werden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Sozialarbeit auf dem afrikanischen Kontinent
31,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Gibt es in Afrika eine dem westeuropäischen Verständnis entsprechende 'professionelle' Sozialarbeit / Sozialpädagogik? Ist sie notwendig? Lässt sich von den in Europa entwickelten Theorien und Modellen sozialer Arbeit etwas für Afrika ableiten und lernen? Welche negativen Auswirkungen haben die europäischen Einflüsse und Werte auf Afrika? Wie können traditionelle Netzwerke und Solidaritätsformen bewahrt und gefördert werden? Der Autor des vorliegenden Buches widmet sich diesen Fragen und betrachtet die Entstehung der Sozialarbeit / Sozialpädagogik als Reaktion der Gesellschaft auf soziale Probleme. Er analysiert die gegenwärtig komplizierte Situation Afrikas vor ihrem historischen Hintergrund und zeigt auf, wie die europäische Kolonisation tiefe Spuren in den bestehenden traditionellen Gesellschaftsstrukturen sowie bei der Entstehung staatlicher Sozialpolitik hinterließ. Er zeigt Afrikas ungünstige Ausgangslage im Wettbewerb der weltweiten Globalisierungsprozesse und bezieht vor dem Hintergrund seines Studiums der Sozialarbeit / Sozialpädagogik in Deutschland Stellung zu den großen gesellschaftspolitischen Herausforderungen Afrikas in der Gegenwart, nämlich den Problemen der Demokratie und Menschenrechte, Arbeitslosigkeit, Flüchtlinge, AIDS und Umweltverschmutzung. Dabei reflektiert er die Unterschiede im sozialarbeiterischen Handeln zwischen Europa/Deutschland und den afrikanischen Ländern und zeigt beispielhaft, wie es der Sozialarbeit / Sozialpädagogik unter Berücksichtigung der lokalen Gegebenheiten gelingen kann, auf drängende gesellschaftliche Probleme kompetent und konstruktiv Einfluss zu nehmen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot