Angebote zu "Ökologischen" (17 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Bedeutung der Erde in den Kulturen. Zum Dia...
29,50 € *
ggf. zzgl. Versand

In Zusammenarbeit mit der Stiftung „Filosofía de la Tierra y de las Culturas“, dem Fachbereich für Soziologische Theorie der Universität Barcelona, dem Referat Weltkirche der Diözese Eichstätt sowie dem Institut für vergleichende Sozialarbeitswissenschaft und interkulturelle / internationale Sozialarbeit (ISIS) führte das Lateinamerikareferat des Missionswissenschaftlichen Instituts Missio e.V. das XIII. Internationale Seminar des Dialogprogramms Nord-Süd vom 16. bis zum 19. Dezember 2008 in Barcelona durch.Mit dem für dieses Seminar gewählten thematischen Schwerpunkt („Die Bedeutung der Erde in den Kulturen. Zum Dialog der Kosmologien vor der ökologischen Herausforderung“) wollte man die Aufmerksamkeit auf die Frage nach dem Verhältnis der Menschen zur Erde bzw. Natur lenken. Denn gerade im Kontext der sich weltweit verschärfenden ökologischen Krise – so die Arbeitshypothese – sollte der Mensch seinen Umgang mit der Erde kritisch überprüfen. Zu dieser Aufgabe wollen die im vorliegenden Band dokumentierten Referate beitragen, aber auch dazu, durch den Dialog der Kosmologien und die Analyse der ökologischen Ungerechtigkeit neue Wege zur Reziprozität mit der Erde aufzuzeichnen.Für die großzügige Unterstützung vor Ort bin ich Àngels Canadell und JesúsVicens zu großem Dank verpflichtet. Für die Finanzierung des Kongresses dankeich dem MWI in Aachen, der Stiftung „Filosofía de la Tierra y de las Culturas“,dem Referat Weltkirche in Eichstätt sowie Misereor. Helene Büchel und PetraRotthoff danke ich für ihre Mitarbeit während des Kongresses. Und ein herzlichesDankeschön sage ich Paula Cárcamo für die Vorbereitung des Kongresses und die Herstellung der Druckvorlage.Zum Schluss noch der Hinweis, dass das XIV. Internationale Seminar desDialogprogramms Nord-Süd in Porto Alegre, Brasilien, vom 18. bis zum 20. Mai2010 stattfinden soll. Das vorgesehene Rahmenthema lautet: „Alltagsleben: Ortdes Austausches zwischen Nord und Süd oder der neuen Kolonialisierung?“Aachen, im Juni 2009Raúl Fornet-Betancourt

Anbieter: Dodax
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Schritt um Schritt der Zukunft entgegen
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie sieht die Selbstorganisation in Karnataka aus und welche sind ihre Akteure? Ziel des Buches ist es aufzuzeigen, dass die Selbstorganisation in Karnataka viel mehr erreichen kann, als die von oben herab bestimmten Maßnahmen zur Beseitigung von Problemen. Im ersten Teil des Buches werden ein geschichtlicher und ein politischer und sozioökonomischer Einblick gegeben. Die schwerwiegendsten Probleme werden aufgezeigt und erläutert. Der zweite Teil liefert eine Erläuterung, wie sich Soziale Arbeit (social work) und Community Development im internationalen Kontext definieren und was für eine Bedeutung sie haben. Im dritten Teil wird der Begriff Selbstorganisation erläutert und die Unterschiede zum Begriff Selbsthilfe aufgezeigt. In Folge wird die Selbstorganisation von lokalen Gruppierungen in Karnataka, anhand von drei Fallbeispielen, untersucht. Die Definition von Nachhaltigkeit im ökonomischen, sozialen und ökologischen Sinne, sowie die Analyse der drei Beispiele im Bezug auf diese Nachhaltigkeit, folgen. Den Abschluss bildet eine Reflexion über die Rolle der Sozialarbeiterin in der selbstorganisierten Sozialarbeit.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Schritt um Schritt der Zukunft entgegen
128,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Wie sieht die Selbstorganisation in Karnataka aus und welche sind ihre Akteure? Ziel des Buches ist es aufzuzeigen, dass die Selbstorganisation in Karnataka viel mehr erreichen kann, als die von oben herab bestimmten Massnahmen zur Beseitigung von Problemen. Im ersten Teil des Buches werden ein geschichtlicher und ein politischer und sozioökonomischer Einblick gegeben. Die schwerwiegendsten Probleme werden aufgezeigt und erläutert. Der zweite Teil liefert eine Erläuterung, wie sich Soziale Arbeit (social work) und Community Development im internationalen Kontext definieren und was für eine Bedeutung sie haben. Im dritten Teil wird der Begriff Selbstorganisation erläutert und die Unterschiede zum Begriff Selbsthilfe aufgezeigt. In Folge wird die Selbstorganisation von lokalen Gruppierungen in Karnataka, anhand von drei Fallbeispielen, untersucht. Die Definition von Nachhaltigkeit im ökonomischen, sozialen und ökologischen Sinne, sowie die Analyse der drei Beispiele im Bezug auf diese Nachhaltigkeit, folgen. Den Abschluss bildet eine Reflexion über die Rolle der Sozialarbeiterin in der selbstorganisierten Sozialarbeit.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Ein kleiner Einblick in die Erlebnispädagogik u...
14,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst - Fachhochschule Hildesheim, Holzminden, Göttingen, Veranstaltung: Kommunikation und Interaktion mit Kindern und Jugendlichen, Sprache: Deutsch, Abstract: Sucht man nach einer kurzen Definition der Erlebnispädagogik, so stellt man fest, dass es viele Definitionen gibt, die aber unterschiedlich sind, da die Erlebnispädagogik in ihrem heutigen Erscheinungsbild sehr vielfältig und methodenreich ist. Allen Definitionen gemeinsam ist, dass Erlebnispädagogische Programme sich auf die natürliche Umwelt und auf einen ökologischen Bildungsanspruch beziehen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Probleme in der Adoleszenz. Möglichkeiten und G...
71,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 2,1, Universität Vechta; früher Hochschule Vechta (Erziehungswissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Jede Generation Erwachsener befasst sich mit der nachkommenden Jugendgeneration. Häufig sind die Äusserungen zur Folgegeneration mit negativen Meinungen behaftet, ganz nach dem Motto 'Früher war alles besser'. Die Lebensphase der Adoleszenz kann mit vielen positiven und spannenden Erfahrungen verbunden sein. In jedem Fall bringt sie jedoch Herausforderungen mit sich, die in dieser Lebensphase zu durchlaufen sind. Nicht jedes Individuum bewältigt diese Aufgaben gleichermassen gut. Während der Adoleszenz setzen sich Jugendliche einerseits mit ökologischen und sozialen Gegebenheiten und Veränderungen in Form von neuen Umweltbedingungen, wie neuen Freundesgruppen, neuen Mitschüler*innen und Lehrer*innen sowie der schrittweisen Ablösung von den Eltern als hauptsächliche Bezugspersonen, auseinander. Andererseits sind während dieser Phase des Lebens auch psychische sowie körperliche Merkmale und Veränderungen zu bewältigen. Nicht jeder Mensch bewältigt die Aufgaben und gestellten Erwartungen gleichermassen. Einen Grossteil ihrer Lebenszeit verbringen die Jugendlichen heutzutage in der Schule. Die Schule ist nicht mehr nur eine Institution des Lernens, sondern ebenso ein Ort an dem neue Freundschaften entstehen können, Freizeitaktivitäten ausgeführt werden können und Raum für eine individuelle Identitätsentwicklung geschaffen werden soll. Doch auch die neuen Möglichkeiten und Entfaltungsspielräume bringen für viele Jugendliche grosse Herausforderungen mit sich. Das Handlungsfeld der Schulsozialarbeit hat die Aufgabe junge Menschen auf ihrem Weg zum Erwachsenwerden zu unterstützen, ihnen Halt zu geben und in Konfliktsituationen zu intervenieren. Unter dem Thema 'Unterstützende Massnahmen der Adoleszenz in Hinblick auf Probleme der Adoleszenz' beschäftigt sich die vorliegende Arbeit mit den Bewältigungsaufgaben der Jugend und damit oft einhergehenden Herausforderungen einerseits sowie den Möglichkeiten zur Unterstützung durch die Schulsozialarbeit andererseits. Die zentrale Fragestellung beschäftigt sich mit den Chancen und Grenzen der Schulsozialarbeit. Dabei stellt sich die Frage, inwieweit Soziale Arbeit, die in dem doch eher starren und reglementierenden System Schule stattfindet, diesem unterliegt und was dies für die Handlungsfähigkeit der Sozialarbeiter*innen bedeutet. Daraus stellt sich wiederum die Frage, ob die Sozialarbeit, im Angesicht der ihr gesetzten Grenzen gute Arbeit leisten kann oder in der Schule vorwiegend Exklusionsverwaltung stattfindet.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Selbständigkeit / Existenzgründung als Sozialpä...
14,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,7, Hochschule Ludwigshafen am Rhein, Sprache: Deutsch, Abstract: Wie nie zuvor steht die Soziale Politik und die Soziale Arbeit heute vor erheblichen Umbrüchen und Einschränkungen. Immer drastischer werden die traditionellen Felder sozialer Arbeit, wie z.B. Jugendhilfe, Sozialhilfe, Gesundheitshilfe, von Leistungseinschränkungen, dem Abbau von sozialen Dienstleistungen und der Flexibilisierung von Arbeitsverhältnissen betroffen. Deutlich wird auch, dass mit dieser Entwicklung eine wachsende Nachfrage nach personenbezogenen Dienstleistungen, Individualisierung und der Formulierung von ökologischen und sozialen Leitlinien einhergeht. Wie weit und wie tiefgreifend dieser Umstrukturierungsprozesses Veränderungen herbeiführt, kann derzeit allerdings nur Ansatzweise nachvollzogen werden, da wir erst am Anfang dieses neuen Zeitabschnittes stehen. Für Sozialarbeiter / - innen und Sozialpädagogen / - innen, bedeutet die Entwicklung jedoch schon jetzt eine grundlegende Herausforderung, auf die sich ändernden Bedingungen innovativ zu reagieren, denn es sind gerade die Schlüsselberufe der Sozialen Arbeit, denen als Bindeglied zwischen Gesellschaft und Menschen in Problemlagen eine besondere Bedeutung zukommt. So erschliesst zum Einen die wachsende Nachfrage nach personenorientierten und klientenzentrieten Humandienstleistungen Sozialpädagogen /- innen und Sozialarbeiter / - innen durchaus erweiterte und neue Handlungsfelder, denn die sozialen Defizite der Gesellschaft sind zugleich auch die Handlungsgrundlagen der Sozialarbeit. Zum Anderen wachsen durch die zunehmende Arbeitslosigkeit und demographischer Entwicklungen auch die staatlichen Ausgaben für soziale und gesundheitliche Leistungen (Arbeitslosengeld / hilfe, Sozialhilfe, Rentenleistungen, Krankenkassenleistungen), obwohl der Staat bemüht ist die Allgemeinkosten zu senken, um die Konkurrenzfähigkeit im Zeichen der Globalisierung zu erhalten. Die Folge ist: Der einzelne Mensch erhält weniger staatliche Hilfen, die Gesellschaft spaltet sich weiter auf, Armut nimmt zu, während die Soziale Arbeit immer weniger materielle Hilfen vermitteln kann und ihre Aufgaben verändert. Es entstehen einerseits neue Arbeitsfelder im personenbezogenen Dienstleistungsbereich, anderseits entwickelt sich die öffentlich finanzierte Soziale Arbeit zunehmend zum symbolischen Einsatz. Materielle Hilfen werden geringer, Arbeitsplätze bleiben aus und die in der Sozialen Arbeit Beschäftigten sind in ihrer Rolle ähnlich betroffen wie ihr Klientel. [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Ein kleiner Einblick in die Erlebnispädagogik u...
4,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst - Fachhochschule Hildesheim, Holzminden, Göttingen, Veranstaltung: Kommunikation und Interaktion mit Kindern und Jugendlichen, Sprache: Deutsch, Abstract: Sucht man nach einer kurzen Definition der Erlebnispädagogik, so stellt man fest, dass es viele Definitionen gibt, die aber unterschiedlich sind, da die Erlebnispädagogik in ihrem heutigen Erscheinungsbild sehr vielfältig und methodenreich ist. Allen Definitionen gemeinsam ist, dass Erlebnispädagogische Programme sich auf die natürliche Umwelt und auf einen ökologischen Bildungsanspruch beziehen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Raumstruktur und Kriminalität - Eine Analyse au...
13,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 2,0, Universität Lüneburg (Bildungs-, Kultur- und Sozialwissenschaften ), Veranstaltung: Einführung in die Kriminologie, Mehrfach- und Intensivtäter, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Aus den aktuellen Entwicklungen der sicherheitspolitischen Kriminalitätsprävention geht hervor, dass sich die kriminologische Forschung zunehmend wieder mit dem Einfluss der Wohnumwelt auf die Kriminalitätsentwicklung beschäftigt. Im Hinblick auf die Eindämmung der Jugendkriminalität wird der Stadtplanung dabei eine präventive Rolle zugeschrieben. Die vorliegende Arbeit befasst sich aus diesem Anlass mit ökologischen Ansätzen, die zur Erklärung von erhöhtem Kriminalitätsaufkommen in bestimmten Stadtteilen und -vierteln herangezogen werden können, sowie mit Präventionsstrategien, die als Reaktion auf solche Ansätze entwickelt wurden. Überprüft werden soll die These, dass die Struktur des Raumes als Begründung für abweichendes Verhalten (Delinquenz) bei Jugendlichen nicht ausreichend ist. Dabei soll analysiert werden, welche Reichweite die ökologischen Ansätze für die Erklärung der (Jugend-) Kriminalität haben und wie erfolgreich demnach Präventionsstrategien (wie z.B. die 'Zero- Tolerance' Strategie)sein können, die sich ausschliesslich auf die Erkenntnisse der ökologischen Kriminalitätstheorien stützen. Dafür sollen ökologische Kriminalitätstheorien wie der Desorganisationsansatz von SHAW und MCKAY, die broken window Theorie von WILSON und KELLING und der defensible space Ansatz von NEWMANN zunächst vorgestellt werden. Dies impliziert eine Betrachtung der ihnen vorangegangenen Untersuchungen und der Daten auf denen ihre Annahmen beruhen, sowie ihrer Grenzen. Neben ihren Begrenzungen sollen ihre durchaus anwendbaren Erkenntnisse und Anstösse für die Kriminalitätsprävention Beachtung finden. Diskutiert wird darüber hinaus eine mögliche Erweiterung dieser Ansätze. Im Anschluss daran sollen zwei Präventionsstrategien vorgestellt werden, die exemplarisch für die aus den ökologischen Ansätzen hervorgegangenen Präventionsmassnahmen stehen. Abschliessend erfolgt die Auswertung der Möglichkeiten und eventuellen Ergänzungen dieser Konzepte. [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Die Merkmale der griechischen Kultur
13,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (-), Veranstaltung: Kulturelle Diversität, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Die Welt steckt voller Konfrontationen zwischen Menschen, Gruppen und Völkern, die unterschiedlich denken, fühlen und handeln.' Dieses unterschiedliche denken, fühlen und handeln wird nach G. Hofstede als mentale Programmierung verstanden, die ein Leben lang erlernt und verfestigt werden. Die Quellen unserer mentalen Programme liegen im sozialen Umfeld in dem wir aufgewachsen sind und unsere Erfahrungen gesammelt haben, wie z.B. in der Familie, Kindergarten, Schule, bei Freunden und in der Partnerschaft. Das heisst Kultur ist immer spezifisch erlernt und nicht vererbt, sie stammt von unserem sozialen Umfeld ab, nicht aus unseren Genen. Aber auch wenn die Menschen, Gruppen und Völker dieser Erde in ihren Kulturen individuell sind, so stehen sie alle gemeinsamen vor z.B. ökologischen, wirtschaftlichen oder militärischen Problemen, die eine gemeinsame Zusammenarbeit erfordern. Um weltweite, praktikable Lösungen für diese Probleme zu finden, ist hierbei das Verständnis der kulturellen Unterschiede eine Vorrausetzung.2 2 vgl. Hofstede, G.: Lokales Denken, globales Handeln, 2. Aufl. 2001. S 1ff

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot