Angebote zu "Anheier" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Anheier, Helmut K.: Stiftungen in Deutschland 1
59,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 10.05.2017, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Stiftungen in Deutschland 1, Titelzusatz: Eine Verortung, Autor: Anheier, Helmut K. // Förster, Sarah // Mangold, Janina // Striebing, Clemens, Verlag: Gabler, Betriebswirt.-Vlg // Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Imprint: Springer VS, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Sozialarbeit // Ethik // Unternehmensethik // SOCIAL SCIENCE // Social Work // Soziologie // Unternehmensethik und soziale Verantwortung // CSR, Rubrik: Sozialpädagogik, Seiten: 268, Abbildungen: Bibliographie, Informationen: Book, Gewicht: 483 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Stiftungen in Deutschland 3:
49,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 29.06.2017, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Stiftungen in Deutschland 3:, Titelzusatz: Portraits und Themen, Auflage: 1. Auflage von 2017 // 1. Aufl. 2017, Redaktion: Anheier, Helmut K. // Förster, Sarah // Mangold, Janina // Striebing, Clemens, Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden // Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Sozialarbeit // Soziologie // Ethik // Unternehmensethik // Unternehmensethik und soziale Verantwortung // CSR, Rubrik: Sozialpädagogik, Seiten: 188, Informationen: HC runder Rücken kaschiert, Gewicht: 363 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Fundraising in Nonprofit-Organisationen
25,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,7, Ev. Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie Hamburg, Veranstaltung: Theorie-Praxis-Seminar, 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Ein aus den USA stammender Begriff findet hierzulande immer mehr Verwendung: Nonprofit Organisationen (im folgenden NPO) bzw. Nonprofit- Sektor. 'Der Begriff Nonprofit- Sektor (auch Dritter Sektor) dient als Sammelbezeichnung für diejenigen Organisationen, die weder den Bereichen Privatwirtschaft oder Staat noch dem informellen Privatbereich zugeordnet werden können.'7 An der Johns Hopkins University in Baltimore, USA organisierten Lester M. Salamon und Helmut Anheier ein gross angelegtes, international vergleichendes Forschungsprojekt zum Thema Nonprofit-Sektor. Nach ihrer Definition gehören diejenigen Organisationen zum Dritten Sektor, die formell strukturiert, organisatorisch vom Staat unabhängig und nicht gewinnorientiert sind; die eigenständig verwaltet und zu einem gewissen Grad von freiwilligen Beiträgen getragen werden und keine Zwangsverbände darstellen. Der Zweck einer NPO ist es dem Wohl der Allgemeinheit bzw. Teilen davon zu dienen. Es gibt unterschiedliche Formen von NPOs: Vereine, Verbände, Stiftungen, Genossenschaften. Inhaltlich gibt es innerhalb dieser Organisationen ein grosses Spektrum, welches u.a. die Bereiche Soziales, Gesundheit, Kultur, Umwelt, Tierschutz und Sport umfasst. In Deutschland ist die Dominanz der Wohlfahrtsverbände (Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Diakonisches Werk, Paritätischer Wohlfahrtsverband, Rotes Kreuz) charakteristisch für den Nonprofit-Sektor. Seit den siebziger Jahren sind vor dem Hintergrund der sozialen Bewegung neue, kleinere Vereine entstanden, deren Arbeit Themenbereichen gewidmet waren, die zuvor eher vernachlässigt wurden (z.B. Abrüstung, Frauendiskriminierung, Rassismus, Umwelt).

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Bürgerschaftliches Engagement im europäischen V...
8,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Hochschule München, Veranstaltung: Theorien, Werte, Normen und Geschichte der Sozialen Arbeit, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Nach einem allgemeinen Blick auf die Geschichte des bürgerschaftlichen Engagements und dir Ordnungsmodelle nach Anheier/Toepler wird die Freiwilligenarbeit in drei europäischen Ländern - nämlich in Grossbritannien, den Niederlanden und Deutschland - genauer beleuchtet. Am Ende werden die erfolgreichen Ansätze heraus gearbeitet und auch beschrieben, welche davon in Europa weiter entwickelt werden. Um Missverständnissen vorzubeugen, sei hier gleich gesagt, dass im folgenden Text der Begriff des Bürgers - wie der des Menschen - immer auch in der weiblichen Form gedacht und gemeint, nicht aber geschrieben wurde.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Fundraising in Nonprofit-Organisationen
10,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,7, Ev. Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie Hamburg, Veranstaltung: Theorie-Praxis-Seminar, 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Ein aus den USA stammender Begriff findet hierzulande immer mehr Verwendung: Nonprofit Organisationen (im folgenden NPO) bzw. Nonprofit- Sektor. 'Der Begriff Nonprofit- Sektor (auch Dritter Sektor) dient als Sammelbezeichnung für diejenigen Organisationen, die weder den Bereichen Privatwirtschaft oder Staat noch dem informellen Privatbereich zugeordnet werden können.'7 An der Johns Hopkins University in Baltimore, USA organisierten Lester M. Salamon und Helmut Anheier ein gross angelegtes, international vergleichendes Forschungsprojekt zum Thema Nonprofit-Sektor. Nach ihrer Definition gehören diejenigen Organisationen zum Dritten Sektor, die formell strukturiert, organisatorisch vom Staat unabhängig und nicht gewinnorientiert sind; die eigenständig verwaltet und zu einem gewissen Grad von freiwilligen Beiträgen getragen werden und keine Zwangsverbände darstellen. Der Zweck einer NPO ist es dem Wohl der Allgemeinheit bzw. Teilen davon zu dienen. Es gibt unterschiedliche Formen von NPOs: Vereine, Verbände, Stiftungen, Genossenschaften. Inhaltlich gibt es innerhalb dieser Organisationen ein grosses Spektrum, welches u.a. die Bereiche Soziales, Gesundheit, Kultur, Umwelt, Tierschutz und Sport umfasst. In Deutschland ist die Dominanz der Wohlfahrtsverbände (Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Diakonisches Werk, Paritätischer Wohlfahrtsverband, Rotes Kreuz) charakteristisch für den Nonprofit-Sektor. Seit den siebziger Jahren sind vor dem Hintergrund der sozialen Bewegung neue, kleinere Vereine entstanden, deren Arbeit Themenbereichen gewidmet waren, die zuvor eher vernachlässigt wurden (z.B. Abrüstung, Frauendiskriminierung, Rassismus, Umwelt).

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Fundraising in Nonprofit-Organisationen
13,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,7, Ev. Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie Hamburg, Veranstaltung: Theorie-Praxis-Seminar, 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Ein aus den USA stammender Begriff findet hierzulande immer mehr Verwendung: Nonprofit Organisationen (im folgenden NPO) bzw. Nonprofit- Sektor. 'Der Begriff Nonprofit- Sektor (auch Dritter Sektor) dient als Sammelbezeichnung für diejenigen Organisationen, die weder den Bereichen Privatwirtschaft oder Staat noch dem informellen Privatbereich zugeordnet werden können.'7 An der Johns Hopkins University in Baltimore, USA organisierten Lester M. Salamon und Helmut Anheier ein groß angelegtes, international vergleichendes Forschungsprojekt zum Thema Nonprofit-Sektor. Nach ihrer Definition gehören diejenigen Organisationen zum Dritten Sektor, die formell strukturiert, organisatorisch vom Staat unabhängig und nicht gewinnorientiert sind; die eigenständig verwaltet und zu einem gewissen Grad von freiwilligen Beiträgen getragen werden und keine Zwangsverbände darstellen. Der Zweck einer NPO ist es dem Wohl der Allgemeinheit bzw. Teilen davon zu dienen. Es gibt unterschiedliche Formen von NPOs: Vereine, Verbände, Stiftungen, Genossenschaften. Inhaltlich gibt es innerhalb dieser Organisationen ein großes Spektrum, welches u.a. die Bereiche Soziales, Gesundheit, Kultur, Umwelt, Tierschutz und Sport umfaßt. In Deutschland ist die Dominanz der Wohlfahrtsverbände (Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Diakonisches Werk, Paritätischer Wohlfahrtsverband, Rotes Kreuz) charakteristisch für den Nonprofit-Sektor. Seit den siebziger Jahren sind vor dem Hintergrund der sozialen Bewegung neue, kleinere Vereine entstanden, deren Arbeit Themenbereichen gewidmet waren, die zuvor eher vernachlässigt wurden (z.B. Abrüstung, Frauendiskriminierung, Rassismus, Umwelt).

Anbieter: Thalia AT
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Bürgerschaftliches Engagement im europäischen V...
6,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Hochschule München, Veranstaltung: Theorien, Werte, Normen und Geschichte der Sozialen Arbeit, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Nach einem allgemeinen Blick auf die Geschichte des bürgerschaftlichen Engagements und dir Ordnungsmodelle nach Anheier/Toepler wird die Freiwilligenarbeit in drei europäischen Ländern - nämlich in Großbritannien, den Niederlanden und Deutschland - genauer beleuchtet. Am Ende werden die erfolgreichen Ansätze heraus gearbeitet und auch beschrieben, welche davon in Europa weiter entwickelt werden. Um Missverständnissen vorzubeugen, sei hier gleich gesagt, dass im folgenden Text der Begriff des Bürgers - wie der des Menschen - immer auch in der weiblichen Form gedacht und gemeint, nicht aber geschrieben wurde.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Fundraising in Nonprofit-Organisationen
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,7, Ev. Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie Hamburg, Veranstaltung: Theorie-Praxis-Seminar, 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Ein aus den USA stammender Begriff findet hierzulande immer mehr Verwendung: Nonprofit Organisationen (im folgenden NPO) bzw. Nonprofit- Sektor. 'Der Begriff Nonprofit- Sektor (auch Dritter Sektor) dient als Sammelbezeichnung für diejenigen Organisationen, die weder den Bereichen Privatwirtschaft oder Staat noch dem informellen Privatbereich zugeordnet werden können.'7 An der Johns Hopkins University in Baltimore, USA organisierten Lester M. Salamon und Helmut Anheier ein groß angelegtes, international vergleichendes Forschungsprojekt zum Thema Nonprofit-Sektor. Nach ihrer Definition gehören diejenigen Organisationen zum Dritten Sektor, die formell strukturiert, organisatorisch vom Staat unabhängig und nicht gewinnorientiert sind; die eigenständig verwaltet und zu einem gewissen Grad von freiwilligen Beiträgen getragen werden und keine Zwangsverbände darstellen. Der Zweck einer NPO ist es dem Wohl der Allgemeinheit bzw. Teilen davon zu dienen. Es gibt unterschiedliche Formen von NPOs: Vereine, Verbände, Stiftungen, Genossenschaften. Inhaltlich gibt es innerhalb dieser Organisationen ein großes Spektrum, welches u.a. die Bereiche Soziales, Gesundheit, Kultur, Umwelt, Tierschutz und Sport umfaßt. In Deutschland ist die Dominanz der Wohlfahrtsverbände (Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Diakonisches Werk, Paritätischer Wohlfahrtsverband, Rotes Kreuz) charakteristisch für den Nonprofit-Sektor. Seit den siebziger Jahren sind vor dem Hintergrund der sozialen Bewegung neue, kleinere Vereine entstanden, deren Arbeit Themenbereichen gewidmet waren, die zuvor eher vernachlässigt wurden (z.B. Abrüstung, Frauendiskriminierung, Rassismus, Umwelt).

Anbieter: Thalia AT
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot