Angebote zu "Stiftungen" (19 Treffer)

Kategorien

Shops

Bethmann:Stiftungen und soziale Innovat
49,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 29.08.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Stiftungen und soziale Innovationen, Titelzusatz: Strategien zur Lösung gesellschaftlicher Probleme, Autor: Bethmann, Steffen, Verlag: Springer-Verlag GmbH // Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Imprint: Springer VS, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Sozial // Politik // Staat // Recht // Sozialarbeit // Verwaltung // Parteien // SOCIAL SCIENCE // Social Work // Politik der National // Zentral // oder Bundesregierung, Rubrik: Sozialpädagogik, Seiten: 317, Abbildungen: 18 schwarz-weiße Abbildungen, Bibliographie, Informationen: Book, Gewicht: 434 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Stiftungen in Deutschland 2
74,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 06.05.2017, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Stiftungen in Deutschland 2, Titelzusatz: Wirkungsfelder, Redaktion: Anheier, Helmut K. // Förster, Sarah // Mangold, Janina // Striebing, Clemens, Verlag: Gabler, Betriebswirt.-Vlg // Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Imprint: Springer VS, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Sozialarbeit // Ethik // Unternehmensethik // SOCIAL SCIENCE // Social Work // Soziologie // Unternehmensethik und soziale Verantwortung // CSR, Rubrik: Sozialpädagogik, Seiten: 401, Abbildungen: Bibliographie, Informationen: Book, Gewicht: 653 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Anheier, Helmut K.: Stiftungen in Deutschland 1
59,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 10.05.2017, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Stiftungen in Deutschland 1, Titelzusatz: Eine Verortung, Autor: Anheier, Helmut K. // Förster, Sarah // Mangold, Janina // Striebing, Clemens, Verlag: Gabler, Betriebswirt.-Vlg // Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Imprint: Springer VS, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Sozialarbeit // Ethik // Unternehmensethik // SOCIAL SCIENCE // Social Work // Soziologie // Unternehmensethik und soziale Verantwortung // CSR, Rubrik: Sozialpädagogik, Seiten: 268, Abbildungen: Bibliographie, Informationen: Book, Gewicht: 483 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Stiftungen in Deutschland 3:
49,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 29.06.2017, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Stiftungen in Deutschland 3:, Titelzusatz: Portraits und Themen, Auflage: 1. Auflage von 2017 // 1. Aufl. 2017, Redaktion: Anheier, Helmut K. // Förster, Sarah // Mangold, Janina // Striebing, Clemens, Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden // Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Sozialarbeit // Soziologie // Ethik // Unternehmensethik // Unternehmensethik und soziale Verantwortung // CSR, Rubrik: Sozialpädagogik, Seiten: 188, Informationen: HC runder Rücken kaschiert, Gewicht: 363 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Bethmann, Steffen: Stiftungen und soziale Innov...
49,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 29.08.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Stiftungen und soziale Innovationen, Titelzusatz: Strategien zur Lösung gesellschaftlicher Probleme, Autor: Bethmann, Steffen, Verlag: Springer-Verlag GmbH // Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Imprint: Springer VS, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Sozial // Politik // Staat // Recht // Sozialarbeit // Verwaltung // Parteien // SOCIAL SCIENCE // Social Work // Politik der National // Zentral // oder Bundesregierung, Rubrik: Sozialpädagogik, Seiten: 317, Abbildungen: 18 schwarz-weiße Abbildungen, Bibliographie, Informationen: Book, Gewicht: 431 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Weissenbach, Kristina: Parteienförderung im Tra...
59,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 04.11.2015, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Parteienförderung im Transitionsprozess, Titelzusatz: Eine vergleichende Analyse der parteinahen Stiftungen Friedrich-Ebert-Stiftung und Konrad-Adenauer-Stiftung in Kenia und Südafrika, Auflage: 2014 // 2014. 2013, Autor: Weissenbach, Kristina, Verlag: VS Verlag für Sozialw. // Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Imprint: Springer VS, Originalsprache: Deutsch, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Regionalentwicklung // Sozialarbeit // Politik // Politikwissenschaft // Politologie // POLITICAL SCIENCE // General // Regionalstudien // Vergleichende Politikwissenschaften // Soziologie, Rubrik: Politikwissenschaft, Seiten: 423, Abbildungen: Etwa 350 S., Reihe: Studien der NRW School of Governance, Informationen: Book, Gewicht: 545 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Finanzierung sozialer Arbeit. Alternative Wege
63,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1, Fachhochschule Oldenburg/Ostfriesland/Wilhelmshaven; Standort Emden (Fachbereich Sozialwesen), 31 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Debatte um zu öffentlichen Finanzierungsmodellen alternative Finanzierungsformen im Nonprofit Sektor in Deutschland ist seit geraumer Zeit aktuell. Aufgrund knapper öffentlicher Haushalte wird von Seiten der öffentlichen Hand nach Möglichkeiten gesucht, die Finanzierung der sozialen Arbeit zurückzufahren. Dies bedingt, dass auch bei den in der sozialen Arbeit tätigen Nonprofit- Organisationen vermehrt nach Möglichkeiten gesucht werden muss, die Finanzierung durch alternative Mittel sicherzustellen. Die Aktualität dieser Situation habe ich zum Anlass genommen, mich genauer mit der Thematik zu befassen. Zuerst werde ich hierbei die momentane Finanzierungssituation sozialer Arbeit in Deutschland darstellen, um aufzuzeigen, welchen Stellenwert die einzelnen möglichen Finanzierungsformen derzeit im 3. Sektor einnehmen. Im Anschluss daran werde ich eine Übersicht über die üblichen Finanzquellen der sozialen Arbeit in Deutschland hinsichtlich ihrer Möglichkeiten und ihrer Bedeutung geben. Davon ausgehend werden die Möglichkeiten und Formen der Mittelbeschaffung von der öffentlichen Hand aufgezeigt und hinsichtlich ihrer Praktikabilität und ihrer Änderungstendenzen betrachtet. In der Folge wird dann das »Fundraising« als Möglichkeit zur alternativen Mittelgewinnung vorgestellt. Hierbei wird auch auf infrastrukturelle und andere Voraussetzungen eingegangen, die für erfolgreiches Fundraising notwendig sind. Dann wird zu den alternativen Finanzierungsformen Spenden, Stiftungen und Sponsoring übergeleitet, die in der Folge zum Teil unter Zuhilfenahme von Praxisbeispielen vertiefend dargestellt und bezüglich der Vor- und Nachteile sowie ihrer Bedeutung für sozialwirtschaftliche Nonprofit- Organisationen untersucht werden. Hierbei wird auch auf die Methodik zur Erlangung dieser Gelder eingegangen. Abschliessend erfolgt dann eine Prüfung der alternativen Finanzierungsformen im Bezug auf die Bedeutung für die Organisationen, die in der sozialen Arbeit tätig sind. Arne Salge

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Anforderungen an das Management von Non-Profit-...
29,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Hochschule Darmstadt, Veranstaltung: Sozialpolitik & soziale Dienste, Sprache: Deutsch, Abstract: Das soziale Sicherungssystem in Deutschland ist gezeichnet von einem zunehmend signifikanten Modernisierungs- bzw. Umstrukturierungsbedarf. Der Staat zieht sich aus Gründen der Kostendeckung bezüglich des staatlichen Sozialhaushalts und der Verwaltungsvereinfachung immer mehr aus den Wirkungsbereichen sozialer Arbeit zurück. In den letzten beiden Jahrzehnten haben sich daher neben staatlichen Institutionen vor allem frei-gemeinnützige Dienstleistungsunternehmen etabliert. Neben einem verhältnismässig geringen Sektor privater gewerblich-gewinnorientierter Dienstleister haben sich besonders nicht-profitorientierte freie Organisationen durchgesetzt, die so genannten Non-Profit-Organisationen (NPOs). Ihr Anliegen besteht vor allem in der Bedarfsdeckung und Interessenvertretung ihrer hilfebedürftigen Mitglieder in Ergänzung zu den von staatlicher Seite erbrachten Sicherungsleistungen. Sie bilden, z.B. in Form von Verbänden, Stiftungen, Vereinen oder gemeinnützigen Gesellschaften, den so genannten Dritten Sektor im Gefüge des sozialen Sicherungssystems unseres Sozialstaats. Im Kontext lokaler/kommunaler wie globaler Entwicklung werden heute so genannte Megatrends mit Auswirkungen auf sämtliche sozialpolitischen und sozialarbeiterischen Bereiche erkennbar. Dieser Prozess stellt zunehmend Anforderungen hinsichtlich einer Veränderung des Managements und der Selbstverwaltung der NPOs. In der folgenden Abhandlung sollen nunmehr essentiell die wichtigsten sozialwirtschaftlichen und sozialpolitischen Veränderungsprozesse sowie die daraus auf kommunaler Ebene resultierenden Lösungsansätze bzw. Konzepte aufgezeigt werden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Fundraising in Nonprofit-Organisationen
25,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,7, Ev. Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie Hamburg, Veranstaltung: Theorie-Praxis-Seminar, 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Ein aus den USA stammender Begriff findet hierzulande immer mehr Verwendung: Nonprofit Organisationen (im folgenden NPO) bzw. Nonprofit- Sektor. 'Der Begriff Nonprofit- Sektor (auch Dritter Sektor) dient als Sammelbezeichnung für diejenigen Organisationen, die weder den Bereichen Privatwirtschaft oder Staat noch dem informellen Privatbereich zugeordnet werden können.'7 An der Johns Hopkins University in Baltimore, USA organisierten Lester M. Salamon und Helmut Anheier ein gross angelegtes, international vergleichendes Forschungsprojekt zum Thema Nonprofit-Sektor. Nach ihrer Definition gehören diejenigen Organisationen zum Dritten Sektor, die formell strukturiert, organisatorisch vom Staat unabhängig und nicht gewinnorientiert sind; die eigenständig verwaltet und zu einem gewissen Grad von freiwilligen Beiträgen getragen werden und keine Zwangsverbände darstellen. Der Zweck einer NPO ist es dem Wohl der Allgemeinheit bzw. Teilen davon zu dienen. Es gibt unterschiedliche Formen von NPOs: Vereine, Verbände, Stiftungen, Genossenschaften. Inhaltlich gibt es innerhalb dieser Organisationen ein grosses Spektrum, welches u.a. die Bereiche Soziales, Gesundheit, Kultur, Umwelt, Tierschutz und Sport umfasst. In Deutschland ist die Dominanz der Wohlfahrtsverbände (Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Diakonisches Werk, Paritätischer Wohlfahrtsverband, Rotes Kreuz) charakteristisch für den Nonprofit-Sektor. Seit den siebziger Jahren sind vor dem Hintergrund der sozialen Bewegung neue, kleinere Vereine entstanden, deren Arbeit Themenbereichen gewidmet waren, die zuvor eher vernachlässigt wurden (z.B. Abrüstung, Frauendiskriminierung, Rassismus, Umwelt).

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot